logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochGewinner des Ideenwettbewerbs stehen fest

Gewinner des Ideenwettbewerbs stehen fest

veröffentlicht: 4. April 2011, 2277 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Bürgerstiftung Wiesloch schüttet 3.500 € zusätzliche Fördermittel aus. Dieses Geld stammt aus dem Erlös des Gala-Balles, zu dem die Bürgerstiftung im vergangenen Oktober geladen hatte. Die Bürgerstiftung dankt an dieser Stelle nochmals allen, die zu diesem Erfolg beigetragen und so die Sonderförderungen ermöglicht haben.

Die glücklichen GewinnerVon Dezember bis Februar bat die Bürgerstiftung die Bürgerinnen und Bürger, Vorschläge zu machen, wie die Stiftung mit diesem zusätzlichen Betrag fördernd vor Ort tätig werden kann. Der Vorstand dankt allen, die beim Wettbewerb mitgemacht haben. Nun stehen die fünf Gewinner fest.

Im Foto hintere Reihe von links: Dr. Annette Feuchter (Leiterin Vhs, mit Kelle), Gaby Suntz (Feldbahnmuseum, mit Ölkännchen), Elke Ditton (Vhs KiKusch), Petra Jurkewitz (Vhs ab 60), Claudia Franzese (Vhs Integrationskurse), Torsten Hirschberger (Pestalozzischule Baiertal)
Vordere Reihe von links: Simone Janas (NABU Wiesloch), Rosemarie Stindl (Vorstand Bürgerstiftung), Eva Dumbeck, Luisa Berberich, Katharina Ritz (drei Vertreterinnen der Theater-AG Pestalozzischule).

Die Pestalozzi-Schule Baiertal erhält Mittel, um ein soziales Projekt für Toleranz und Akzeptanz durchzuführen. Dabei sollen die Jugendlichen Sozialkompetenz, Interaktion mit anderen und kooperatives Gruppenverhalten durch das bewährte Konzept des Improvisationstheaters üben. Und ganz nebenbei werden sie an kulturelles Leben heran geführt.
Substanziell unterstützt wird auch das Projekt „Neue Brücken bauen zwischen Generationen und Kulturen“, das die Volkshochschule Südliche Bergstraße mit dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden plant. Verschiedene Generationen und Kulturgruppen bauen gemeinsam eine begehbare Brücke im Sinnespark des PZN. Zur Einweihung am 16. Oktober gibt es ein Suppenfest, bei dem Personen aus unterschiedlichen Kulturkreisen typische Suppen gemeinsam zubereiten und der Bevölkerung anbieten.

Diese beiden Projekte tragen in besonderer Weise zum sozialen Miteinander und zur Integration bei und sind deshalb förderungswürdig. Bei zwei weiteren Projekten stehen Erziehung und Bildung im Vordergrund.

Die Dämmelwald-Rangers der Schiller-Grundschule Wiesloch werden von der NABU-Ortsgruppe Wiesloch an die Natur heran geführt und lernen bei Naturgängen ökologische Zusammenhänge kennen. Die Bürgerstiftung hilft finanziell bei der Fortführung dieses Angebots. Einen Zuschuss erhält die Theatergruppe der Pestalozzi-Schule Baiertal. Sie nimmt nach ihrer erfolgreichen Adaption des „Käthchen von Heilbronn“ weitere klassische Stücke in Angriff und braucht dazu entsprechende wiederverwendbare Kostüme.

Dem Bereich Engagementförderung, Kultur und Bildung trägt der fünfte Preisträger Rechnung. Es ist das Feldbahn- und Industriemuseum Wiesloch e.V. Der Verein hat mit seinem lebendigen kleinen Technikmuseum allein durch ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement ein interessantes Ausflugsziel mit Naherholungswert geschaffen. Dessen Erweiterung unterstützt die Bürgerstiftung nun mit einem Teilbetrag.

Die Projektanträge der Gewinner bestechen durch ihre durchdachten Konzepte. „Wir freuen uns besonders,“ so Vorstandsmitglied Rosemarie Stindl, „dass wir mit jedem der Projekte immer gleich mehrere Satzungsziele der Bürgerstiftung nachhaltig umsetzen können.“ Da einige Anträge nicht mit dem vollen benötigten Betrag unterstützt werden können, sind Spenden dafür sehr willkommen.

 

Kommentar schreiben

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden