logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2009November

Die Bürgerstiftung Wiesloch pflanzte sechs Bäume

veröffentlicht: 30. November 2009, 4293 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Die Bürgerstiftung Wiesloch pflanzte sechs Bäume

Die Baumpaten beim Pflanzen

Die Baumpaten beim Pflanzen

Das WieTalBad hat seit dem 28.11.2009 sechs neue Bäume. Sie wurden von der Bürgerstiftung Wiesloch als sichtbare, lebende Symbole der Nachhaltigkeit gepflanzt. Sie stehen „sowohl für Veränderung als auch für Kontinuität“, wie Annegret Sonnenberg, die Vorsitzende der Stiftung, in ihrer Ansprache nach der Pflanzaktion ausführte, denn der Baum sei ja das Symbol für Leben schlechthin. (weiterlesen…)

 

Schenken mit Herz – Der Kalender 2010

veröffentlicht: 12. November 2009, 4731 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Schenken mit Herz – Der Kalender 2010

Über die Hälfte der relativ kleinen Auflage ist bereits verkauft

Bürgerstiftungskalender: Endlose Tafeln für alle

Bürgerstiftungskalender: Endlose Tafeln für alle

Etwas Sinnvolles und Besonderes schenken, das erschwinglich ist und nicht nur dem Beschenkten Freude bereitet – das ist für viele Menschen ausschlaggebend gewesen, den Kalender 2010 der Bürgerstiftung Wiesloch schon zu kaufen. Der Erlös fließt nämlich direkt in die Förderprojekte der Bürgerstiftung. Die wiederum kann damit vielen Menschen helfen, denn es ist abzusehen, dass aufgrund der Finanzkrise und deren Folgen in nächster Zeit viel finanzielle Unterstützung zu leisten sein wird. (weiterlesen…)

 

Klimaschutzprojekt in der Bürgerstiftung

veröffentlicht: 4. November 2009, 1147 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Klimaschutzprojekt in der Bürgerstiftung

Die Bürgerstiftung Wiesloch hat das Thema Nachhaltigkeit als Schwerpunkt ihrer Tätigkeit für die Jahre 2010/2011 definiert.

Deshalb haben wir das Klimaschutzprojet „10 Familien machen ernst“ begonnen. Unserem Projekt liegt die Frage zu Grunde, wie man Klimaschutz konkret in der Stadt Wiesloch leben kann.

Teilnehmer und Beispiel
10 Haushalte sollen in einem Jahr eine bestimmte Menge CO2 einsparen
Beispiel soll als Best Practice vorgestellt werden und zur Nachahmung animieren.

Maßnahmen
Wir legen den Fokus auf Maßnahmen, die
– einerseits eine hinreichend großer Effizienz haben
– andererseits mit der Vorstellung von einem „guten Leben“ vereinbar sind.

Im Vordergrund steht nicht vorrangig Askese und Einschränkung, sondern
– Informiert sein
– Achtsamkeit
– Bereitschaft, neue Wege zu beschreiten

Dies erscheint uns insofern wichtig, weil in der Klimaschutzpraxis häufig Maßnahmen mit kleiner Wirkung eine zu große Bedeutung haben.

An die Systematik eines gängigen CO2 Rechners angelehnt sprechen wir über mögliche Einsparpotentiale in den Bereichen
– Haushalt/Energie
– Verkehr
– Ernährung/Konsum

Die Teilnehmer werden sich, entsprechend ihrer Möglichkeiten sowie ihrer Bereitschaft zu finanziellem und zeitlichem Engagement, Ziele setzen, die im Laufe eines Jahres verwirklicht werden sollen.

Hierbei legen wir Wert auf den experimentellen Charakter des Vorhabens. Erfolge sind uns hier genauso wichtig wie Wege zu erkennen, die weniger Erfolg haben.

Präsenz in der Öffentlichkeit
Die Teilnehmer werden öffentlich über ihre Maßnahmen und Erfahrungen berichten.
Im Rahmen des Projektes werden öffentliche Veranstaltungen stattfinden. Wir werden an dieser Stelle die entsprechenden Termine veröffentlichen-

Dokumentation
Am Ende des Projektes, Anfang 2011, erstellen wir eine Broschüre, die Interessierten zur Verfügung gestellt wird.

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden