Das Wieslocher Bücherregal hat kurz vor seinem ersten Geburtstag eine besondere Ehrung erhalten: ein Fernsehauftritt in der SWR-Landesschau.
SWR-Reporter Eberhard Reuß wurde bei einem Drehtermin in Wiesloch auf das Bücherregal aufmerksam. Als man ihm kurz den Zweck und die Funktionsweise des Regals beschrieb, sagte er kopfschüttelnd: „Es ist erstaunlich, dass so etwas so gut funktioniert“. Er konnte es kaum glauben: seit der Eröffnung des Bücherregals vor knapp einem Jahr hat es so gut wie keinen Vandalismus zu verzeichnen gegeben, obwohl es rund um die Uhr bei jeder Witterung das ganze Jahr völlig ungeschützt und frei zugänglich ist.
Dass es so etwas gibt, sei einen Bericht in der Landesschau wert, und so filmte und interviewte das Team an einem Vormittag in kürzester Zeit ein Dutzend Regalbenutzer. In dieser knappen Stunde wurde schon deutlich, dass das Bücherregal alle Altersgruppen und sozialen Schichten anspricht und ein gern besuchter Ort für eine kleine Pause oder ein kurzes Gespräch ist.
Sowohl die Ideengeber Anne und Arndt Jacobi als auch die Bürgerstiftung Wiesloch hoffen, dass es nun bald in vielen anderen Städten öffentliche Bücherregale nach dem Wieslocher Vorbild geben wird.

Scroll to Top