logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochGenerationendialog

Generationendialog

veröffentlicht: 20. Juni 2016, 1872 mal gelesen, keine Kommentare bisher

GenerationenDialog_Hochaltrige (1)_klViel Weisheit und Weitsicht ist das, was Hochaltrige laut Dr. Sonja Ehret vor allem haben. Dr. Ehret ist Projektleiterin der Studie „Echo der Generationen“ am Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg, in deren Rahmen in der ersten Junihälfte 2016 eine Ausstellung in Wiesloch stattfand. Gezeigt wurden Fotografien von Gesprächen zwischen Jugendlichen und hochaltrigen Menschen sowie Texte aus den Begegnungen. Darüber hinaus gab es Informationen zur Studie, die u.a. von der Bürgerstiftung Wiesloch und der Dietmar Hopp Stiftung finanziell gefördert wurde.

In einer engen Verknüpfung zwischen Universität, Schule, Kommune und Kirche zeigt das Projekt, dass das Interesse junger Menschen am Leben der Ältesten groß ist. In Wiesloch fand eine Tagebuchstudie statt, bei der Interviews von den Jugendlichen dokumentiert und von der Wieslocher Fotografin Beate Steger in Bildern festgehalten wurden. Die Hochaltrigen reagierten sehr offen auf die Fragen der Jüngeren. Aus der so entstehenden Kommunikation kann gegen­seitiges Verstehen erwachsen. Raum für Begegnungen zu geben sei wichtig, so Dr. Ehret, denn Jung und Alt haben kaum mehr natürliche Berührungspunkte, „sie laufen auf zwei parallelen Schienen“. Doch Alte haben der Gesellschaft viel zu geben.
Der „Generationendialog“ mit Schülerinnen und Schülern der Gerbersruh-Gemeinschaftsschule und Wieslocher Bürgerinnen und Bürger jenseits der 80 war überaus fruchtbar. Eindrücklich dokumentiert wird das in der ansprechenden Broschüre zum Projekt. Mehr auf der Uni-Internetseite.

 

Kommentar schreiben

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden