Über 7 Mio. Erwachsene in Deutschland können nicht aus­reichend lesen und schreiben. Was das bedeutet, sehen Sie hier: Video-Spot
Helfen Sie mit, diesen Zustand zu ändern! Lernen Sie die Anzeichen kennen! Machen Sie Betroffene auf das neue Angebot in Wiesloch aufmerksam!

In Deutschland gibt es rund 7,5 Mio. Erwachsene, die auf dem Lese- und Schreibniveau eines Erst- oder Zweitklässlers stehen geblieben sind. Man bezeichnet sie als funktionale Analphabeten. Alltägliches wie die Speisekarte im Restaurant oder der Brief von der Bank ist für sie eine unüberwindliche Hürde.
So jemand kann nicht an unserer schriftbasierten Gesellschaft teilhaben, er hat es vor allem im beruflichen Umfeld schwer, er kommt ohne die Hilfe anderer nur sehr eingeschränkt zurecht.
Aus Scham und aus Angst vor Vorurteilen trauen sich nur wenige, aktiv Hilfe zu suchen.

Volkshochschule und Bürgerstiftung wollen gemeinsam den funktionalen Analphabetismus bekämpfen. Ab Herbst 2013 gibt es an der Vhs ein Lese- und Schreiblern-Angebot für Erwachsene. Es ist nicht an die Semesterlaufzeiten gebunden.

Wenn Sie jemanden kennen, der Probleme mit dem Lesen und Schreiben hat, machen Sie auf die Hilfe in der Vhs (Ringstraße 1, Wiesloch; Tel. 06222-9296 21) aufmerksam. Bei einem vertraulichen Gespräch erhalten Hilfesuchende weitere Informationen.

WSL_Ausstellung_Analphabetisierung_01_klVom 03. bis 27.09.2013 holten wir eine Ausstellung nach Wiesloch in die Räume von Sparkasse und Volksbank. Das Foto zeigt ber der Eröffnung (v.l.) Frau Hodapp und Frau Dr. Feuchter von der vhs, Frau Stindl und Frau Sonnenberg von der Bürger­stiftung, Herrn Bride von der Volksbank und Herrn Haberbosch von der Sparkasse. Die Ausstellung ist Teil einer Kampagne des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist. Mehr dazu hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top