logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2017

Info-Abend Pluspunkt Alter

veröffentlicht: 4. August 2017, 188 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Erstaunlich groß war das Interesse potentieller Ehrenamtlicher an der Info-Veranstaltung Anfang August, bei der die beiden Angebote „Zeitgeschenk“ und „Patientenbegleitung“ der Bürgerstiftung Wiesloch vorgestellt wurden. Beide Angebote gibt es seit mehreren Jahren, und sie haben großen Zuspruch. Der Bedarf ist mittlerweile deutlich größer als die Kapazität der beiden Teams. So wollte man weitere ehrenamtliche Mitstreiter durch diesen Info-Abend gewinnen.

Die Interessenten ließen sich von Zeitschenkern und Patientenbegleitern aus der Praxis berichten und waren beeindruckt von den vielen schönen kleinen Erlebnissen, die von den Ehrenamtlichen als sehr bereichernd beschrieben werden. Der Einstieg durch Ausprobieren und Hospitation bei bereits aktiven Ehrenamtlichen, die Betreuung durch das Leitungsteam, die regelmäßigen Aussprachen und Weiterbildungen und insgesamt das Ehrenamtskonzept der Bürgerstiftung stießen auf positive Resonanz. (weiterlesen…)

 

Lest mehr Krimis!

veröffentlicht: 31. Juli 2017, 382 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Nicht der Spannung sondern des praktischen Nutzens wegen. Wie der aussieht, erfuhr man bei einer Lesung des Autors Marcus Imbsweiler während der Jubiläumsfeier zum zehnjährigen Bestehen des Wieslocher Bücherregals. (weiterlesen…)

 

Singen im Park 2017

veröffentlicht: 28. Juli 2017, 206 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Mit einem Überraschungschorleiter ging die fünfte Auflage des „Singen im Gerbersruhpark“ in bester Laune zu Ende. Und wieder einmal war uns der Wettergott an allen vier Abenden wohl gesonnen. (weiterlesen…)

 

Forscherstation Schillerschule

veröffentlicht: 25. Juli 2017, 253 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Schillerschule Wiesloch ist bekannt für ihr großes Engagement. Nun hat sie sogar die größte Forscherstation der Region, um die Kinder an die Naturwissenschaften heran zu führen. (weiterlesen…)

 

Schülerförderpreis 2017

veröffentlicht: 14. Juli 2017, 228 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Zwei Preise zu je 500 € wurden in diesem Jahr für besondere Leistungen vergeben. Einen erhielt eine Schülerin des Ottheinrich-Gymnasiums, einen ein Schüler der Hubert-Sternberg-Schule.

Seit 2011 vergibt die Bürgerstiftung Wiesloch bis zu drei Schülerförderpreise pro Jahr an junge Menschen, die trotz schwieriger persönlicher Bedingungen einen guten Schulabschluss machen. Sie werden von ihrer Schule vorgeschlagen, wenn sie Leistungen erbracht haben, die so nicht zu erwarten waren. In diesem Jahr hatte die Jury nur über zwei Nominierungen zu beraten und konnte schnell feststellen, dass beide Nominierten die Kriterien für den Schülerförderpreis erfüllten. (weiterlesen…)

 

Aufgeschlossen und kein Wolkenkuckucksheim

veröffentlicht: 8. Juli 2017, 107 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Foto (v.l.): Stiftungsratsvorsitzender Lars Castellucci, Annegret Sonnenberg, OB Elkemann, Prof. Pfeiffer, Rosemarie Stindl bei der Begrüßung (Foto: H.Pfeifer)

Dieser Tage besuchte Professor Christian Pfeiffer, der bekannte Kriminologe und Mitinitiator der Bürgerstiftungsbewegung in Deutschland, die Bürgerstiftung Wiesloch.
Bürgerstiftungsakteure aus unterschiedlichen Projekten sowie Spender und Stifter nahmen die Gelegenheit war, mit ihm und miteinander bei einem informellen Umtrunk ins Gespräch zu kommen. Die aktuelle Ausstellung der Skulpturen von Daniel Wolf bot einen durchaus passenden Rahmen. Ihr Titel „Auf geschlossen“ passe wunderbar auf die Bürgerstiftung Wiesloch, sagte Vorstandsmitglied Rosemarie Stindl in ihrer Begrüßung: „Wir sind aufgeschlossen gegenüber Neuem und offen für gute Ideen aus der Bevölkerung, die wir versuchen umzusetzen. Wir haben Bereiche für ehrenamtliches Engagement aufgeschlossen und bieten Räume, wie sich Einzelne in der Gemeinschaft sinnstiftend betätigen können.“
(weiterlesen…)

 

Netzwerktreffen BesT in Wiesloch

veröffentlicht: 6. Juli 2017, 153 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Regelmäßig gibt es ein Netzwerktreffen von Vertretern aller Projekte, die durch BesT (Bürgerengagement sichert Teilhabe) gefördert wurden. Pluspunkt Alter der Bürgerstiftung Wiesloch gehörte auch dazu. Das mittlerweile vierte Treffen fand im Mai 2017 in Wiesloch statt. Jürgen Braun und sein Team der Patienten­begleitung (Teilbereich von Pluspunkt Alter) begrüßte eine große Schar Gäste aus ganz Baden-Württemberg.

