logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2013April

Wiesloch ist BesT

veröffentlicht: 30. April 2013, 3444 mal gelesen, keine Kommentare bisher

„Pluspunkt Alter“, der aktuelle Schwerpunkt der Bürgerstiftung Wiesloch, ist als eine von 15 Freiwilligen-Initiativen im Projekt „BesT – Bürgerengagement sichert Teilhabe“ ausgewählt worden. (weiterlesen…)

 

Zeitschenker bestens geschult

veröffentlicht: 19. April 2013, 1262 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Zeitschenker der ersten StundeDas Angebot „Zeitgeschenk“ wird mittlerweile sehr gern angenommen. Die Gruppe der Zeitschenker der ersten Stunde, die im Sommer 2012 entstand, hat Verstärkung von weiteren Ehrenamtlichen bekommen. Alle Damen und Herren, die einem älteren Menschen eine Stunde Gesellschaft leisten möchten, wurden Mitte März in einem Seminar geschult.

Das Projekt „Zeitgeschenk“ startete im Rahmen des Schwerpunktthemas Pluspunkt Alter der Bürgerstiftung Wiesloch im Sommer letzten Jahres. Das Leitungsteam blickt bereits auf sehr erfolgreiche neun Monate zurück: fast 30 „Zeitschenker“ stellen ehrenamtlich ihre Zeit zur Verfügung und besuchen ältere Mitbürger und Mitbürgerinnen entweder zu Hause oder in Pflegeheimen, um mit ihnen zu reden, zu lesen, Gesellschaftsspiele zu machen oder spazieren zu gehen – Dinge eben, die den Besuchten die Zeit weniger lang machen.

Die Ehrenamtlichen erhalten von der Bürgerstiftung immer wieder Seminare, damit sie sicherer im Umgang mit älteren Menschen werden. So wurden beispielsweise Krankheitsbilder im Alter vorgestellt, damit die Zeitschenker Demenz, Depression und Störungen des Bewegungsapparates entsprechend einordnen und darauf reagieren können. Und auch das Thema Kommunikation mit älteren Menschen wurde mit entsprechenden Übungen von einem Fachreferenten vermittelt. Überhaupt werden die Ehrenamtlichen der Bürgerstiftung nicht allein gelassen bei den Aufgaben, die sie so engagiert übernehmen. Für Ihre Fragen gibt es immer ein offenes Ohr im Leitungsteam, und der Austausch von Erfahrungen und Ratschlägen untereinander wird ebenfalls unterstützt.

Wer Zeit schenken will oder wer Zeit geschenkt bekommen möchte, wendet sich telefonisch an das Leitungsteam unter Tel. 06222/84390 (Anrufbeantworter) oder über E-Mail an zeitgeschenk(at)buergerstiftung-wiesloch.de. Persönlich steht jemand aus dem Leitungsteam dienstags von 14 – 16 Uhr im Rathaus Wiesloch, Raum 116 zur Verfügung (in den Räumlichkeiten des Ehrenamtsbüros, Zugang neben dem Rathaus-Café).

Zum Leitungsteam gehören Pfarrer i.R. Berthold Enz, Lilo Krieg-Sieber, Gerda Oehmann und Patricia Schaidhammer.

 

Klimaschutz am Beispiel Tübingen

veröffentlicht: 12. April 2013, 2851 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Klimaschutz als Thema einer Kleinstadt – kann Wiesloch hier von Tübingen lernen?

Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, luden die Bürgerstiftung und die VCD-Ortsgruppe Wiesloch „Move“ den Oberbürgermeister Tübingens, Boris Palmer, zu einem Vortrag ein. Denn er hat mit ungewöhnlichen Ideen und Aktivitäten unter dem Slogan „Tübingen macht blau“ den Klimaschutz in seiner Stadt ein großes Stück vorangebracht.
(weiterlesen…)

 

Bücherregal kein Altpapier-Entsorger

veröffentlicht: 9. April 2013, 1794 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Bitte helfen Sie mit, unser Bücherregal ordentlich zu halten! Es ist kein Abladeplatz für veraltete Sachbücher und stinkendes Altpapier.

Die Bürgerstiftung Wiesloch bittet im Namen aller, die ungefragt dafür sorgen, dass das Regal immer in einem ordentlichen Zustand ist:
Bestücken Sie das Regal in Zukunft sinnvoll bzw. weisen Sie „Großentsorger“ auf den Sinn des Regals hin.

Wieslochs öffentliches Bücherregal auf dem Marktplatz ist überaus beliebt; tagtäglich werden unzählige Bücher heraus genommen und hinein gestellt. Viele Personen trennen sich von alten Büchern, sogar echte Raritäten sind immer wieder darunter.

Allerdings ist das Regal kein Platz für Müll, denn so muss man Steuer- und Versicherungsratgeber aus den 80er und 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts wohl bezeichnen. Auch Bücher, die speckig und zerfetzt sind, sollten nicht im Bücherregal sondern in der grünen Tonne landen. Und vor kurzem fuhr tatsächlich jemand mit dem Pkw direkt vor das Regal, mit der Absicht, kistenweise Bücher dort einzustellen. Dank des beherzten Auftretens einer Regal-Freundin konnte der Mann dann davon abgehalten werden.

Wer immer seinen Altbestand an Büchern im Regal ablädt, versteht den Sinn des Bücherregals nicht: gute Bücher, die für andere Leute interessant sein könnten, sollen weiter gegeben werden. Das Bücherregal soll nur Bücher enthalten, die man selbst noch mit Freude in die Hand nehmen würde.

 

Dämmelwald-Rangers erleben die Natur

veröffentlicht: 9. April 2013, 2290 mal gelesen, keine Kommentare bisher

P1070332_klNaturerfahrung ist für Kinder in vielerlei Hinsicht wichtig. Leider haben viele Grundschüler wenig Gelegenheit dazu. Viele Kinder kennen kaum noch Vogel- oder Wildpflanzenarten. Sie halten sich vorwiegend im städtischen Gebiet auf, sie haben kaum noch Zugang zur freien Natur, ihr Bedarf an Bewegung und Freispiel ist hoch, sie verlernen den phantasievollen Umgang mit Naturmaterialien.

Um dem entgegen zu wirken, führt die NABU-Ortsgruppe Wiesloch mit wesentlicher finanzieller Förderung durch die Bürgerstiftung für Grundschulkinder Erlebnisstunden in der Natur durch. Wir freuen uns, mit der NABU-Ortsgruppe einen engagierten und professionellen Partner für die Umweltpädagogik zu haben.

P1070327_klDie „Dämmelwald-Rangers“, wie sich die kleinen Naturforscher nennen, gibt es seit dem Schuljahr 2008/09 an der Schiller-Grundschule Wiesloch. Mehrere Gruppen mit je max. 12 Kindern erkunden bisher vier Mal pro Schuljahr den Wald. Eine Ausweitung des Angebots ist dringend erforderlich, damit Gruppendynamik, Eigeninitiative und Kreativität besser entwickelt werden können. Und für Bewegung und Freispiel sowie das Entdecken, Erleben und Erforschen des Lebensraums Wald kann es nie genug Zeit geben.

 

Mein Hund – Dein Freund: Seniorenbesuche

veröffentlicht: 4. April 2013, 2432 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Hunde bringen Freude und Abwechslung in den Alltag der Bewohner von Seniorenheimen und sorgen für geistige und körperliche Aktivierung.
Wer Interesse hat, mit seinem mindestens zweijährigen Hund regelmäßig und ehrenamtlich Senioren zu besuchen, meldet sich bitte unter 06222-84390 oder zeitgeschenk(at)buergerstiftung-wiesloch.de
Mehr

 

Schuljahrgang löst Kasse auf

veröffentlicht: 3. April 2013, 1266 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Ganz besonders berührt war der Vorstand der Bürgerstiftung im Februar 2013 über eine Spende von 500 €. Der Schuljahrgang 1925/26 hatte seine Jahrgangskasse aufgelöst und den Inhalt zugunsten sozialer Einrichtungen gedrittelt. Ein Drittel ging auf Vorschlag des Stifterehepaars Herbert und Elisabeth Silber an die Bürgerstiftung. Ein herzliches Dankeschön!

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden