logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2018 → Seite 4

Gremien in veränderter Besetzung

veröffentlicht: 6. Mai 2018, 2890 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Bürgerstiftung Wiesloch hat seit Anfang Mai einen neuen Vorstand, und auch die Zusammensetzung des elfköpfigen Stiftungsrats hat sich deutlich verändert.

In der diesjährigen Hauptversammlung der Bürgerstiftung Wiesloch hatten die anwesenden Stifter viel zu tun, standen doch dieses Mal nicht nur Vorstands­wahlen sondern auch Stiftungsrats­wahlen an. Dies war bisher aufgrund der drei- bzw. vierjährigen Amtszeit der beiden Gremien in der zwölfjährigen Geschichte der Bürgerstiftung noch nicht der Fall gewesen. Der Vorstand führt die Geschäfte, der Rat ist das Aufsichts- und Kontrollgremium. Die scheidenden langjährigen Vorstandsmitglieder Wolfgang Lehner, Annegret Sonnenberg und Rosemarie Stindl betonten im Vorfeld, sie „betrachten es als etwas ganz Besonderes, dass sich für die freiwerdenden Stellen eine ausreichende Zahl Kandidaten gefunden haben, die in den kommenden Jahren in den Bürgerstiftungsgremien Verantwortung übernehmen möchten.“ Nach neun bzw. zwölf Jahren möchten alle drei „im Ehrenamt ein bisschen kürzer treten“. Stiftungsratsvorsitzender Dr. Lars Castellucci hob in seiner Dankesrede das große Engagement des bisherigen Vorstands hervor: „In Wiesloch – im Gegensatz zu anderen Gemeinden meines Wahlkreises – ist deutlich spürbar, wie die Bürgerstiftung hilft. Das ist euer Verdienst.“

Der neue Vorstand
Der neue Vorstandsvorsitzende ist Dr. Johann Gradl, der bereits seit neun Jahren dem Vorstand angehört. Auch Edeltraut Schuckert wurde wieder­gewählt, die seit drei Jahren im Vorstand tätig ist. Neu hinzugekommen sind Jürgen Braun, Dr. Brigitta Martens-Aly und Franz Schaidhammer.
Jürgen Braun war bis letztes Jahr stellvertretender Schulleiter, hat im Förderbereich Pluspunkt Alter die „Patientenbegleitung“ der Bürgerstiftung mit aufgebaut und leitet sie.
Dr. Brigitta Martens-Aly war Umweltbeauftragte Rauenbergs, ist Mitglied des Kreistags, gehört dem Stiftungsrat der Bürgerstiftung an und war im Gründungsvorstand.
Franz Schaidhammer ist Mitglied im Kreistag und als ehemaliger Oberbürgermeister in Wiesloch bestens bekannt.
(weiterlesen…)

 

10 Jahre Lesepatenschaften

veröffentlicht: 13. März 2018, 2315 mal gelesen, keine Kommentare bisher

„Wie weit kommst Du im Leben, wenn Du nicht richtig lesen kannst? Die Bürgerstiftung Wiesloch setzt genau da an, wo im Leben eine der wichtigsten Weichen gestellt wird.“

Das sagte Johannes Büchs, deutscher Journalist und Fernsehmoderator und u.a. aus der „Sendung mit der Maus“ bekannt, über unser Angebot „Buchstabenfüchse“. Bei einem persönlichen Gespräch mit Rosemarie Stindl, zuständige Projektleiterin und Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung, zeigte sich Johannes Büchs sehr beeindruckt von unserem Lesepatenschaftsprogramm: „Wenn Schule sinnvoll unterstützt wird, wenn Kinder neue, spannende Themen entdecken, und wenn Paten für nachhaltige Motivation und Begeisterung sorgen, dann hat die Bürgerstiftung Wiesloch ihre Hände im Spiel. Vielen Dank für ihr wichtiges Engagement!“ (weiterlesen…)

 

Überlappende Trios und Zäsur in der Stiftung

veröffentlicht: 5. März 2018, 2755 mal gelesen, 1 Kommentar bisher

Zwei Trios mit fünf Musikern und zwei Moderationsblöcke mit Neuigkeiten aus dem Bürger­stiftungsvorstand machten das Doppelkonzert wieder zu einem besonderen Ereignis.

Das Doppelkonzert „Die Nachtigallen und Gäste“ zugunsten der Bürgerstiftung ist eine liebgewonnene Tradition geworden, und so konnten wir Anfang März zum sechsten Konzert viele Stammgäste begrüßen.

Dr. Johann Gradl und Edeltraut Schuckert aus dem Bürgerstiftungsvorstand begrüßten die Gäste mit dem Hinweis auf eine bevorstehende „Zäsur“ in der Bürgerstiftung: drei verdiente Vorstände werden bei den bevorstehenden Wahlen im Mai nicht mehr kandidieren. (weiterlesen…)

 

Eigener Web-Auftritt für Demokratie-Projekt

veröffentlicht: 6. Februar 2018, 2921 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Mittlerweile ist das neue Projekt „Du bist Demokratie!“ auch selbst im Web präsent. Unter du-bist-demokratie.social stellen wir nach und nach alles Wichtige rund um das neue Angbot zusammen.

 

Wieslocher Rechtsanwälte engagieren sich finanziell

veröffentlicht: 3. Februar 2018, 2164 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Ein weiterer branchenspezifischer Matching Fund wurde mit Beginn des Jahres 2017 abgeschlossen. Fünf in Wiesloch tätige Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen, die nicht genannt werden möchten, haben einen Matching Fund über drei Jahre und mit einer Gesamtsumme von 3.800 € zugesagt. Die erste Zuwendung daraus, die sich auf 2017 bezieht, wurde Anfang 2018 an uns überwiesen.
Ein herzliches Dankeschön den Anwälten und Anwältinnen sowie den Herren Zöller und Weimer für die Vermittlung.

 

PZN-Jazzkonzerte für Netzwerk Asyl

veröffentlicht: 1. Februar 2018, 4405 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Aus der Reihe „Jazz-Konzerte in der Psychiatrie“ im Psychiatrischen Zentrum Nordbaden (PZN) erhielt das Netzwerk Asyl Wiesloch dieser Tage eine Spende von 1.000 Euro.

Seit vielen Jahren unterstützt das PZN mit einer Spende aus Konzerterlösen soziale Wieslocher Einrichtungen bei deren Aufgaben. 2016 löste die Reihe „Jazz in der Psychiatrie“ die zahlreichen Kammerkonzerte ab. Aus den bisher drei Konzerten mit namhaften Jazzformationen resultiert die Spende von 1.000 Euro, über die sich nun das Netzwerk Asyl Wiesloch freuen darf. Zur Begründung hieß es: „Das Netzwerk Asyl Wiesloch engagiert sich mit großer Bürgerbeteiligung ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit.“

Zur Scheckübergabe trafen Annegret Sonnenberg, Vorsitzende der Bürgerstiftung Wiesloch, und Jutta Schoppengerd vom Netzwerk Asyl mit Dr. Stefan Gebhardt, Oberarzt, und Susann Roßberg, Leiterin der Unternehmenskommunikation, zusammen, die die Konzerte organisieren. Im Bild v.li.n.re. Susann Roßberg, Jutta Schoppengerd, Annegret Sonnenberg, Priv.-Doz. Dr. Stefan Gebhardt (Foto: PZN, Dominik) (weiterlesen…)

 

Ehrenamt verdient Unterstützung

veröffentlicht: 24. Januar 2018, 2228 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Substantielle Zuwendung des Unternehmers Michael Schindler an die Bürgerstiftung erhöht Stiftungskapital und unterstützt Angebote im Bereich Kinder.(Foto: H.Pfeifer)

Für die Firmen „Gebr. Schindler-Hochbau GmbH“ und „WHB Wieslocher Handwerker Baugesellschaft mbH“ steht fest, dass besonderes ehrenamtliches Engagement verlässliche finanzielle Unterstützung verdiene. Aus diesem Grund ließen sie der Bürgerstiftung bereits zum zweiten Mal eine substantielle Zuwendung zukommen.
Die Stiftungsvorstände Edeltraut Schuckert und Wolfgang Lehner bedankten sich dieser Tage persönlich bei Geschäftsführer Michael Schindler und seiner Frau Miriam für die großzügige Zuwendung, die aufgeteilt wurde in eine Zustiftung zum Stiftungskapital und zwei zweckgebundene Spenden im Bereich Kinder: mit den Ministipendien gewährt die Bürgerstiftung Zuschüsse zu außerunterrichtlichen Angeboten für Schulkinder aus finanziell schwachen Familien; das Lese- und Rechenpatenprogramm hilft Grundschulkindern beim Umgang mit Wörtern und Zahlen. (weiterlesen…)

 

Erfolgreiches Konzert „auf Augenhöhe“

veröffentlicht: 24. Januar 2018, 1725 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Großer Applaus für ein Zwischenkonzert an der Gerbersruhschule, das zeigt: gemeinsames Musizieren schafft Kontakt auch mit geringen Sprachkenntnissen.

Gäste aus dem Netzwerk Asyl, der Bürgerstiftung Wiesloch und der Stadtverwaltung hörten in einem mitreißenden Werkstattkonzert, was die Schülerinnen und Schüler von Oktober bis Januar unter der Leitung von Frau Ebbinghaus von der Gemeinschaftsschule und vier Musiklehrern der Musikschule Südliche Bergstraße gelernt hatten. Die Musizierenden kamen aus den 5. und 6. Klassen sowie den Vorbereitungsklassen. In flotten Musikstücken zeigten sie ihr Können mit Gesang, Cajón, Bongos, Posaune, Saxophon, Keybord und Gitarre.

Das Ziel des Projektes, das noch bis zum Schuljahresende läuft, ist es, durch die Musik einen Raum zu schaffen, in dem es nicht auf Wissen und Sprache ankommt. Vielmehr ermöglicht das gemeinsame Musizieren allen, etwas Neues zu entdecken und gemeinsam auf ein Ziel hinzuarbeiten. Strahlende Gesichter am Ende des Konzertes zeigten die Freude und den Stolz der Beteiligten darüber, dass sie mit dem Konzert sowohl der Schulgemeinde wie auch den Besuchern ein tolles Ergebnis präsentieren konnten.

Das Projekt „Kinder musizieren gemeinsam“ ist ein Kooperationsprojekt der Bürgerstiftung Wiesloch und der Musikschule Südliche Bergstraße mit der Gerbersruh-Gemeinschaftsschule.
Die Finanzierung des Projekts wurde durch die Bürgerstiftung Wiesloch ermöglicht, die aus dem Fonds „Auf Augenhöhe“ der Software AG-Stiftung für dieses Projekt 5000 € eingeworben hat.

 

 

software WordPress(modifiziert) | Anmelden