Die Vorbereitungen laufen für ein besonderes Hip-Hop-Projekt in Wiesloch, an dessen Ende möglicherweise ein großer Hit mit einem Musikvideo steht, der die jungen Künstler über Wieslochs Grenzen hinaus bekannt macht.

Hip-Hop ist ein Lebensgefühl, eine Sprechweise, eine Körpersprache – kurz, es ist eine Jugendkultur. Hip-Hop drückt aus, was unsere Jugendlichen denken, mit welchen Augen sie die Welt sehen.

Zusammen mit dem Hip-Hopper Danny Fresh wollen Wieslocher Jugendliche Raps schreiben. Da kann man gespannt sein, was sie uns sagen wollen! Um einen genialen Rap zu schreiben und – wovon jeder träumt – vielleicht sogar einen Hit zu landen, gibt es schon einige Tipps, was man tun oder eher lassen sollte. Das wird Danny Fresh in mehreren Workshops direkt nach den Sommerferien vermitteln und die Jugendlichen in die Rap-Techniken einführen.

Jep HipHopOrga kl

In den Herbstferien wird es dann ernst. Es wird gedacht, gedichtet, gerappt und gereimt, und die Jugendlichen entwickeln ihren eigenen Rap, und die Rapper produzieren ihr eigenes Musikvideo.

Logo jep

Damit aber noch nicht genug! Anschließend wird die Marketing-Maschine angeworfen, um die Raps populär zu machen: ein Name muss für die Gruppe und den Rap gefunden werden, Flyer, Plakate, Internetpräsenz und öffentliche Auftritte werden geplant.

HipHopWiesloch gehört zu JEP, einem Projekt des Paritätischen Bildungswerks für kulturelle Jugendbildung, das im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ vom BMBF gefördert wird.

Logo Kultur macht stark

Organisiert wird das Vorhaben in einem Bündnis aus Bürgerstiftung Wiesloch, Jugendzentrum Wiesloch JUZ, Albert-Schweitzer-Schule-Wiesloch sowie Kinder- und Jugendbüro der Stadt Wiesloch.
Projektleiter und Ansprechpartner ist Dr. Archim Heimann (archim.heimann(at)heimanns.de).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top