logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochStiftungsarbeitKinder u. JugendDu bist Demokratie!Demokratie-AG stellt sich in BBRS vor

Demokratie-AG stellt sich in BBRS vor

veröffentlicht: 26. Oktober 2018, 282 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Im November startet an der Bertha-Benz-Realschule die AG „Du bist Demokratie!“, die von der Bürgerstiftung Wiesloch organisiert und in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg durchgeführt wird.

Die AG ergänzt den normalen Unterricht sinnvoll und spannend mit dem Ziel, das Schülerinteresse an den politischen Prozessen in unserer Demokratie zu wecken. So waren die Fachlehrer und die Schulleitung der BBRS gleich sehr offen für das Angebot der Bürgerstiftung, das sich an alle 9.-Klässler richtet.

Politik unter Palmen
Um für die AG zu werben, fand dieser Tage eine Informationsstunde für alle 9. Klassen in der Realschule statt. Passend zum Titel war der Versammlungsraum dekoriert: „Politik unter Palmen“ verspricht Abwechslung vom Schulalltag und lässt auf viele ungewöhnliche Möglichkeiten der AG-Gestaltung schließen. Zu Beginn wird die AG eine klassische Situation simulieren: eine Gruppe strandet auf einer Insel und muss ihr Zusammenleben organisieren. Wie sollen in der kleinen Kommune Entscheidungen getroffen werden? Wer ist wofür zuständig? Braucht man Regeln? Was passiert bei Nichteinhaltung dieser Regeln? Hierbei werden die Grundzüge demokratischen Handelns und politischer Meinungsbildung erlernt. Die sollen die AG-Mitglieder anschließend in selbst gewählten Themenbereichen und Aktivitäten anwenden.

Eine AG, die sich lohnt
Am Anfang der Veranstaltung erklärte Projektleiter Benjamin Hertlein kurz, warum es sich lohnt, an der AG teilzunehmen. Natürlich sei das langfristige Ziel, dass die Jugendlichen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen – und dazu müsse man informiert sein. Aber das tolle an der AG sei, dass sie von zwei Lehramtsstudentinnen und nicht von Lehrern geleitet wird und dass die Schüler weitgehend selbst die Inhalte und den Verlauf der AG bestimmen. Besondere Bonbons wie eine Exkursion, das Zusammentreffen mit Prominenten wie Autoren oder Politikern oder Ähnliches – ebenfalls unter Eigenregie der Schüler – wurden bereits in Aussicht gestellt. Und einen positiven Zeugnisvermerk wird es auch geben, ohne dass man ein Referat oder einen Test abliefern muss.

Schon mal reingeschnuppert

Wie evakuiert man diese Leute?

Wie das ganz konkret aussehen kann, durften die Jugendlichen in der Infostunde ausprobieren. In kleinen Gruppen sollten sie versuchen, eine Dilemma-Situation zu lösen: eine Insel droht zu versinken, ein kleines Boot ist vorhanden, die Zeit ist knapp – wie kann die Evakuierung auf die größere Nachbarinsel durchgeführt werden? Die Diskussionen waren heftig und tiefgreifend, Argumente und Gegenargumente wurden formuliert, die eine allerbeste Lösung wurde nicht gefunden.
Aber „es stimmt zuversichtlich, wie die Jugendlichen an die Aufgabe herangingen“, waren sich die Projektteammitglieder einig, die mit den Kleingruppen arbeiteten. Nun hoffen die Organisatoren, dass die angebotene AG auf viel Interesse stößt.

 

Kommentar schreiben

 

software WordPress(modifiziert) | Anmelden