logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochZwei Jahre nach dem Förderpreis

Zwei Jahre nach dem Förderpreis

veröffentlicht: 25. März 2015, 1312 mal gelesen, keine Kommentare bisher

A. Sonnenberg mit Petra Gerster (Foto: Kai Bienert)

A. Sonnenberg mit Petra Gerster (Foto: Kai Bienert)

Zwei Jahre nach dem Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2013 war die Bürger­stiftung Wiesloch wieder in Berlin zu Gast, um den diesjährigen Förderpreis zu übergeben.

Vor zwei Jahren erntete die Bürgerstiftung Wiesloch in Berlin großen Applaus für ihr Konzept „Engagement gestalten“, das über 150 Ehrenamtliche aus Wiesloch bei der eigenverantwortlichen Umsetzung ihrer Projekte unterstützt. Die Auszeich­nung mit dem Förderpreis Aktive Bürger­schaft 2013 (Kategorie „mitGestalten“) am 7. März 2013 war für die Engagierten sehr bewegend und eine besondere Anerkennung ihres Engagements.

Am 20. März 2015 fand die feierliche Preisverleihung wieder in Berlin statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Petra Gerster, Buchautorin und Fernsehjournalistin der heute-Nachrichten.

Bürgerstiftung Salzland mit Petra Gerster und Laudatoren (Foto: Kai Bienert)

Bürgerstiftung Salzland mit Petra Gerster und Laudatoren (Foto: Kai Bienert)

Annegret Sonnenberg, Vorstands­vorsitzende der Bürgerstiftung Wiesloch, überreichte gemeinsam mit Dr. Helge Braun, Staatsminister bei der Bundes­kanzlerin, und Dr. Alfred Locklair, stellv. Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Aktive Bürgerschaft, den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2015 in der Kategorie „mitGestalten“ an die Bürgerstiftung Salzland – Region Schönebeck. Diese wird für ihr Netzwerk ausgezeichnet, das Demenzkranken und ihren Angehörigen in der Region in Sachsen-Anhalt weiterhilft.
Der Förderpreis Aktive Bürgerschaft zählt zu den ersten Auszeichnungen für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Seit 1998 wird er jedes Jahr verliehen, seit 2013 findet er alle zwei Jahre im jährlichen Wechsel mit dem Forum Aktive Bürgerschaft statt. (Weitere Informationen zum Förderpreis)

„Was hat sich seit der Auszeichnung getan?“
Auf diese Frage antworten Annegret Sonnenberg und Rosemarie Stindl, beide im Vorstand der Bürgerstiftung Wiesloch: „Dass Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerstiftung Wiesloch nach Berlin reisten, um dort den ersten Preis eines bundesweiten Wettbewerbs entgegenzunehmen, fand in unserer Stadt große Beachtung. Als offizielle Anerkennung dafür, dass wir gute Arbeit leisten, stärkte dieser Preis das Ansehen der Bürgerstiftung. Wir gewannen mit unserem Konzept zur Gestaltung von Engagement und konnten erfolgreich kommunizieren, dass der Preis das Verdienst unserer Engagierten ist, die diese Wertschätzung deutlich empfanden. Wir hatten Gelegenheit, das Konzept verschiedenen Institutionen vorzustellen, und auch wir selbst profitierten in weiteren Projekten von der Klarheit, mit der wir unser Vorgehen dargestellt hatten.“

 

Kommentar schreiben

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden