logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2010

Anlass-Spenden am Jahresende

veröffentlicht: 30. Dezember 2010, 6672 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Anlass-Spenden am Jahresende

Das Jahr 2010 ging für die Bürgerstiftung Wiesloch mit zwei großen Überraschungen sehr positiv zu Ende.

OB Schaidhammer mit A. Sonnenberg und R. Stindl

OB Schaidhammer mit A. Sonnenberg und R. Stindl

Im Dezember feierten sowohl Heinz Bettinger, ehemaliger Oberbürgermeister und nun Ehrenbürger der Stadt Wiesloch, als auch Ober­bürgermeister Franz Schaid­hammer runde Geburtstage. Beide baten die Gäste ihrer privaten Feiern, statt Geschenken eine Spende an die Bürgerstiftung Wiesloch zu geben. Zur großen Freude des Bürgerstiftungsvorstands kamen viele Gratulanten dieser Bitte nach, so dass für die Projekte der Bürgerstiftung noch kurz vor Weihnachten zwei stattliche Summen eingingen.

Die Vorstandsmitglieder danken den beiden Spendern ganz herzlich.

 

In zehn Tagen rund um die Welt

veröffentlicht: 6. Dezember 2010, 1220 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Groß und Klein geht ins MärchenzeltDas war möglich im Märchenzelt der Bürgerstiftung Wiesloch auf dem Weihnachtsmarkt 2010.
Von Deutschland ging es nach Skandinavien, Russland, Rumänien, Türkei, Nordamerika, China, Indien und viele andere Länder. Es waren Fantasiereisen, zu denen die mehr als 30 Erzähler ihre kleinen und großen Zuhörer mitnahmen. Dabei gab es Geschichten, Lieder, Spiele, Tee und Plätzchen. Im gemütlichen, orientalisch geschmückten Zelt vergass man schnell Zeit und Raum und konnte sich mit den Erzählern in ferne Länder und Kulturen träumen.

Alle lauschen gebannt
Das Märchenzelt der Kulturen war im Vorjahr so beliebt, dass die Bürgerstiftung Wiesloch auch 2010 diese stimmungsvolle Erholungs- und Ruheoase auf dem Wieslocher Weihnachtsmarkt anbot. Mit dem Märchenzelt leistete die Bürgerstiftung Wiesloch einen aktiven Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander; es war der Rahmen für gemeinsam verbrachte Zeit und viele nette Gespräche.

Erzähler in Aktion
Die Geschichten waren für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen und für Erwachsene. Schade war, dass sich nur wenige Erwachsene in das Zelt trauten.

Abendliche Stimmung vor dem ZeltWie im letzten Jahr hatte der Kreativtreff des Jugendzentrums (JuZ) die Plakate für das Märchenzelt gemalt. Die Stadtbibliothek Wiesloch stand den Erzählern mit Rat und Tat beiseite. Die Firma Wimmer Elektro-Technik übernahm wieder die Elektroarbeiten für das Zelt und sorgte für stimmungsvolles Licht und kuschelige Wärme. Und die leckeren Plätzchen wurden von Gerbersruh- und Pestalozzi-Schule, dem Kindergarten Abenteuerland und der Bäckerei Rutz gespendet.

 

Kickern für die Bürgerstiftung

veröffentlicht: 1. Dezember 2010, 1485 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Kickern für die Bürgerstiftung

Die Bürgerstiftungskicker
Ende September richtete das Palatin die 3. Wieslocher Tischfußball-Stadtmeisterschaft aus. An dem spannenden 5-stündigen Turnier nahmen 38 Teams teil.

Die beiden Teams der Bürgerstiftung (Romy Dillinger und Wolfgang Lehner sowie David Mangels und Nils Kohm) zeigten vollen Einsatz. Die Konkurrenz war jedoch übermächtig, und so schieden „unsere Teams“ leider relativ früh aus.

W.Lehner und R. Stindl freuen sich über den Scheck
Trotzdem war das Turnier für die Stiftung ein Erfolg, denn der Erlös aus den Startgeldern wurde von Palatin-Chef Michael Schindlmeier auf 400 € aufgerundet und an die Bürgerstiftung gespendet. Wir danken allen Beteiligten und insbesondere Herrn Schindlmeier.

 

Leben auf zu großem Fuß

veröffentlicht: 17. November 2010, 2596 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Multivision „Fair Future – Der Ökologische Fußabdruck“ zu Gast in Wiesloch

Die bundesweite Bildungskampagne Multivision „Fair Future – Der Ökologische Fußabdruck“ war am 12.11.2011 zu Gast in Wiesloch. Unterstützt vom Agenda-Büro der Stadt Wiesloch, der Bürger­stiftung Wiesloch und Fritz Solar GmbH nahmen knapp 300 Schüler und Schülerinnen der Gerbersruhschule, der Pestalozzischule, des Ottheinrich-Gymnasiums und der Luise-Otto-Peters-Schule an dem Projekttag teil.

Was würde passieren, wenn alle 6,8 Milliarden Menschen auf der Erde so leben würden wie wir in Deutschland? Dies war eine der zentralen Leitfragen, denen die Veranstaltung auf den Grund ging. Die nachdenklich stimmende Antwort: Wir bräuchten drei Planeten wie die Erde. Dabei ist ganz klar: „Die Menge an Natur, die uns zur Verfügung steht, ist leicht messbar: Ein verfügbarer, lebenserhaltender Planet, exakt einer“, so Mathis Wackernagel, Begründer des Konzepts des Ökologischen Fußabdrucks. (weiterlesen…)

 

Porsche fahren mit dem inneren Schweinehund

veröffentlicht: 16. November 2010, 3402 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Zwischenbericht der Projektgruppe „10 Haushalte machen Ernst“ zum Thema Mobilität

Klicken Sie hier, um das pdf-Dokument zu öffnen.

Mehr zu MOVE erfahren Sie hier.

 

Die Schweizer schütteln nur den Kopf

veröffentlicht: 16. November 2010, 1359 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Die Schweizer schütteln nur den Kopf

Rhein-Neckar-Zeitung, 10.11.2010

Hermann K. Heußner referierte auf Einladung der Bürgerstiftung Wiesloch über direkte Demokratie (weiterlesen…)

 

Direkte Demokratie und soziale Nachhaltigkeit

veröffentlicht: 9. November 2010, 2486 mal gelesen, 1 Kommentar bisher

Professor Hermann K. Heußner sprach beim 6. Vortrag der Bürgerstiftung Wiesloch zum Themenschwerpunkt Nachhaltigkeit

Prof. Heussner im Wieslocher KulturhausNachhaltigkeit hat auch eine soziale Dimension. Wie diese aussehen kann, führte Prof. Hermann K. Heußner am 5. November auf Einladung der Bürgerstiftung Wiesloch im Kulturhaus aus.

Viele Bürger sind politikverdrossen und mit dem Funktionieren der Demokratie unzufrieden, wie die jüngsten Entwicklungen in Hamburg, Stuttgart, Heidelberg und auch Wiesloch zeigen. Sie spüren politische Ohnmacht und fühlen sich zunehmend einer kleinen Elite von Finanzakteuren, Wirtschaftsführern und Politikern ausgeliefert. Dies gefährdet den sozialen und politischen Zusammenhalt der Gesellschaft und stellt die Zukunft der Demokratie in Frage.

Direkte Demokratie wirkt diesem Erosionsprozess entgegen. Sie hilft, die Ohnmacht der Bürger zu überwinden, das Vertrauen in die Demokratie zu stärken und das zivil­gesellschaftliche Engagement zu fördern. (weiterlesen…)

 

Vorbereitungen fuer Rechenpatenschaften laufen

veröffentlicht: 8. November 2010, 2011 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Vorbereitungen fuer Rechenpatenschaften laufen

ZahlenfuchsAufgrund der guten Erfahrungen mit den Buchstabenfüchsen sollen ab Frühjahr 2011 die “Zahlenfüchse” an den Start gehen. Denn: Mathematik bzw. Rechnen ist mittlerweile für viele Kinder ein Problemschulfach.
Helfen Sie mit, diese Situation zu verbessern! (weiterlesen…)

 

Aktuelles Klimarezept

veröffentlicht: 28. Oktober 2010, 4365 mal gelesen, keine Kommentare bisher

An dieser Stelle veröffentlicht die Projektgruppe 10 machen Ernst in lockerer Reihenfolge ein klimafreundliches Rezept. Die Rezepte wurden bei einer Aktion innerhalb des Projektes erfolgreich getestet und vorgestellt. Die Rezepte stehen auch als Download zur Verfügung.
Unsere  Rezepte folgen dem Grundsatz: wenig Fleisch – möglichst regional. Viel Spaß beim Nachkochen!

Heute:

Orangen-Linsen-Salat

Zutaten

1 Orange

1 Möhre

1/2 Bund Rucola (25-30 g)

1 Tomate

50 g gegarte rote Linsen (ungekocht 40 g)

6 EL Gemüsebrühe

1 EL Balsamessig

1 TL Olivenöl

1 Msp. Sambal oelek

Salz, Pfeffer,

1 EL gehacktes Koriandergrün (ersatzweise Petersilie)

1 Scheibe Vollkornbrot

Zubereitung

Schritt 1

Die Orange heiß waschen, trockentupfen, mit einem scharfen Messer schälen und die Orangenfilets herausschneiden. Den Saft dabei auffangen! Möhre putzen, waschen und grob raspeln. Rucola waschen, trockenschleudern, die Stiele abknipsen. Die Tomate waschen und achteln, dabei den Stielansatz entfernen.

Schritt 2

Die Linsen mit Brühe, Orangensaft, Essig, Öl und Sambal oelek verrühren. Salzen, pfeffern und Koriandergrün und Möhren untermischen. Rucola, Tomaten und Orangenfilets auf einem Teller anrichten. Den Linsensalat darauf geben, mit dem Brot essen.

 

Positives Presse-Echo

veröffentlicht: 9. Oktober 2010, 1337 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Positives Presse-Echo

Die örtliche Presse berichtet begeistert über den Ball:
Wieslocher Woche, KW 40, Seite 9

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden