logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochStiftungsarbeitKinder u. Jugend → Seite 2

Rechenpaten auch in Baiertal

veröffentlicht: 28. März 2015, 4150 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Spende Spielwarenladen NeusserSeit Januar 2015 gibt es auch an der Pestalozzi-Grundschule in Wiesloch-Baiertal Rechenpaten­schaften für Erstklässler. Damit die dortigen „Zahlenfüchse“, so heißen die Rechenpatenkinder, genauso gut ausgestattet sind wie die in den Kernstadtgrundschulen, erhielt die Bürgerstiftung Wiesloch zwei große 12-seitige Schaumstoff­würfel vom Spielzeugladen Neusser in der Altwieslocher Straße.

Inhaber Dennis Stamm war auf Anfrage sofort bereit, die Würfel zu spenden: „Für nützliche Dinge, die Kindern direkt zu Gute kommen, spenden wir sehr gerne. Besonders, wenn wir damit regional etwas bewirken können.“ Sein Mitarbeiter Marcus Dorr übergab die Würfel dieser Tage an Rosemarie Stindl, dem für die Patenschaftsprogramme zuständigen Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung. An die zurzeit aktiven 14 Rechen- und 31 Lesepaten wird sie Herrn Stamms Lob sehr gern weitergeben; er sagte nämlich: „Ich finde Ihr Engagement ganz toll und freue mich, dass so viele Patinnen und Paten helfen.“

 

Die Welt steht dir offen

veröffentlicht: 7. November 2014, 3277 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Beim Workshop mit Danny Fresh

Beim Workshop mit Danny Fresh

Eine positive Aussage, die aber nicht darüber hinwegtäuschen kann, wie schwierig es für Jugendliche heute ist, in dieser Welt Fuß zu fassen und den eigenen Weg darin zu finden.

„Die Welt steht dir offen“ ist der Titel eines Rap-Songs, der von 9 Mädchen im Rahmen des Projektes „HipHopWiesloch“ in einem intensiven dreitägigen Workshop in den Herbstferien erarbeitet wurde. Hier finden Sie den gesamten Text, der uns allen viel Stoff zum Nachdenken gibt.

Der erste Auftritt der jungen Damen fand am 20. November im Haus Kurpfalz in Wiesloch statt. Zur gelungenen Premiere kamen erfreulich viele Besucher sowohl aus dem Haus Kurpfalz als auch von außerhalb, so dass das Café im Erdgeschoss fast aus den Nähten platzte. Die jungen Künstlerinnen waren sehr aufgeregt, machten ihre Sache aber sehr gut und wurden mit viel Applaus bedacht. Lehrer Danny Fresh war ebenfalls anwesend und erzählte allen über Hiphop im Allgemeinen und das Wieslocher Projekt im Besonderen. „Eine kurzweilige Stunde mit vielen neuen Eindrücken“, so die einhellige Meinung der Anwesenden.

Mehr zum Projekt steht im Generationenforum Wiesloch zu HipHopWiesloch.

 

Spende für mehr Spaß beim Rechnen

veröffentlicht: 15. Juli 2014, 2398 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Dieser Tage überreichte Birgit Reimann-Groll der Bürgerstiftung zwei 12-seitige Schaum­stoffwürfel als Geschenk für die Rechen­patenstunden. (weiterlesen…)

 

Apfel macht Schule

veröffentlicht: 27. Mai 2014, 3170 mal gelesen, keine Kommentare bisher

hannaschwarz fotolia.comFreitag ist Markttag in Wiesloch, der beste Termin für eine Apfelaktion (Apfel von hannaschwarz fotolia.com). Und so fand am 23. Mai 2014 auf der Terrasse des BÜTZ am Adenauerplatz die Aktion „Apfel macht Schule“ statt. (weiterlesen…)

 

HipHopWiesloch

veröffentlicht: 20. Mai 2014, 1756 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Artists of hip hopDie Vorbereitungen laufen für ein besonderes Hip-Hop-Projekt in Wiesloch, an dessen Ende möglicherweise ein großer Hit mit einem Musikvideo steht, der die jungen Künstler über Wieslochs Grenzen hinaus bekannt macht.

