logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2006Oktober

Dr. Johann Gradl

veröffentlicht: 28. Oktober 2006, 3518 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Dr. Johann Gradl

gradlJahrgang: 1961

Beruflicher Hintergrund: Studium der Mathematik und Informatik mit Promotion an der Technischen Universität München; seit 1993 bei SAP tätig

Schwerpunkt der Arbeit in der Bürgerstiftung: Mehrung des Stiftungskapitals durch Gewinnung weiterer Stifterinnen und Stifter; Öffentlichkeitsarbeit; Dialog der Generationen, Kulturen und Religionen

 

Eckhart Kamm

veröffentlicht: 28. Oktober 2006, 1203 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Eckhart Kamm

kammJahrgang: 1948

Beruflicher Hintergrund: Studium der Fächer Mathematik und Geographie für das Lehramt an Gymnasien, Schulleiter des Ottheinrich-Gymnasiums Wiesloch, Dozent für Schulrecht am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Heidelberg

Schwerpunkt der Arbeit in der Bürgerstiftung: Projekte für Schülerinnen und Schüler; Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund; Projekte für Bedürftige

 

Katrin Floegel

veröffentlicht: 28. Oktober 2006, 1716 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Katrin Floegel

fogelJahrgang: 1961

Beruflicher Hintergrund: Verlagskauffrau, Studium der Informatik an der Universität Hamburg mit Abschluss Dipl.-Informatikerin, bei SAP seit 1996

Schwerpunkt der Arbeit in der Bürgerstiftung: Organisation des alle zwei Jahre stattfindenden Gala-Balls zugunsten der Bürgerstiftung sowie Projektarbeit für Integration und Minderheiten (z.B. Frauen)

 

Wolfgang Widder

veröffentlicht: 28. Oktober 2006, 1247 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Wolfgang Widder

Wolfgang WidderJahrgang: 1950

Beruflicher Hintergrund: Diplom-Psychologe (Beratung/Supervision/Coaching, Training, Organisationsentwicklung in sozialen Einrichtungen, Krankenhäusern, mittelständischer Industrie u.a.)

Schwerpunkt der Arbeit in der Bürgerstiftung: Bekanntmachung der Stiftung; Unterstützung bei der Gewinnung von Stiftern bzw. Stiftungsmitteln

 

Michael Thomeier

veröffentlicht: 28. Oktober 2006, 1713 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Michael Thomeier

thomeierJahrgang: 1967

Beruflicher Hintergrund: Regionaldirektor der Sparkasse in Wiesloch

Schwerpunkt der Arbeit in der Bürgerstiftung: Einsatz für die Mehrung des Stiftungsvermögens, Mitarbeit bei Projekten, Erhöhung der Bekanntheit der Stiftung durch Mitwirkung bei Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit

 

Annegret Sonnenberg

veröffentlicht: 27. Oktober 2006, 3522 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Annegret Sonnenberg

Porträt Anne SonnenbergJahrgang: 1951

Beruflicher Hintergrund: Mathematisch-technische Assistentin bei Bayer in Leverkusen, Studium der Informatik mit Nebenfach BWL und Abschluss Diplom, Systemberaterin bei Siemens und von 1982 bis zur Rente bei SAP, dabei über 10 Jahre höhere Managementaufgaben.

Schwerpunkt der Arbeit in der Bürgerstiftung: Projektarbeit, Verwaltungs-/Organisationsaufgaben

 

Andreas Böhler

veröffentlicht: 27. Oktober 2006, 1476 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Andreas Böhler

boehler

Jahrgang: 1955

Beruflicher Hintergrund: Vorstandsmitglied Volksbank Wiesloch eG

Schwerpunkt der Arbeit in der Bürgerstiftung: Erste gemeinsame Maßnahmen initiieren; die Bedeutung der Bürgerstiftung und ihrer Arbeit einer breiten Öffentlichkeit aufzeigen.

 

Dr. Brigitta Martens-Aly

veröffentlicht: 21. Oktober 2006, 1821 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Dr. Brigitta Martens-Aly

Brigitta Martens-AlyJahrgang: 1954

Beruflicher Hintergrund: Diplom-Biologin, beruflich tätig als Kommunale Umwelt­schutzbeauftragte
Mitglied des Kreistags des Rhein-Neckar-Kreises, Sprecherin der Energie-Initiative Schatthausen, aktiv im NABU Wiesloch und im Vorstand des NABU Baden-Württemberg

Schwerpunkt der Arbeit in der Bürgerstiftung: Nachhaltige Geldanlage, Natur- und Klimaschutzprojekte wie „Natur in graue Zonen“ und „10 machen Ernst“

 

Rosemarie Stindl

veröffentlicht: 21. Oktober 2006, 1546 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Rosemarie Stindl

Porträt Rosemarie StindlJahrgang: 1960

Beruflicher Hintergrund: Diplom-Übersetzerin (univ.), Technische Redakteurin für Software-Dokumentation, seit 2001 Dozentin für Englisch an der Volkshochschule Südl. Bergstraße

Schwerpunkt der Arbeit in der Bürgerstiftung: Förderung von Grundschulkindern, Projektvorbereitung und -durchführung, inhaltliche Betreuung der Homepage, Öffentlichkeitsarbeit

 

Ich bin dabei, weil …

veröffentlicht: 12. Oktober 2006, 1035 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Ich bin dabei, weil …

… ich im Zusammenhang mit dem Benefizkonzert und u.a. aus dem Jahresbericht 2014 mitbekommen habe, dass die BüSti eine richtig tolle Arbeit macht: das ist direkte und unkomplizierte Hilfe, wie man sich das für jede Gemeinde nur wünschen kann, und die ohne ein so großes ehrenamtliches Engagement, wie Ihr alle zusammen es bringt, nicht möglich wäre!!! (Chris Oettinger vom Huub Dutch Duo, April 2015)

… ich richtig stolz bin auf Euch und die Erfolge der Bürgerstiftung und ich mich riesig über das neue Projekt für die Asylbewerber gefreut habe! Danke, dass ihr immer wieder so gute Ideen habt und mit so viel Engagement so viel umsetzt! (Barbara König, August 2014)

… die Visionen, was man mit so einer Bürgerstiftung alles fördern kann, mir gefallen haben und ich Vertrauen in die Akteure hatte – und im Nachhinein: Danke für die sehr gute Arbeit bislang. (Irmtraud Wenzel-Weber, Juli 2013)

… die Bürgerstiftung Wiesloch so engagiert erfolgreich agiert. Ich habe gesehen, dass hier wirklich etwas bewegt wird, dass geholfen wird. Durch die Bürgerstiftung kann ich mitmachen, etwas abgeben und vor der eigenen Tür für Unterstützung sorgen. (Jörg Fahn)

… mir mein Name Programm ist:
M wie Mitverantwortung
I wie Interesse an Menschen und Ereignissen
L wie Lebensunterstützung Bedürftiger
L wie Lastenverteilung anstelle von Ungleichheit
E wie Engagement mit anderen zusammen
R wie Rücksichtnahme auf Mitmenschen (Dr. Reinhold Miller)

… wir Bürger unsere Angelegenheiten direkter in die Hand nehmen müssen. Die öffentlichen Einrichtungen sind dabei willkommene Partner, können uns aber unsere Verantwortung nicht abnehmen. (Dr. Bernd Schmid)

… mein Geld in der Bürgerstiftung nachhaltig arbeitet. Außerdem freue ich mich als Vorstand der Wieslocher Tafel e.V. über die Anschub-Finanzierung der Bürgerstiftung: Ohne sie hätten wir nicht anfangen können. (Katrin Floegel)

… mich die Idee einer Bürgerstiftung fasziniert, der öffentlichen Armut mit privatem Reichtum an Geld, Engagement und Ideen zu begegnen. Das soziale Gesicht unserer Stadt werden wir nur mit bürgerschaftlichem Engagement erhalten und entwickeln können. Die Bürgerstiftung Wiesloch ist ein Angebot, sich für unsere Stadt einzubringen, das hoffentlich noch viele nutzen werden. (Lars Castellucci)

… es schöner ist, in einer Stadt zu leben, in der die Bürger sich füreinander engagieren. (Wolfgang Widder)

… die Bürgerstiftung Wiesloch nachvollziehbar und effizient Hilfestellung vor Ort geben kann. (Ferdinand Philipp)

… die Bürgerstiftung Wiesloch dem Gemeinwohl dient, den sozialen Zusammenhalt stärkt, Chancengleichheit und das Bewusstsein für ökologische Zusammenhänge fördert. Dies möchte ich unterstützen. (Helga Frei)

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden