(E.S.) Obwohl die Tagestemperaturen noch sehr hoch waren, fanden sich zum letzten Singen im Gerbersruhpark wieder gut 60 sangesfreudige Bürgerinnen und Bürger ein. Unerschrocken trotzten sie den tropischen Temperaturen und schmetterten wieder zahlreiche bekannte Volkslieder und Schlager aus früheren Zeiten.

Unter Leitung von Herrn Konrad Knopf, der u.a. auch den bekannten Chor Human Nation aus St. Leon-Rot dirigiert, schallte es zum Teil mehrstimmig durch den Park. Ein schöner Kanon samt rhythmischem Klatschen durfte ebenfalls nicht fehlen. Wie auch das Lied „Kein schöner Land in dieser Zeit“ in Dialektform von Gesche Kruse.

So mancher Fußgänger blieb stehen, blickte neugierig über die Hecke am Gehweg und lauschte den ungewohnten Klängen, die aus dem Park schallten. Edeltraut Schuckert, im Vorstand der Bürgerstiftung Wiesloch verantwortlich für „Singen im Park“, bedankte sich bei Herrn Knopf mit einem Weinpräsent für seinen ehrenamtlichen Einsatz. Die Sängerinnen und Sänger sparten nicht mit dem Schlussapplaus.

Nach dieser Anstrengung durfte natürlich das traditionelle Abschlusspicknick nicht fehlen. Gemütlich saß man an den im letzten Jahr von der Bürgerstiftung Wiesloch gestifteten Tischen und ließ den Abend ausklingen. Alle hatten etwas mitgebracht und auf einer langen Tafel zu einem wunderbaren abwechslungsreichen Buffet beigetragen.

In heiterer Atmosphäre wurde genüsslich von allem probiert, wurden die zugehörigen Rezepte ausgetauscht. Mit passenden Getränken und guter Laune stellte man fest: „Schee war´s wieder“. Und im nächsten Jahr sind wieder alle dabei.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top