Wiesloch. Eine stattliche Anzahl Bürgerinnen und Bürger der Weinstadt engagiert sich bereits in der Bürgerstiftung Wiesloch. Erstmalig kamen die Gründungswilligen in diesen Tagen mit dem Initiativkreis der Stiftung zusammen, um gemeinsam Vorbereitungen zu treffen für die eigentliche Gründungsversammlung, die Anfang Mai stattfinden soll.

Erste Bürgermeisterin Ursula Hänsch konnte bekannt geben, dass das Guthaben der Stiftung bereits deutlich über 60 000 € beträgt. Damit ist jetzt die Selbständigkeit der Bürgerstiftung von Anfang an gesichert. Weitere Gründungsstifter können noch bis zum 31. März einsteigen.

Der Abend sollte unter anderem der Beschäftigung mit der bereits vorbereiteten Satzung dienen. Unter der Leitung von Dr. Reinhold Miller kam eine lebhafte Diskussion darüber in Gang. Vom Geltungsbereich über die Kontrolle des Vorstands bis hin zum angemessenen Sitzungsrhythmus musste alles auf den Prüfstand. Die Resultate sollen nun bis zur Verabschiedung im Mai eingearbeitet und auf rechtliche Zulässigkeit geprüft werden. Darüber wacht nämlich das Regierungspräsidium, dem die Satzung zur Beurteilung vorgelegt werden muss.

Lars Castellucci stellte die unterschiedlichen Möglichkeiten des Engagements in der Bürgerstiftung vor. Zwar stehe momentan das Einwerben finanzieller Mittel sehr im Vordergrund, um handlungsfähig zu werden, es gehe aber auf Dauer darum, dass alle sich engagieren können, auch ohne eigene finanzielle Beteiligung.

Bei der Ausrichtung von Veranstaltungen, die die Bürgerstiftung bekannt machen können, beispielsweise einem Warentauschtag, werden viele helfende Hände und Menschen mit Organisationstalent gebraucht. Das trifft für die meisten Projekte zu, die die Stiftung nach ihrer Gründung in die Wege leiten wird. Aus diesem Grund wurde eine Helferliste angelegt, für die sich alle diejenigen melden können, die bei Bedarf ihr Talent für die Stiftung einbringen wollen.

Spontan meldete Hans Rensch den Ertrag einer Wein-Serenade als Beitrag zum Stiftungsvermögen an – die Unterstützung kann überraschend viele Formen annehmen.

Die eigentliche Gründungsversammlung findet am Donnerstag 4. Mai um 19:00 im Ratssaal statt. Dann wird die Satzung verabschiedet, der Stiftungsrat und der Vorstand gewählt. Von da an kann die Bürgerstiftung agieren.

Info: Bis zur offiziellen Gründung der Stiftung und Wahl der Gremien können Informationen bei Ursula Hänsch, Rathaus, Marktstr. 13, 69168 Wiesloch, Tel.: 0 62 22/84-2 29, Fax: 0 62 22/84-4 64, E-mail: ursula.haensch@wiesloch.de, eingeholt werden. Hier kann man sich auch als Unterstützer melden.

Scroll to Top