logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochStiftungsarbeitPluspunkt AlterHundebesuche bei Senioren

Ein Besuchshund erzählt

veröffentlicht: 14. Oktober 2013, 3535 mal gelesen, 1 Kommentar bisher

Dieser Tage erreichte uns der Bericht eines unserer Besuchshunde. Was es für einen Hund bedeutet, Senioren zu besuchen, lesen Sie hier.

 

Ausweitung der Hundebesuche für Senioren

veröffentlicht: 22. Januar 2013, 2582 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Dieser Tage fand ein Workshop statt, bei dem die Bürgerstiftung interessierte Hundebesitzer und -besitzerinnen über den Hundebesuchsdienst für Senioren informierte.
Lesen Sie hier den Artikel dazu aus der RNZ.

 

Hundebesuchsteams – klein aber fein

veröffentlicht: 13. Dezember 2012, 1559 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Leo möchte unbedingt sein WurststückchenWarmer Blick und weiche Nase, damit zaubert man ganz schnell ein Strahlen in Gesichter – zumindest als Hund. Wenn Leo zur Tür hereinkommt, schlägt die Stimmung um, und alle, die ihn sehen, beginnen zu lächeln. Leo und sein Frauchen besuchen regelmäßig die Senioren im Johann-Philipp-Bronner-Haus Wiesloch. Die beiden bringen Abwechslung und Freude in den Alltag der Bewohner und sorgen für geistige und körperliche Aktivierung. So schnippelten einige Damen Hundewürstchen, damit Leo mit mundgerechten Happen belohnt werden konnte. Dafür musste er allerdings erst einige seiner Kunststücke zeigen, u. a. Spielsachen apportieren, die von den Senioren geworfen wurden.

Berührung und Nähe
„Für uns ist der Hundebesuchsdienst eine große Bereicherung, vor allem wenn man sieht, welche Fähigkeiten noch in den Bewohnern schlummern und geweckt werden“ sagt Anja Scholl, die zuständige Therapeutin im ASB-Haus.
Und Leos Frauchen stimmt zu: „Es berührt einen auf ganz besondere Weise, wenn ein teilnahmslos erscheinender Mensch plötzlich lächelt, sobald der Hund ihn anstupst.“

Besuchshündin Hexe aus dem zweiten Team der Bürgerstiftung Wiesloch muss leider pausieren, denn Frauchen Tina Dohn hat aufgrund ihrer Pflichten als Weinkönigin nicht mehr genügend Zeit.

Auf den letzten Aufruf der Bürgerstiftung meldeten sich etliche Hundebesitzer, die mit ihren Hunden ehrenamtlich regelmäßige Besuche in den Seniorenheimen in Wiesloch oder auch bei einzelnen Senioren zu Hause machen möchten. Nun beginnt die Analysephase, denn nicht jeder Hund ist für diese Einsätze geeignet. Die Besuchsteams erhalten von der Bürgerstiftung eine Einführung von einer Fachkraft für tiergestützte Therapie und Pädagogik sowie eine begleitende Betreuung und sinnvolle Fortbildungen. Dann werden sie ihre Arbeit in Seniorenheimen aufnehmen.

 

Herzen auf vier Pfoten für Senioren

veröffentlicht: 23. Februar 2012, 6025 mal gelesen, 2 Kommentare bisher

Hundebesuche bereichern das Leben von Senioren
Unzählige Forschungen zeigen, dass sich der Kontakt mit Tieren wohltuend auf ältere Menschen auswirken kann.
Bewohner in Seniorenheimen fühlen sich oft einsam. Kontaktarmut und Sprachunsicherheit stellen sich ein. Dem können Besuchshunde sehr erfolgreich entgegen wirken.

Der Hund begegnet den Menschen über verschiedene Sinne ganz unkompliziert. Er kann positive Emotionen und Erinnerungen wachrufen und für körperliche und geistige Aktivierung sorgen. Er schenkt körperliche Nähe und Zutrauen.
Die Besuche sind auch für die Herrchen und Frauchen sowie die Hunde ein Gewinn, denn einerseits wird der Hund gefordert, andererseits erfährt der Mensch Neues, tut Sinnvolles und lernt andere Menschen kennen.

Herrchen und Frauchen gesucht
Die Bürgerstiftung sucht Hundebesitzer und –besitzerinnen, die mit ihren Hunden ehrenamtlich regelmäßige Besuche in den Seniorenheimen in Wiesloch oder auch bei einzelnen Senioren zu Hause machen. Diese Besuchsteams erhalten von der Bürgerstiftung eine Einführung von einer Fachkraft für tiergestützte Therapie und Pädagogik sowie eine begleitende Betreuung und sinnvolle Fortbildungen.

Voraussetzungen, die von den Besuchsteams erfüllt werden sollen

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden