Bei der „kidart Sommerwerkstatt“ handelt es sich um einen Ferienkurs für Wieslocher Schülerinnen und Schüler der 3. und 4.Klassen, der noch bis zum 16.08.19 an der Maria-Sibylla-Merian-Schule stattfindet. Das Projekt wird finanziert von der „Stiftung Kinderland“, einer Unterstiftung der „Baden-Württemberg Stiftung“ sowie der Bürgerstiftung Wiesloch.

Ab dem ersten Tag nahmen die Kinder sehr interessiert an verschiedenen Kunstaktionen teil. Sie arbeiteten an der Werkbank, stellten Skulpturen aus verschiedenen Modelliermassen her und mischten eigene Farben. Dabei lernten sie sich untereinander, beispielsweise beim Graffiti sprayen, besser kennen. „Hier geht’s ab!“ stellte nicht nur ein besonders kreativer Schüler fest, denn erlaubt ist fast alles, was zu einem Kunstwerk wird. Das gemeinsame Mittagessen gab noch einmal Kraft für die letzte Phase am Tag.

Ein wichtiges Ritual war die Gesprächsrunde, bevor die Kinder nach Hause gingen. Hier durften alle Künstlerinnen und Künstler ihre Ideen für die gemeinsame und selbst erfundene Abschlussgeschichte zusammentragen. Diese wird am Ende der zweiten Woche mit allen Kunstwerken, welche die Kinder angefertigt haben, in Form eines eigenen Buches präsentiert werden.

Zur Abschlusspräsentation am 16.8.2019 um 14h in den Räumlichkeiten der Maria-Sibylla-Merianschule ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top