logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochMatching Fund 2011 – 2013

Matching Fund 2011 – 2013

veröffentlicht: 30. Mai 2011, 2710 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Matching Fund 2011 – 2013

Zweite Auflage von „Aus 1 mach 2“ unter Dach und Fach
Dem Vorstand der Bürgerstiftung ist es erneut gelungen, lokale und regionale Unternehmen für ein Engagement zugunsten der Bürgerstiftung Wiesloch zu gewinnen.

Über drei Jahre hinweg bis Ende 2013 haben sich fünf Firmen verpflichtet, jeden Euro zu verdoppeln, der von der Wieslocher Bevölkerung in die Bürgerstiftung Wiesloch gegeben wird. Es sind die Firmen MLP AG, Sparkasse Heidelberg, Volksbank Kraichgau, Haarstudio Fahn und SAP AG.
Weitere Firmen sind jederzeit willkommen und können sich auch mit kleinen vierstelligen Beträgen beteiligen. Der Ausstieg aus dem Matching Fund ist jederzeit möglich.

Egal, ob Spende oder Zustiftung – bis zu einer Gesamthöhe von 60.000 Euro wird jeder Euro verdoppelt. Helfen Sie nun mit, auch die zweite Aktion „Aus 1 mach 2“ zu einem vollen Erfolg zu machen! Setzen auch Sie Ihr Vertrauen in die Arbeit der Bürgerstiftung und lassen Sie Ihr Geld verdoppelt und nachhaltig zum Wohle vieler arbeiten.

Für die Unternehmen ist ausschlaggebend, dass die Bürgerstiftung einerseits vornehmlich soziale und nachhaltige Ziele verfolgt und andererseits die Gremien der Bürgerstiftung ehrenamtlich arbeiten. Die bisherige Arbeit sowie die Entwicklung der Stiftung hat diese Unternehmen überzeugt, am weiteren Aufbau des Stiftungskapitals mitzuhelfen. Den Firmen gefällt darüber hinaus, dass sich die Bürgerinnen und Bürger im gleichen Maß zur Vergrößerung des Stiftungskapitals engagieren sollen wie sie.

Vorstand und Stiftungsrat der Bürgerstiftung appellieren deshalb an alle Bürgerinnen und Bürger, zum Erfolg dieser Aktion beizutragen.
Wie viel Gutes durch die Stiftungsgelder bereits getan wurde, sehen Sie u.a. eindrucksvoll am Projektkomplex Nachhaltigkeit, bei den Lese- und Rechenpatenschaften, bei den Zuschüssen zu Klassenfahrten und Ministipendien sowie bei der Unterstützung Hilfebedürftiger.

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden