Wer das Insektensterben nicht tatenlos hinnehmen will, sondern aktiv und konkret auf den eigenen Gemarkungen etwas tun möchte, kann sich engagieren in dem neuen Projekt der Bürgerstiftung Wiesloch „Gemeinsam für die Artenvielfalt“.

Nicht selten stehen sich Naturschutz und Landwirtschaft kontrovers gegenüber. In diesem Projekt soll aber genau das Gegenteil passieren: die teilnehmenden Landwirte setzen sich gemeinsam mit Naturschützer*innen und Spender*innen für die Natur ein.

Auf Ackerflächen säen sie eine artenreiche Blühmischung aus und unterhalten sie für mehrere Jahre am gleichen Platz. Es wird insektenfreundlich gemäht, und auch im Winter finden Insekten hier Unterschlupf und Vögel ihre Nahrung.

Die Stadt Wiesloch unterstützt das Projekt ebenfalls auf mehreren Flächen. Insgesamt sind bisher 2,5 Hektar insektenfreundlich angelegt, und zum Spätjahr 2020 soll das Angebot nochmals erweitert werden.

Die Kosten für Saatgut, Ertragsausfall und den Maschinenaufwand übernimmt die Bürgerstiftung Wiesloch. Sie wird dabei finanziell unterstützt von Rotary-Club Schwetzingen-Walldorf und vom NABU Wiesloch sowie durch private Spenden.

Ab 2021 soll es (so Corona es erlaubt) Exkursionen geben, bei denen die Blühflächen gemeinsam besucht werden.

Bei Interesse am Projekt, an der Saatgutmischung oder an den Vertragsvereinbarungen kontaktieren Sie bitte die Projektleiterin brigitta.martens-aly@buergerstiftung-wiesloch.de

Mit einer Spende für dies Projekt helfen Sie, weitere Flächen insektenfreundlich zu bewirtschaften. Bitte nutzen Sie die Konten auf unserer Startseite und setzen Sie das Stichwort „Artenvielfalt“ in den Verwendungszweck. Für den Versand einer Spendenquittung benötigen wir Ihren Namen und die Anschrift (ebenfalls im Verwendungszweck).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top