Der Themenschwerpunkt lag bei diesem Treffen auf den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern als einer Säule der Projekte. Am Vormittag gabe es vor allem Referate und Präsentationen aus den verschiedenen Projekten der BesT-Teilnehmer. Nach einem regen Gedankenaustausch, der sich in die Mittagspause hinein fortsetzte, begab sich die gesamte Gruppe auf einen historischen Stadtrundgang durch Wiesloch. Der Nachmittag stand unter dem Motto „Rechtsfragen im Zusammenhang mit ehrenamtlicher Arbeit. Wolfgang Lehner, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Wiesloch, gab ausführliche Informationen zu einem Fragenkatalog, der im Vorfeld der Tagung erstellt wurde.

Nach einer Abschlussrunde mit viel Lob für die Organisation und dem Wunsch zu weiteren Treffen, wurde die Veranstaltung beendet.

 

Sprach(t)räume im Gerbersruhpark

veröffentlicht: 10. Juni 2017, 505 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Beeindruckende Abschlussveranstaltung eines Sprach- und Kunstprojekts im Gerbersruhpark, das durch die Bürgerstiftung ermöglicht wurde.

Der sonst eher schlichte untere Gerbersruhpark zeigte sich am heutigen Samstag als poetische Landschaft. In einer geführten Prozession ähnlich einem Stationentheater stellten 20 Schülerinnen und Schüler das Ergebnis ihres Pfingstferien-Workshops vor. Sie hatten sich fünf Tage lang künstlerisch in Kleingruppen mit Wort-Theaterspiel und Kunstinstallationen beschäftigt. Heraus kamen höchst interessante Installationen und Wortbeiträge. Sie alle hatten einen direkten Bezug zum Park. Die drei Kaulquappenteiche wurden mit weißen Tüten umrahmt, die allesamt mit Insekten und Pflanzen aus dem Teichumfeld bemalt waren. Für den unteren Teich hatten einige der Kinder aus Ästen Wasserläufer, Kaulquappen und Libellen gebastelt, mit denen sie sich bewegten. Im Baumrondell kam es zu Zwiegesprächen zwischen Mensch und Baum, bei denen sich die „Bäume“ etwas wünschen durften. So wünschte sich „Baumfred“, dass viele Tiee in ihm leben wollten, und sein Nachbar wollte eine saubere Umgebung. In den Blumenbeeten steckten Insektengemälde und vieles mehr. Die gesamte Performance setzte den Projekttitel „Sprache sucht (T)Räume“ in beeindruckender Weise um: Die natürlichen Räume wurden mit Texten erschlossen und luden zum Sinnieren und Träumen ein. (weiterlesen…)

 

Talk bei Dörner: Wir Bürgerstifter

veröffentlicht: 9. Juni 2017, 200 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Ehrenamtliche Vielfalt in der Bürger­stiftung Wiesloch wurde in lockerer Talkrunde und sommerlichem Gartenambiente vorgestellt. (Foto: KHP)

31. Mai 2017 – Um 17 Uhr war der Garten fertig geworden, um 19:30 Uhr tummelten sich die ersten Gäste darin: Uwe Dörner und seine Frau begrüßten stolz zur ersten Veranstaltung im Literaturgarten der Buchhandlung Dörner. Sie war der Bürgerstiftung Wiesloch gewidmet. Anlass dazu war das Buch „Wir Bürger­stifter“, das die Stiftung Aktive Bürgerschaft zum Jubiläum „20 Jahre Bürgerstiftungen in Deutschland“ herausgegeben hat. Darin werden 13 Bürgerstifter vorgestellt, die sich mit Ideen, Zeit und Geld in einer Bürgerstiftung in Deutschland engagieren. Einer davon ist der Wieslocher Uwe Stadter.

Grund genug für Uwe Dörner, selbst Bürgerstifter, nicht nur das Buch zum Verkauf anzubieten, sondern auch das besondere Engagement der Bürgerstiftung Wiesloch zu würdigen. Und so entstand die Idee zu einer Talkrunde mit Menschen, die sich im Rahmen der Bürgerstiftung auf sehr unterschiedliche Arten hier in Wiesloch engagieren. Die sechs Aktiven deckten ein sehr breites Spektrum ab und plauderten darüber, was sie antreibt, wie sie sich einbringen, welchen persönlichen Nutzen sie von ihrem Engagement haben. (weiterlesen…)

 

Verschnaufplätze für Käfer und Co.

veröffentlicht: 25. Mai 2017, 579 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Sieben Kindergärten und Schulen werden im Rahmen der Ausschreibung „Blüten, Blätter, Beete“ bei der Gestaltung naturnaher Flächen mit insgesamt 6.000 € gefördert.

Von 2013 bis 2016 entstanden in Wiesloch durch die Initiative der Bürgerstiftung Wiesloch mehrere sehr schöne naturnah bepflanzte Flächen im Rahmen der Kampagne „Natur in graue Zonen“. Davon inspiriert wollten wir Anreize geben, noch mehr solche Flächen im Stadtgebiet einzurichten, die dann nachhaltig als „Käferkneipen“, „Bienenbistros“ u.ä. für die Kleinstlebewesen in unserer Stadt bereit stehen. Und so richteten wir die Ausschreibung Blüten, Blätter, Beete. Verschnaufplätze für Käfer und Co. an Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Senioren sowie gemeinnützige Körperschaften und Gruppen aus Wiesloch inkl. Stadtteilen.

Wir freuen uns sehr, dass wir fünf Bewerbungen vollumfänglich fördern können: Grundschule Schatthausen, Merian-Grundschule, Waldkindergarten Zipfel­mützen, Kindergarten St. Gallus und Berta-Benz-Realschule. Zwei weitere Bewerbungen, von OHG und Gerbersruh-Gemeinschaftsschule, qualifizierten sich für jeweils einen Teilbetrag. (weiterlesen…)

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden