logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2013 → Seite 4

Bücherregal kein Altpapier-Entsorger

veröffentlicht: 9. April 2013, 1799 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Bitte helfen Sie mit, unser Bücherregal ordentlich zu halten! Es ist kein Abladeplatz für veraltete Sachbücher und stinkendes Altpapier.

Die Bürgerstiftung Wiesloch bittet im Namen aller, die ungefragt dafür sorgen, dass das Regal immer in einem ordentlichen Zustand ist:
Bestücken Sie das Regal in Zukunft sinnvoll bzw. weisen Sie „Großentsorger“ auf den Sinn des Regals hin.

Wieslochs öffentliches Bücherregal auf dem Marktplatz ist überaus beliebt; tagtäglich werden unzählige Bücher heraus genommen und hinein gestellt. Viele Personen trennen sich von alten Büchern, sogar echte Raritäten sind immer wieder darunter.

Allerdings ist das Regal kein Platz für Müll, denn so muss man Steuer- und Versicherungsratgeber aus den 80er und 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts wohl bezeichnen. Auch Bücher, die speckig und zerfetzt sind, sollten nicht im Bücherregal sondern in der grünen Tonne landen. Und vor kurzem fuhr tatsächlich jemand mit dem Pkw direkt vor das Regal, mit der Absicht, kistenweise Bücher dort einzustellen. Dank des beherzten Auftretens einer Regal-Freundin konnte der Mann dann davon abgehalten werden.

Wer immer seinen Altbestand an Büchern im Regal ablädt, versteht den Sinn des Bücherregals nicht: gute Bücher, die für andere Leute interessant sein könnten, sollen weiter gegeben werden. Das Bücherregal soll nur Bücher enthalten, die man selbst noch mit Freude in die Hand nehmen würde.

 

Dämmelwald-Rangers erleben die Natur

veröffentlicht: 9. April 2013, 2293 mal gelesen, keine Kommentare bisher

P1070332_klNaturerfahrung ist für Kinder in vielerlei Hinsicht wichtig. Leider haben viele Grundschüler wenig Gelegenheit dazu. Viele Kinder kennen kaum noch Vogel- oder Wildpflanzenarten. Sie halten sich vorwiegend im städtischen Gebiet auf, sie haben kaum noch Zugang zur freien Natur, ihr Bedarf an Bewegung und Freispiel ist hoch, sie verlernen den phantasievollen Umgang mit Naturmaterialien.

Um dem entgegen zu wirken, führt die NABU-Ortsgruppe Wiesloch mit wesentlicher finanzieller Förderung durch die Bürgerstiftung für Grundschulkinder Erlebnisstunden in der Natur durch. Wir freuen uns, mit der NABU-Ortsgruppe einen engagierten und professionellen Partner für die Umweltpädagogik zu haben.

P1070327_klDie „Dämmelwald-Rangers“, wie sich die kleinen Naturforscher nennen, gibt es seit dem Schuljahr 2008/09 an der Schiller-Grundschule Wiesloch. Mehrere Gruppen mit je max. 12 Kindern erkunden bisher vier Mal pro Schuljahr den Wald. Eine Ausweitung des Angebots ist dringend erforderlich, damit Gruppendynamik, Eigeninitiative und Kreativität besser entwickelt werden können. Und für Bewegung und Freispiel sowie das Entdecken, Erleben und Erforschen des Lebensraums Wald kann es nie genug Zeit geben.

 

Mein Hund – Dein Freund: Seniorenbesuche

veröffentlicht: 4. April 2013, 2436 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Hunde bringen Freude und Abwechslung in den Alltag der Bewohner von Seniorenheimen und sorgen für geistige und körperliche Aktivierung.
Wer Interesse hat, mit seinem mindestens zweijährigen Hund regelmäßig und ehrenamtlich Senioren zu besuchen, meldet sich bitte unter 06222-84390 oder zeitgeschenk(at)buergerstiftung-wiesloch.de
Mehr

 

Schuljahrgang löst Kasse auf

veröffentlicht: 3. April 2013, 1268 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Ganz besonders berührt war der Vorstand der Bürgerstiftung im Februar 2013 über eine Spende von 500 €. Der Schuljahrgang 1925/26 hatte seine Jahrgangskasse aufgelöst und den Inhalt zugunsten sozialer Einrichtungen gedrittelt. Ein Drittel ging auf Vorschlag des Stifterehepaars Herbert und Elisabeth Silber an die Bürgerstiftung. Ein herzliches Dankeschön!

 

Bürgerstiftung Wiesloch gewinnt Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2013

veröffentlicht: 7. März 2013, 10794 mal gelesen, 1 Kommentar bisher

Preisverleihung Aktive Bürgerschaft e.V.

Unsere Bürgerstiftung Wiesloch wird für ihr beispielhaftes Engagement mit dem Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2013 ausgezeichnet. (weiterlesen…)

 

Zweiter Preis für Generationenbrücken

veröffentlicht: 21. Februar 2013, 6355 mal gelesen, 2 Kommentare bisher

Im Ideenwettbewerb für Bürger­stiftungen „Brücken bauen zwischen Generationen“ gewinnt die Bürger­stiftung Wiesloch den mit 10.000 € dotierten 2. Preis mit ihrem Schwer­punktthema Pluspunkt Alter. (weiterlesen…)

 

Lesepaten nun auch in Stadtteilschulen

veröffentlicht: 19. Februar 2013, 1736 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Buchstabenfuchsweb

Erfreulicherweise konnte die Bürgerstiftung ihre Lesepatenschaften nun auch auf Schatthausen und Baiertal ausweiten. Trotzdem werden noch neue Paten gesucht.

Männerquote verdreifacht
Vor kurzem meldeten sich auch zwei Herren, so dass nun insgesamt drei Paten und 22 Patinnen mit den sogenannten Buchstabenfüchsen arbeiten. Als „Arbeit“ betrachten sie das, was sie hier tun, jedoch ganz und gar nicht, sondern als höchst gewinnbringenden und sinnvollen Einsatz – auch für sich selbst. (weiterlesen…)

 

Lokales Forum für alle Altersgruppen

veröffentlicht: 27. Januar 2013, 3074 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Im Rahmen von Pluspunkt Alter wird ein lokales Netzwerk zum generationen­übergreifenden Austausch entstehen.

Das Starttreffen fand am 14.01.2013 statt. Lesen Sie hier, was lokalmatador.de darüber berichtet.

 

Doppelkonzert für Pluspunkt Alter

veröffentlicht: 23. Januar 2013, 1383 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Eine Idee des charmanten Trios Die Nachtigallen aus dem letzten Sommer wurde nun bei Schnee und Eis umgesetzt: ein Doppelkonzert mit Christoph Engelsberger und Band zugunsten der Bürgerstiftung.
Ein großer Erfolg und vielleicht der Beginn einer Tradition.
(weiterlesen…)

 

Ausweitung der Hundebesuche für Senioren

veröffentlicht: 22. Januar 2013, 2662 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Dieser Tage fand ein Workshop statt, bei dem die Bürgerstiftung interessierte Hundebesitzer und -besitzerinnen über den Hundebesuchsdienst für Senioren informierte.
Lesen Sie hier den Artikel dazu aus der RNZ.

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden