Rückblick auf erfolgreiches Jahr

Traditionsgemäß findet am 4. Mai, dem Gründungstag der Bürgerstiftung Wiesloch, die die Hauptversammlung der Stiftung, das sogenannte Stiftungsforum statt. So auch dieses Jahr. Der Rückblick des Vorstands auf das Geschäftsjahr 2009 fiel äußerst positiv aus, obwohl die Auswirkungen der Finanzkrise allgemein zu spüren waren. So konnte das Stiftungsvermögen von 283.000 € auf knapp 332.000 € erhöht werden. 10 % der Zustiftungen 2009 kamen von bestehenden und weitere 13 % von neuen Stifterinnen und Stiftern.
Das werten die Gremien der Bürgerstiftung Wiesloch als deutliches Zeichen des Vertrauens in ihre Arbeit. In der Tat brachten viele der anwesenden Forumsmitglieder zum Ausdruck, dass sie in der Bürgerstiftung das Umfeld für sinnbringendes Engagement gefunden haben. Wie einer der Stifter sagte, „bürgerschaftliches Engagement trägt sehr stark dazu bei, Wurzeln zu schlagen; es hat mir und meiner Familie geholfen, hier in der Stadt heimisch zu werden.“

A. Sonnenberg berichtet
Immerhin etwa 250 Personen engagieren sich mittlerweile in der Bürgerstiftung Wiesloch, sei es durch finanzielle Zuwendungen und/oder durch aktive Zeitspenden. Die Bürgerstiftung bündelt diese Angebote, ist Plattform und Drehscheibe für die vielfältigen Anfragen, und bietet dann Förderungen für Projekte und Hilfe für Menschen in akuten Notlagen. In diesem Sinne hat sich die Zusammenarbeit mit bestehenden Organisationen in Wiesloch sehr positiv entwickelt.

Viele Menschen haben durch die Bürgerstiftung Wiesloch zu gemeinsamem Engagement zusammen gefunden und dadurch viel Freude bringen und selbst erfahren können. So ist der Bevölkerung sicherlich das Märchenzelt in Erinnerung, das während des Weihnachtsmarkts eine Oase der Ruhe bot und an dem fast 50 Personen mitwirkten. Es wird auch 2010 wieder aufgebaut; wer mitmachen und mithelfen möchte, darf sich gern schon jetzt melden. Auch die Erstellung des Bürgerstiftungskalenders 2009 brachte viele Menschen zusammen.
Umfassende Informationen zu den Aktivitäten der Bürgerstiftung und zu Möglichkeiten des Engagements stehen im Tätigkeitsbericht 2009, der nun sowohl gedruckt als auch hier online verfügbar ist.

Am Ende ihres Jahresrückblicks dankte Vorstandsvorsitzende Annegret Sonnenberg den vielen Helfern, insbesondere all jenen, die sich regelmäßig für die Stiftung einsetzen, sowie den vier Firmen, die durch ihren Matching Fund die Stiftung unterstützen.

Dr. Lars Castellucci hob in seinem Beitrag hervor, dass der Tätigkeitsbericht nur gute Nachrichten enthalte. „Wo hat man das noch im weltlichen Bereich?“ fragte er. Deshalb sprach er dem Vorstand für diese außergewöhnliche Leistung in der Krise ein großes Lob aus. Ihm zeige das, dass die Bürgerstiftung Wiesloch für Gemeinschaft und Zusammenhalt stehe und einen Gegenpol in unserer von Egoismus und Vereinsamung geprägten Ich-Gesellschaft darstellen. In der Bürgerstiftung gebe es viele Menschen, die mit anpacken, die sich engagieren, die auf die Stiftung vertrauen und durch sie vor Ort einen Beitrag leisten können.

Bläserensemble Merian-Schule
Für die musikalische Umrahmung sorgten an dem Abend drei Bläserensembles der Merian-Grundschule sowie Ute Roth am Klavier.
Das Weingut Holfelder und die Bäckerei Rutz trugen mit Wein- und Laugengebäckspenden zum gemütlichen Ausklang der Veranstaltung bei.

Scroll to Top