logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochBenefizaktionen zugunsten der Bürgerstiftung → Seite 5

Unter einem guten Stern

veröffentlicht: 16. Dezember 2014, 3476 mal gelesen, keine Kommentare bisher

WA_Baeckerei_Rutz_Spende_2014_11_klMit großer Freude und Dankbarkeit nahm Vorstands­mit­glied Dr. Johann Gradl einen Leb­kuchen­stern mit der bedeutenden Zahl „2000“ aus den Händen des Ehe­paares Rutz entgegen (im Foto von H. Pfeifer: Ehepaar Rutz und Vertreter der Bürgerstiftung).

Es ist Lebkuchen, weil es um das Treffen unterm Weihnachtsbaum der Bäckerei Rutz geht, das bereits zum 7. Mal statt­fand, um gemeinnützige Organisationen der Region finanziell zu unterstützen.
Es ist ein Stern, weil zum einen das unternehmerische Engagement der Familie Rutz ausstrahlt, und zum anderen die Arbeit der Empfänger Licht in das Leben Benachteiligter bringt.
Es ist die Zahl 2000, die zuckrig angibt, wie großzügig wir bedacht werden. (weiterlesen…)

 

Jubiläum im Haus Kurpfalz

veröffentlicht: 18. November 2014, 2821 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Mitte Oktober hatte das Haus Kurpfalz anlässlich seines 40-jährigen Bestehens die Öffentlichkeit zu einem Fest eingeladen und schon im Vorfeld festgelegt, dass die Hälfte der Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken an die Bürgerstiftung gehen soll.

Dieser Tage bat nun Ulrike Hitzfeld, Leiterin Betreutes Wohnen, den Vorstand der Bürgerstiftung zu einem kleinen Treffen und kündigte eine Spende von 400 Euro an. Der Betrag sei nicht zweckgebunden, so Frau Hitzfeld. „Sie in der Bürgerstiftung wissen besser, wo das Geld gebraucht wird. Es wurde von Bürgern für Bürger gegeben, und genau das ist ja auch der Leitsatz der Bürgerstiftung. Deshalb soll es durch die Bürgerstiftung wirken.“
Annegret Sonnenberg (im Foto links) und Rosemarie Stindl (rechts) dankten Frau Hitzfeld (Mitte) herzlich für das Vertrauen.
Die Bürgerstiftung war und ist mit unterschiedlichen Angeboten schon seit geraumer Zeit Kooperationspartner vom Haus Kurpfalz.

 

Gala-Ball 2014 – Tanzend Flüchtlingskindern helfen

veröffentlicht: 14. Oktober 2014, 5721 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Gut gefüllte TanzflächeVolles Haus, knapp 6.000 € Erlöse aus Verlosung und Stiller Auktion, attraktives Show- und Musik­programm, begeisterte Gäste – das ist das positive Fazit nach dem dies­jährigen Gala-Ball.

Am 11. Oktober 2014 wurde der rote Teppich im Palatin ausgerollt, und über 370 Gäste schritten auf ihm zum dritten Gala-Ball zugunsten der Bürgerstiftung Wiesloch. „Ausverkauft“ konnten die vier ehrenamt­lichen Organisatoren Kathrin Floegel, Dr. Johann Gradl, Annegret Sonnenberg und Rosemarie Stindl zufrieden feststellen. Wie bei den vorigen Bällen wurde nicht nur zum Vergnügen, sondern auch für einen guten Zweck getanzt. (weiterlesen…)

 

Spende von Lincoln SKF

veröffentlicht: 17. Mai 2014, 4252 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Bei der Firma Lincoln SKF in Walldorf wurde eine Tombola für einen guten Zweck veranstaltet. Der Erlös wurde vom Betriebs­rats­vorsitzenden, dem Geschäfts­führer und der Firma SKF auf 1000 EUR aufgerundet und der Bürgerstiftung Wiesloch als Spende überreicht.
(weiterlesen…)

 

Frisöre zeigen soziale Verantwortung

veröffentlicht: 9. Mai 2014, 4064 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Eine Berufsgruppe engagiert sich in einem Matching Fund zugunsten der Bürgerstiftung.
Bereits 14 Frisöre folgen der Idee von Jörg Fahn, gemeinsam die Bürgerstiftung mit einem Matching Fund zu unterstützen. (weiterlesen…)

 

Erfolgreicher Abschluss des Matching Fund 2011 – 2013

veröffentlicht: 7. Mai 2014, 4602 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die zweite Auflage von “Aus 1 mach 2“ wurde Anfang 2014 nach Eingang der letzten Zahlung erfolgreich abgeschlossen. Firmen machen ihr soziales Engagement damit sichtbar.

Motiv
2011 hatten sich fünf Unternehmen verpflichtet, über drei Jahre hinweg bis zu einer festgelegten Höchstgrenze jeden Euro zu verdoppeln, den die Bürgerstiftung Wiesloch aus der Wieslocher Bevölkerung als Zustiftung oder Spende erhielt. An diesem sog. Matching Fund nahmen die Sparkasse Heidelberg, die Volksbank Kraichgau, das Haarstudio Fahn und SAP AG jeweils drei Jahre teil, MLP AG stieg nach zwei Jahren vorzeitig aus. Gemeinsam brachten die Unternehmen 50.000 € in das Stiftungskapital ein. (weiterlesen…)

 

Größter Chor Wieslochs beim zweiten Doppelkonzert

veröffentlicht: 25. März 2014, 4529 mal gelesen, 1 Kommentar bisher

200 Kehlen brachten den Saal im Kultur­haus Wiesloch zum Beben. Die Nachtigallen und The Good Ship Kangaroo begeisterten beim 2. Bürger­StiftungsKonzert.

