logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochStiftungsarbeit

Erfolgreicher Start der Demokratie-AG

veröffentlicht: 19. November 2018, 15 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Demokratie-AG „Politik unter Palmen“ startete Anfang November erfolgreich an der Bertha-Benz-Realschule Wiesloch. 13 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 nahmen das außergewöhnliche Angebot an.
Das äußerst positive Fazit nach der ersten Doppelstunde: „War echt cool!“ Maike Neeb, eine der Studentinnen, die die AG leiten, war beeindruckt, wie gut die Schülerinnen und Schüler mitmachten. Sie schafften sogar schon den Transfer, was an den diversen Aktivitäten „demokratisch“ war – heiße Diskussionen inklusive. Der Beginn ist also vielversprechend, und das Projektteam ist sehr gespannt, wie sich die AG weiter entwickelt.

Wir danken herzlich für die Unterstützung, die wir aus der Realschule bekommen, insbes. Herrn Kamuf.

 

Rettungsdose für Sicherheit in Notsituationen

veröffentlicht: 19. November 2018, 11 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Aktion „Rettungsdose in Wiesloch“ von Bürgerstiftung und Stadtseniorenrat in Wiesloch soll in Notsituationen zum Wohle des Patienten Hilfe für die Helfer leisten. (weiterlesen…)

 

Demokratie-AG stellt sich in BBRS vor

veröffentlicht: 26. Oktober 2018, 282 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Im November startet an der Bertha-Benz-Realschule die AG „Du bist Demokratie!“, die von der Bürgerstiftung Wiesloch organisiert und in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg durchgeführt wird.

Die AG ergänzt den normalen Unterricht sinnvoll und spannend mit dem Ziel, das Schülerinteresse an den politischen Prozessen in unserer Demokratie zu wecken. So waren die Fachlehrer und die Schulleitung der BBRS gleich sehr offen für das Angebot der Bürgerstiftung, das sich an alle 9.-Klässler richtet.

Politik unter Palmen
Um für die AG zu werben, fand dieser Tage eine Informationsstunde für alle 9. Klassen in der Realschule statt. Passend zum Titel war der Versammlungsraum dekoriert: „Politik unter Palmen“ verspricht Abwechslung vom Schulalltag und lässt auf viele ungewöhnliche Möglichkeiten der AG-Gestaltung schließen. Zu Beginn wird die AG eine klassische Situation simulieren: eine Gruppe strandet auf einer Insel und muss ihr Zusammenleben organisieren. Wie sollen in der kleinen Kommune Entscheidungen getroffen werden? Wer ist wofür zuständig? Braucht man Regeln? Was passiert bei Nichteinhaltung dieser Regeln? Hierbei werden die Grundzüge demokratischen Handelns und politischer Meinungsbildung erlernt. Die sollen die AG-Mitglieder anschließend in selbst gewählten Themenbereichen und Aktivitäten anwenden.
(weiterlesen…)

 

Lesung: „Leute machen Kleider“

veröffentlicht: 15. Oktober 2018, 396 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Zusammen mit der Buchhandlung Eulenspiegel laden wir Sie herzlich zur Lesung „Leute machen Kleider“ von Imke Müller-Hellmann ein.
Sie stellt ihr Buch vor am
Mittwoch, 21. November um 19.30 Uhr
in der Buchhandlung Eulenspiegel in Wiesloch, Hesselgasse 26.
Eintritt 5 €
Aufgrund des begrenzten Platzes bittet die Buchhandlung um Anmeldung (Tel. 06222-54350, bh-eulenspiegel@gmx.net).

In dem Buch unternimmt die Autorin eine Reise durch die globale Textilproduktion. Imke Müller- Hellmann nimmt ihre Lieblingskleidungsstücke aus dem Schrank und fährt los: Bangladesch, Vietnam, Portugal, Schwäbische Alb, Thüringen, China… Das Buch zeigt überraschende Einblicke in eine weltweit vernetzte, gigantische Industrie. Ein Buch voller sehr persönlicher Begegnungen, das von den Menschen erzählt, die so weit weg zu sein scheinen, es aber eigentlich nicht sind – tragen wir ihre Arbeit doch täglich auf unserer Haut.

Imke Müller-Hellmann, Jahrgang 1975, studierte Diplom-Religionswissenschaften und Diplom-Pädagogik und arbeitete als Studienreiseleiterin, Dozentin für Alphabetisierung und als Jobcoach für Menschen mit Behinderung. Sie lebt und arbeitet in Bremen.

Die Bürgerstiftung Wiesloch unterstützt diese Lesung, weil es um das Thema Nachhaltigkeit geht.

 

Patientenbegleiter und Zeitschenker gesucht

veröffentlicht: 15. Oktober 2018, 259 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Das Zeitgeschenk und die Patientenbegleitung sind zu wichtigen Angeboten in der Stadt geworden. Beide Teams suchen nun dringend weitere ehrenamtliche Mitstreiter.
(weiterlesen…)

 

Beitrag zu mehr Kindermobilität

veröffentlicht: 4. Oktober 2018, 224 mal gelesen, keine Kommentare bisher

„Ein weiteres Beispiel für tolle Zusammenarbeit“ lobte Bürgermeister Ludwig Sauer die Vertreter der vier Stellen, die für das Gemeinschaftsprojekt Rollerständer an der Grundschule Frauenweiler verantwortlich zeichnen.

Das Chaos der abgestellten Tretroller im Außenbereich der Grundschule Frauenweiler wurde schon seit geraumer Zeit von den Schülern beklagt. „Für Autos wird immer ein Parkplatz gemacht. Warum haben wir keinen für unsere Roller?“ fragte der Schülerbeirat. (weiterlesen…)

 

Schülerförderpreis 2018

veröffentlicht: 23. August 2018, 816 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Ein Novum beim achten Schülerförderpreis: da die fünf eingegangenen Nominierungen gleichwertig waren, beschloss die Jury, die Gesamtsumme von 1.500 € gleichmäßig auf die fünf Nominierten aufzuteilen.

Die drei Jurymitglieder für den Schülerförderpreis der Bürgerstiftung, Karin Becker, Dr. Reinhold Miller und Dr. Johann Gradl, standen dieses Jahr vor einer besonders großen Herausforderung. Die fünf nominierten Schülerinnen und Schüler aus den Abschlussklassen von Albert-Schweitzer-Schule, Hubert-Sternberg-Schule und Ottheinrich-Gymnasium erfüllten die Kriterien in einem Maße, das eine Entscheidung unmöglich machte. „Die Schicksale dieser jungen Menschen haben uns sehr bewegt. Alle fünf sahen sich großen Herausforderungen gegenüber, durchlebten sehr schwierige Situationen und erzielten doch schulische Abschlussleistungen, die – gemessen an den äußeren Umständen – weit über den Erwartungen lagen,“ sagte Dr. Gradl. „Es war uns nicht möglich festzustellen, wer von den Jugendlichen weniger schlimme Bedingungen hatte. Eigentlich sollten alle einen Preis erhalten.“ Und so habe man beschlossen, die ausgeschriebene Preissumme von 1.500 € durch 5 zu teilen. Bisher sah die Ausschreibung maximal drei Preise zu jeweils 500 € vor; diesmal erhielten die fünf Jugendlichen jeweils 300 €. (weiterlesen…)

 

Überraschung beim Singen im Park 2018

veröffentlicht: 20. August 2018, 558 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Der letzte Abend des diesjährigen „Singen im Park“ endete mit der Übergabe dreier Holztische zur allgemeinen Nutzung am Gerbersruhpavillon sowie einem fröhlichen Picknick.

Nach dem Auftakt von „Singen im Park 2018“ mit Stefan Kistner und seinen Chören (s. Beitrag unten) fanden sich auch an den drei folgenden Donnerstagabenden jeweils rund 100 sangesfreudige Bürger im Gerbersruhpark ein. Für begleiterische Abwechslung und jeweils individuell geprägte Moderationen sorgten nacheinander eine Gruppe des Akkordeonclubs Kurpfalz, Martin Ritz und Konrad Knopf, alle bestens bekannt aus dem Vorjahr.
Die Freude bei den Sängern war groß, denn die Chorleitungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Und jedes Mal war das Wetter hervorragend – was Edeltraut Schuckert vom Vorstand der Bürgerstiftung Wiesloch treffend kommentierte: „Wenn Engel singen, lacht der Himmel. Und besser als wir kann man anscheinend nicht singen!“ (weiterlesen…)

 

Käfer und Co. sind eingezogen

veröffentlicht: 18. Juli 2018, 2049 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Blüten, Blätter und Beete aus der gleich­namigen Ausschreibung bieten nun in insgesamt sieben Schulen und Kindergärten und -tagesstätten vielen Kleinstlebewesen ein neues zu Hause und den Schülern einen neuen Zugang zur Natur.

Von Mai 2017 bis Juli 2018 entstanden vielfältige neue Areale in Kindergärten/ -tagesstätten und Schulen, die von der Bürgerstiftung Wiesloch finanziell gefördert wurden. Vertreter der Stiftung konnten sich jeweils vor Ort überzeugen, dass das Geld bestimmungsgemäß und sehr gut eingesetzt wurde. Die teilnehmenden Institutionen betonten ausnahmslos, dass sie sehr dankbar für die Ausschreibung waren; ohne die Förderung wären sie nicht in der Lage gewesen, die Maßnahmen durchzuführen. Oft waren zwar Ideen vorhanden gewesen, aber die Mittel für die Umsetzung hatten immer gefehlt.
(weiterlesen…)

 

Einfach mal Danke sagen

veröffentlicht: 9. Juli 2018, 1541 mal gelesen, 2 Kommentare bisher

Plakate geben Anregungen, das Zusammenleben in Wiesloch weiter zu verbessern. Denn es kann so einfach sein, jemandem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und eine gute Stimmung zu verbreiten.

Dieser Tage erscheinen unterschiedliche Plakate in den Straßen unserer Stadt. Sie sollen vermitteln, „dass es jedem gefällt, wenn man freundlich miteinander umgeht“, so die Mitglieder der Projektgruppe „Wieslocher Handschlag“, die diese Aktion flankierend zur Small-Talk-Bank ins Leben gerufen hat.

Die Plakate wurden von Kindern der 2. Klassen der Maria-Sybilla-Merian-Schule in einem Kunstkurs unter Leitung der Kunstpädagogin Constance Berger gestaltet. So schlagen die Plakate u.a. vor: „Einfach mal jemanden anlächeln!“ oder „Einfach mal jemandem seine Hilfe anbieten.“ Aufgehängt werden sie in einer Gemeinschaftsaktion von Parteien und Wählergemeinschaften aus Wiesloch und den Stadtteilen.

 

 

software WordPress(modifiziert) | Anmelden