Gauck Fest 2013_klGroße Ehre für die Bürgerstiftung Wiesloch, deren Vorstandsvertreter der persönlichen Einladung des Bundespräsidenten folgten.
„Wir haben Sie eingeladen als Anerkennung für das, was Sie tun. Wir feiern heute Handelnde und ihre Haltung“, sagte Bundes­präsident Joachim Gauck am 30. August in seiner Rede zur Eröffnung des Bürgerfestes. Der erste Tag des zweitägigen Bürgerfestes im Garten von Schloss Bellevue in Berlin gehört traditionell den geladenen Gästen. In diesem Jahr waren es 3.800 Personen aus ganz Deutschland, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagiert und um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Diese Ehre wurde in diesem Jahr auch der Bürgerstiftung Wiesloch zuteil.
001_Wsl-Vertreter vor Bellevue_klZusammen mit Vertretern zweier anderer Bürgerstiftungen, die ebenfalls Förderpreis­träger 2013 der Aktiven Bürgerschaft e.V. sind, durften Annegret Sonnenberg, Dr. Johann Gradl und Rosemarie Stindl vom Vorstand der Bürgerstiftung Wiesloch sogar persönlich mit Herrn Gauck sprechen. Bürgerstiftungen seien, so Gauck, ein wichtiger Pfeiler der Bürgergesellschaft, die Engagement und Verantwortung über­nähmen. Bürgerstiftungen standen sogar im Mittelpunkt seines ersten öffentlichen Auftritts als Bundes­präsident, noch vor seiner Vereidigung, bei einer Preisverleihung für Bürgerstiftungen im März 2012.

IMG_3971_klDer Bundespräsident betonte mehrfach während des Festes, dass der wichtigste Grund für das Fest sei, „Dankeschön“ zu sagen all jenen, die sich ehrenamtlich engagieren. „Dieses Dankeschön möchten wir an alle weitergeben“, so die drei Wieslocher Bürgerstifter in Berlin, „die sich in unserer Bürgerstiftung einbringen. Ohne ihr Engagement hätten wir dieses Fest nicht erleben dürfen.“ Der Dank des Bundes­präsidenten war verbunden mit einem stimmungsvollen Fest im großzügigen Schlossgarten des präsidialen Amtssitzes, das auf zwei Bühnen Informationen, Interviews, Musikdarbietungen und kurze Shows bot, an vielen Pavillons für Speis und Trank sorgte, und mit einem brillanten Feuerwerk endete.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top