Was 2013 noch ein Wunsch war, ist nun Wirklichkeit geworden: dem zweiten Doppel­konzert zugunsten der Bürgerstiftung wird 2015 ein drittes folgen – eine Tradition ist entstanden. „Wenn die Bürgerstiftung uns wieder haben will, machen wir nächstes Jahr mit einer anderen tollen Band wieder ein Konzert“, so Jutta Werbelow, die als Front­frau der Nachtigallen durch den Abend führte. Dabei war es ihre Idee, „etwas für die Bürgerstiftung zu tun, denn Ihr leistet Wunderbares für Wiesloch“. Natürlich will die Bürgerstiftung, zumal das Konzert 2014 bereits Anfang Februar ausverkauft war. Und die vielen positiven Kommentare des begeisterten Publikums bestätigen, dass wir mit dieser Veranstaltungsreihe unbedingt weitermachen müssen.

In diesem Jahr suchten sich Die Nachtigallen das Wieslocher Folk- und Acoustic-Trio The Good Ship Kangaroo als Partner aus. Die beiden Bands spielten abwechselnd in Blöcken, die eine vor allem gefühlvolle Balladen und flotte Folkweisen aus dem englischsprachigen Raum, die andere höchst eigenwillige Interpretationen bekannter Rock- und Popmusik. Direkt vor der Pause gab es eine besondere Premiere der Nachti­gallen: alle Anwesenden wurden kurzerhand als „wohl größter Chor Wies­lochs“ von Jutta Werbelow für die „berühm­teste Bassfolge der Rockgeschickte“ aus „Yellow Submarine“ verdingt. Da es so wunderbar klappte, wurden bald die Rollen getauscht und aus 200 Kehlen erscholl der Refrain „We all live in a yellow submarine“ wieder und wieder.

003_Nachtigallen_kl

Die Pause war dann für alle wohlverdient und bot dem Publikum genügend Zeit zu Gesprächen sowohl untereinander als auch mit den Künstlern, die sich gern unter die Gäste mischten. Für Getränke und leckere Häppchen sorgten bestens die Mitglieder des Vereins Hohenhardter 7.

Die beiden Band verzichten auf einen Teil ihrer Gagen zugunsten der Direkten Hilfe der Bürgerstiftung. Dr. Johann Gradl aus dem Vorstand der Bürgerstiftung hatte anfangs in einem kurzen Interview mit Hans-Dieter Siegfried erläutert, wie damit Mitbürgerinnen und Mitbürgern in akuten Notsituationen geholfen wird.

Abschiedsständchen (Foto: KHP)
Abschiedsständchen (Foto: KHP)

Nach rund zwei Stunden, zwei Zugaben und frenetischem Applaus wurden die Bands schweren Herzens vom Publikum entlassen.
Die Organisatoren bedanken sich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen, die zum Erfolg des Abends beigetragen haben, insbesondere bei den beiden Bands.

 

Von schlummernden und aufgeweckten Schätzen

veröffentlicht: 21. Dezember 2013, 17872 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Schätze 2013

Am ersten Dezembersamstag 2013 bot die Bürgerstiftung Wiesloch zum zweiten Mal „Schlummernde Schätze“ zum Verkauf an. Das Ziel, mit dem Erlös im Sommer „Singen im Park“ zu finanzieren, wurde erreicht.
Leider fiel der Erlös nicht so hoch aus wie vor zwei Jahren, als die Aktion ein großer Erfolg war. Da seither mehrfach nach einer Neuauflage gefragt wurden, hatten sich die Verantwortlichen wieder dazu entschlossen. (weiterlesen…)

 

Beziehung versus Erziehung: ein Plädoyer für Empathie

veröffentlicht: 23. November 2013, 7982 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Einen überwältigenden Zuspruch fand der Vortrag von Dr. Reinhold Miller zum Thema „Beziehung statt Erziehung“, zu dem die Bürgerstiftung am 18.11. die Bevölkerung eingeladen hatte. Über 150 Gäste hörten sich interessiert an, was der Pädagoge, Fachbuchautor und Coach zu sagen hatte.

(weiterlesen…)
 

Schuljahrgang löst Kasse auf

veröffentlicht: 3. April 2013, 2612 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Ganz besonders berührt war der Vorstand der Bürgerstiftung im Februar 2013 über eine Spende von 500 €. Der Schuljahrgang 1925/26 hatte seine Jahrgangskasse aufgelöst und den Inhalt zugunsten sozialer Einrichtungen gedrittelt. Ein Drittel ging auf Vorschlag des Stifterehepaars Herbert und Elisabeth Silber an die Bürgerstiftung. Ein herzliches Dankeschön!

 

 

software WordPress(modifiziert) | Anmelden