Hip-Hop ist ein Lebensgefühl, eine Sprechweise, eine Körpersprache – kurz, es ist eine Jugendkultur. Hip-Hop drückt aus, was unsere Jugendlichen denken, mit welchen Augen sie die Welt sehen.
Zusammen mit dem Hip-Hopper Danny Fresh wollen Wieslocher Jugendliche Raps schreiben. Da kann man gespannt sein, was sie uns sagen wollen! Um einen genialen Rap zu schreiben und – wovon jeder träumt – vielleicht sogar einen Hit zu landen, gibt es schon einige Tipps, was man tun oder eher lassen sollte. Das wird Danny Fresh in mehreren Workshops direkt nach den Sommerferien vermitteln und die Jugendlichen in die Rap-Techniken einführen. (weiterlesen…)

 

Beziehung versus Erziehung: ein Plädoyer für Empathie

veröffentlicht: 23. November 2013, 4669 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Vortrag MillerEinen überwältigenden Zuspruch fand der Vortrag von Dr. Reinhold Miller zum Thema „Beziehung statt Erziehung“, zu dem die Bürgerstiftung am 18.11. die Bevölkerung eingeladen hatte. Über 150 Gäste hörten sich interessiert an, was der Pädagoge, Fachbuchautor und Coach zu sagen hatte. Er bestätigte das, was unsere Lese- und Rechenpaten und eigentlich die meisten unserer Ehrenamtlichen in ihrem Engagement leben: Empathie, Vertrauens­bildung, Förderung, Hinführung zur Selbstständigkeit und damit Stärkung des Selbstwertgefühls. Genau das werde, so Miller, nicht durch Erziehung erreicht, bei der einer sage, was der andere tun solle, sondern durch eine Beziehung, in der sich die Partner als gleichberechtigt und gleichwertig begegnen.

Wir danken Herrn Dr. Miller, der als Mitinitiator und Gründungsstifter der Bürger­stiftung auf ein Honorar verzichtete und stattdessen die Anwesenden um eine Spende für die Bürgerstiftung bat. Vielen Dank allen, die zum Ergebnis von 138 € beitrugen.

Hier finden Sie den Artikel dazu aus der Rhein-Neckar-Zeitung vom 23.11.2013.

 

Der Trick mit den Äpfeln wirkt Wunder

veröffentlicht: 31. Oktober 2013, 3090 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Lesepaten der Bürgerstiftung sind engagiert und erfinderisch.
Lesen Sie dazu den Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung, 31. Oktober 2013 hier.

 

Wasser marsch gegen Zahlenfrust

veröffentlicht: 30. Oktober 2013, 1435 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Zahlenfuchs

Weitere Rechenpaten für Erstklässler gesucht
Mit farbigem Wasser, durchsich­tigen Röhren und viel Geduld eines Rechenpaten lernen auch jene Erstklässler, die sich Mengen einfach nicht vorstellen können, wie man den Zehnerraum bezwingt. (weiterlesen…)

 

Wiesloch – Lummerland und zurück

veröffentlicht: 6. Oktober 2013, 3427 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Ein Nachmittag mit den Lesepaten und Jim Knopf im Feldbahnmuseum
Die Bürgerstiftung Wiesloch beteiligte sich mit einer Vorlese­aktion ihrer Lesepaten im Feldbahn- und Industriemuseum Wiesloch am europaweiten Tag der Stiftungen 2013. Was ist in dem Ambiente des kleinen Freilicht­museums passender als die Abenteuer von Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer? (weiterlesen…)

 

Dämmelwald-Rangers erleben die Natur

veröffentlicht: 9. April 2013, 2293 mal gelesen, keine Kommentare bisher

P1070332_klNaturerfahrung ist für Kinder in vielerlei Hinsicht wichtig. Leider haben viele Grundschüler wenig Gelegenheit dazu. Viele Kinder kennen kaum noch Vogel- oder Wildpflanzenarten. Sie halten sich vorwiegend im städtischen Gebiet auf, sie haben kaum noch Zugang zur freien Natur, ihr Bedarf an Bewegung und Freispiel ist hoch, sie verlernen den phantasievollen Umgang mit Naturmaterialien.

Um dem entgegen zu wirken, führt die NABU-Ortsgruppe Wiesloch mit wesentlicher finanzieller Förderung durch die Bürgerstiftung für Grundschulkinder Erlebnisstunden in der Natur durch. Wir freuen uns, mit der NABU-Ortsgruppe einen engagierten und professionellen Partner für die Umweltpädagogik zu haben.

P1070327_klDie „Dämmelwald-Rangers“, wie sich die kleinen Naturforscher nennen, gibt es seit dem Schuljahr 2008/09 an der Schiller-Grundschule Wiesloch. Mehrere Gruppen mit je max. 12 Kindern erkunden bisher vier Mal pro Schuljahr den Wald. Eine Ausweitung des Angebots ist dringend erforderlich, damit Gruppendynamik, Eigeninitiative und Kreativität besser entwickelt werden können. Und für Bewegung und Freispiel sowie das Entdecken, Erleben und Erforschen des Lebensraums Wald kann es nie genug Zeit geben.

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden