logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochStiftungsarbeitPluspunkt AlterZeitgeschenk

Zeitgeschenk: Geht auch am Telefon

veröffentlicht: 15. Mai 2020, 1201 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Corona-Krise hat es verhindert, dass die Zeitschenker der Bürgerstiftung Wiesloch ältere Menschen besuchen und mit Ihnen Zeit verbringen. Ab sofort gibt es nun das Zeitgeschenk per Telefon, welches es auch nach Corona bestehen bleibt.

Das Angebot richtet sich an Menschen in Wiesloch, Baiertal, Frauenweiler und Schatthausen. Wer wenig oder keine Kontakte zu anderen Menschen hat und einfach nur mal mit jemandem reden möchte, findet unter der Telefonnummer 06222 – 77 33 530 bei der Bürgerstiftung jeweils dienstags, donnerstags und sonntags von 15.00 bis 16.00 Uhr einen Gesprächspartner.

Dies gilt nicht nur für Seniorinnen oder Senioren, sondern für alle, die sich mehr Kontakt wünschen. Ob der Anruf einmalig oder sporatisch erfolgt, oder man gerne regelmäßig und dauerhaft einen festen Gesprächspartner möchte – alles ist möglich.

Das Zeitgeschenk am Telefon soll ein Schritt aus der Isolation sein und vor Einsamkeit bewahren. Es bietet auch die Möglichkeit, Beziehungen zu anderen Menschen zu knüpfen, und kann Motivation für neue Aktivitäten sein, um wieder mehr am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Die Ansprechpartner sind Berthold Enz, Lilo Krieg-Sieber, Gerda Oehmann und Patricia Schaidhammer. Wer selbst gerne Zeitschenker am Telefon werden möchte, ist herzlich willkommen und kann sich gerne an die Bürgerstiftung Wiesloch wenden.

 

Dankeschön für die Zeitschenker

veröffentlicht: 7. Oktober 2019, 2651 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Alljährlich im Herbst sind die Zeitschenker der Bürgerstiftung in die Winzerrast eingeladen. Eine Geste der Wertschätzung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit und ein Dankeschön für ihren Einsatz. Sie besuchen in der Regel einmal wöchentlich alleinstehende ältere Menschen in Heimen oder deren Zuhause. Je nach den Bedürfnissen der älteren Mitbürger lesen sie etwas vor, machen Spiele oder unterhalten sich. Manchmal geht man auch spazieren.

Bei herrlichem Herbstwetter trafen sich die Zeitschenker zu einem gemütlichen Beisammensein, bei dem sie auch, wenn es die Mobilität erlaubte, ihre Zeitbeschenkten mitbringen konnten. Ob süßer oder herzhafter Flammkuchen und neuer Wein oder Alkoholfreies, alle genossen diesen Nachmittag in geselliger Runde, bei dem auch nach Herzenslust gesungen wurde. Die musikalische Begleitung dazu lieferte Rolf Hausmann, der auch als Zeitschenker im ASB-Seniorenheim die Bewohner mit gemeinsamen Gesangsnachmittagen erfreut.

Die Sprechstunde für die Zeitschenker ist dienstags von 14.00 – 16.00 Uhr in der Geschäftsstelle der Bürgerstiftung in der Rathausgasse 1. Nicht nur wer einen Bedarf anmelden möchte, auch wer Interesse hat, sich für dieses Ehrenamt zu engagieren, kann dort gerne Kontakt aufnehmen.

 

Lotsen in Pflegesituationen

veröffentlicht: 13. Februar 2019, 1200 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Foto TIM; Irene Thomas (Mitte) mit G.Oehmann, P.Schaidhammer, B.Enz (v.l.)

Die Zeitschenker der Bürgerstiftung wurden letzte Woche in einer Informationsveranstaltung über die Beratungsangebote des Pflegestützpunktes und der IAV-Stelle umfassend aufgeklärt.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bürgerstiftung, die als Zeitschenker ältere, alleinstehende Menschen besuchen, werden oft auch mit deren Nöten und Sorgen konfrontiert. Deshalb ist es für sie wichtig, die in der Stadt verfügbaren Beratungsangebote zu kennen.

Dazu gab es in der vergangenen Woche eine Infoveranstaltung, bei der Irene Thomas (Stadt Wiesloch) über die umfangreichen Beratungsangebote des Pflegestützpunktes und der IAV-Stelle, über deren Dienste und die vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung für ältere Mitbürger referierte. Dabei verstehe man sich als „Lotsen“ im Dschungel der zahlreichen Hilfen, Dienste und Angebote und biete vertrauliche Information, individuelle Beratung und Unterstützung an.

Vorrangig geht es um die Fragen: Welcher Hilfen, Unterstützungsangebote und Dienste bedarf es in der speziellen Situation und wie kommt man an sie heran? Was kosten die Angebote und wie können sie finanziert werden? Wo beantragt man Leistungen, und wer hilft im Bedarfsfall bei der Antragstellung?

(Fotos: TIM)

Mit großem Interesse folgten die Zeitschenker den Ausführungen von Irene Thomas, um gerade alleinstehenden Senioren wichtige und hilfreiche Informationen weitergeben zu können. Einen Überblick über die diversen Angebote bietet auch die Broschüre der Stadt Wiesloch „Wegweiser Älter werden in Wiesloch“.

Der Pflegestützpunkt ist Anlaufstelle zu allen Fragen rund um das Thema Pflege und Versorgung nicht nur für unmittelbar Betroffene jeden Alters, sondern auch für deren Angehörige oder für Interessierte, die sich vorausschauend mit dem Thema befassen. Träger der Pflegestützpunkte sind alle gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen sowie die Stadt und der Landkreis.

Die IAV-Stelle (Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle) wird von den Kommunen finanziert. Die Beratung ist daher kostenlos. Privat versicherte Personen können sich an die Copass-Pflegeberatung wenden. Die Sprechzeiten der Beratungsstelle im Rathaus sind mittwochs von 14 bis 18 Uhr, Terminvereinbarung ist notwendig. Im Bedarfsfall können auch Hausbesuche gemacht werden (Tel. 06222-84383 oder E-Mail irene.thomas(at)wiesloch.de).

Die Bürgerstiftung freut sich jederzeit über weitere Mitstreiter, die sich als Zeitschenker ehrenamtlich einbringen möchten, um älteren, alleinstehen Mitbürgern etwas Abwechslung in den meist eintönigen Alltag zu bringen.

 

Zeit ist ein Geschenk

veröffentlicht: 20. Dezember 2018, 3529 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Weihnachtsfeier der Zeitschenker bietet Raum für Dank und gegenseitigen Austausch
Nicht nur zu Weihnachten, wo man sich über Geschenke oftmals den Kopf zerbricht, ist es eine wunderbare Sache, jemandem Zeit zu schenken. Zeit, die man mit ihm verbringt. Die ehrenamtlichen Zeitschenker der Bürgerstiftung machen dies das ganze Jahr über. Sie besuchen in der Regel einmal wöchentlich ältere, alleinstehende Menschen in Heimen oder in deren Zuhause und bieten ihnen dadurch Ansprache und eine Abwechslung in dem sonst eher eintönigen Alltag. Die Aktivitäten der Zeitschenker sind dabei sehr unterschiedlich und richten sich nach den Bedürfnissen der zu Besuchenden. Manchmal sind es nur Gespräche. So hat zum Beispiel eine in Wiesloch zugezogene Ehrenamtliche durch ihre Besuche bei einer älteren Dame ganz viel über ihre neue Heimatstadt erfahren, was für sie selbst auch eine große Bereicherung war. Andere lesen vor, machen Karten- oder Brettspiele, oder bei gutem Wetter auch mal einen Spaziergang. Ein Ehepaar unterhält im Seniorenheim mit Musik und findet dabei begeisterte Mitsänger.

Im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier, bei der nicht nur ein reger Gesprächsaustausch stattfand, sondern auch mit Inbrunst Weihnachtslieder gesungen wurden, sprach Patricia Schaidhammer den Zeitschenkern für ihren Einsatz den Dank der Bürgerstiftung aus. Der Bedarf ist groß, und obwohl derzeit 38 Damen und Herren im Einsatz sind, könnte man dringend noch weitere Unterstützung brauchen.

Wer Interesse hat, Zeit zu schenken, kann sich während der Sprechstunde dienstags von 14 – 16 Uhr im Ehrenamtsbüro im Rathaus (Raum 116) informieren oder auch auf www.ehrenamtsportal-wiesloch.de.
Mitmenschen Zeit zu schenken, ist nicht nur ein wertvolles Engagement, sondern, wie alle bestätigten, auch eine Bereicherung für einen selbst.

 

Patientenbegleiter und Zeitschenker gesucht

veröffentlicht: 15. Oktober 2018, 1404 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Das Zeitgeschenk und die Patientenbegleitung sind zu wichtigen Angeboten in der Stadt geworden. Beide Teams suchen nun dringend weitere ehrenamtliche Mitstreiter.

Zeit schenken, insbesondere für ältere Menschen, wo Angehörige weit entfernt wohnen oder nicht existieren, der Freundes- und Bekanntenkreis in der Mobilität eingeschränkt oder nicht mehr vorhanden ist. Zahlreiche Seniorinnen und Senioren leben alleine und fühlen sich einsam oder isoliert. Um diese Menschen kümmert sich das „Zeitgeschenk“ der Bürgerstiftung Wiesloch.

Das bedeutet: Ehrenamtliche machen in der Regel einmal wöchentlich Besuche, bieten Gespräche an oder hören einfach nur zu, machen gemeinsame Spaziergänge oder gestalten die Besuche mit Gesellschaftsspielen und Vorlesen. Alles ganz individuell nach persönlichen Wünschen und Bedürfnissen. Das können auch mal zwischendurch nur telefonische Kontakte sein.

Die Patientenbegleitung hilft bei Bedarf Menschen, die krank sind und niemanden zur Unterstützung an ihrer Seite haben. Eine Begleitung steht diesen Menschen rund um einen Krankenhausaufenthalt, bei einer Rehabilitationsmaßnahme, bei ambulanten Behandlungen oder bei Arztbesuchen zur Seite. Es ist jedoch kein Fahrdienst oder Ersatz für professionelle Dienstleistungen, sondern hilft, diese zu vermitteln.

Das Zeitgeschenk und die Patientenbegleitung sind zwei wichtige Angebote der Bürgerstiftung Wiesloch, die, wie fast alle Aktivitäten, von Ehrenamtlichen durchgeführt werden. Beide Angebote, die es seit mehreren Jahren gibt, haben großen Zuspruch. Der Bedarf ist mittlerweile deutlich größer als die Kapazität der beiden Teams, so dass nun dringend weitere ehrenamtliche Mitstreiter gesucht werden.

Bitte unterstützen Sie uns. Wer Interesse hat, hier ehrenamtlich mitzuhelfen, kann sich dienstags von 14 bis 16 Uhr persönlich beim Team von „Pluspunkt Alter“ der Bürgerstiftung im Rathaus, Raum 116 genauer informieren. Im Internet finden Sie Informationen über das Wieslocher Ehrenamtsportal (www.ehrenamtsportal-wiesloch.de), wo Sie sich bei Interesse auch melden können. Ein telefonischer Kontakt ist auch über Lilo Krieg-Sieber, Tel. 06222-4639, möglich.

 

Fünf Jahre Zeitgeschenk

veröffentlicht: 10. September 2017, 4814 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Anlässlich des kleinen Jubiläums bat das Leitungsteam Zeitgeschenk zu einem Pressegespräch.
Lesen Sie hier den Artikel aus der Rhein-Neckar-Zeitung, Wieslocher Ausgabe, vom 18.08.2017.

Wer Zeit schenken will oder wer Zeit geschenkt bekommen möchte, wendet sich telefonisch an das Leitungsteam unter Tel. 06222/84390 (evtl. Anrufbeantworter) oder mit E-Mail an zeitgeschenk(at)buergerstiftung-wiesloch.de. Persönlich steht das Leitungsteam dienstags von 14 – 16 Uhr im Rathaus Wiesloch, Raum 116 zur Verfügung (in den Räumlichkeiten des Ehrenamtsbüros, Zugang neben dem Rathaus-Café).

 

Radelnd teilhaben – eine Blinde berichtet

veröffentlicht: 15. Dezember 2014, 5470 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Was einzelne nicht schaffen, lässt sich in der Gemeinschaft meistern. Die Bürger­stiftung konnte wieder einmal helfen, weil sie über ein gut funktionierendes Netz­werk verfügt.

Sie ist blind und fährt gerne Rad. Dafür hat sie ein Tandem und einen Vater, der seit Jahren kleinere und größere Touren mit ihr unternimmt. Mittlerweile ist er aber über 80 Jahre alt und das Tandemfahren zu müh­sam und gefährlich. Also suchte sie jemand anderen. Sie wandte sich an ver­schiedene Institutionen und Organisa­tionen in der Stadt, aber leider erfolglos. Dann stieß sie auf Hannelore Antoni vom „Zeit­geschenk“ der Bürgerstiftung Wies­loch. (weiterlesen…)

 

Film zu Wieslocher Zeitgeschenk und Generationenbrücken

veröffentlicht: 8. Juni 2013, 6903 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Anlässlich der Auszeichnung mit dem 2. Preis im 3. Ideenwettbewerb der Allianz für Bürgersinn (IBS und Herbert Quandt-Stiftung) wurde im Januar 2013 ein Film über das Engagement in der Bürgerstiftung Wiesloch gedreht:

Preisträgerfilm zu Pluspunkt Alter

Wir bedanken uns herzlich beim Filmteam von cando berlin und allen Mitwirkenden.

 

Zeitschenker bestens geschult

veröffentlicht: 19. April 2013, 2349 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Zeitschenker der ersten StundeDas Angebot „Zeitgeschenk“ wird mittlerweile sehr gern angenommen. Die Gruppe der Zeitschenker der ersten Stunde, die im Sommer 2012 entstand, hat Verstärkung von weiteren Ehrenamtlichen bekommen. Alle Damen und Herren, die einem älteren Menschen eine Stunde Gesellschaft leisten möchten, wurden Mitte März in einem Seminar geschult.

Das Projekt „Zeitgeschenk“ startete im Rahmen des Schwerpunktthemas Pluspunkt Alter der Bürgerstiftung Wiesloch im Sommer letzten Jahres. Das Leitungsteam blickt bereits auf sehr erfolgreiche neun Monate zurück: fast 30 „Zeitschenker“ stellen ehrenamtlich ihre Zeit zur Verfügung und besuchen ältere Mitbürger und Mitbürgerinnen entweder zu Hause oder in Pflegeheimen, um mit ihnen zu reden, zu lesen, Gesellschaftsspiele zu machen oder spazieren zu gehen – Dinge eben, die den Besuchten die Zeit weniger lang machen.

Die Ehrenamtlichen erhalten von der Bürgerstiftung immer wieder Seminare, damit sie sicherer im Umgang mit älteren Menschen werden. So wurden beispielsweise Krankheitsbilder im Alter vorgestellt, damit die Zeitschenker Demenz, Depression und Störungen des Bewegungsapparates entsprechend einordnen und darauf reagieren können. Und auch das Thema Kommunikation mit älteren Menschen wurde mit entsprechenden Übungen von einem Fachreferenten vermittelt. Überhaupt werden die Ehrenamtlichen der Bürgerstiftung nicht allein gelassen bei den Aufgaben, die sie so engagiert übernehmen. Für Ihre Fragen gibt es immer ein offenes Ohr im Leitungsteam, und der Austausch von Erfahrungen und Ratschlägen untereinander wird ebenfalls unterstützt.

Wer Zeit schenken will oder wer Zeit geschenkt bekommen möchte, wendet sich telefonisch an das Leitungsteam unter Tel. 06222/84390 (Anrufbeantworter) oder über E-Mail an zeitgeschenk(at)buergerstiftung-wiesloch.de. Persönlich steht jemand aus dem Leitungsteam dienstags von 14 – 16 Uhr im Rathaus Wiesloch, Raum 116 zur Verfügung (in den Räumlichkeiten des Ehrenamtsbüros, Zugang neben dem Rathaus-Café).

Zum Leitungsteam gehören Pfarrer i.R. Berthold Enz, Lilo Krieg-Sieber, Gerda Oehmann und Patricia Schaidhammer.

 

 

software WordPress(modifiziert) | Anmelden