logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochStiftungsarbeitNachhaltigkeit → Seite 2

Streuobstwiesentag im Mai

veröffentlicht: 18. Juni 2019, 655 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Drei Wochen nach dem letzten Streuobstwiesentag traf die fröhliche Streuobstwiesen-Schar schon wieder an der Dorfscheuer zusammen, wo das Streuobstteam mit dem Spezialisten bereits wartete. Der erfahrene Experte, Tobias Lepp, führte die Gruppe wieder durch Hohlwege und Wiesen, nur dieses Mal drehte sich alles um das Thema Kräuter.

Nach einer kurzen Einführung suchten, zupften und betrachteten alle die auf der Obstwiese vorkommenden Wiesengräser und -kräuter. Die mitgebrachten Körbchen waren recht voll, und das Obstwiesenteam untersuchte und sortiere die gesammelten Schätze fachkundig. Ziel war es, die Vielfalt an Pflanzenarten unserer Obstwiese kennenzulernen und essbare Kräuter auszumachen.

Alle vorgefundenen Arten wurden der Gruppe vorgestellt. Man betrachtete staunend die zarten Gebilde: „So viel Schönheit und Anmut! Da geht man sonst achtlos vorüber.“ kommentiere eine Teilnehmerin die Kräuter. Die Gruppe lernte Rotklee, Wiesenstorchschnabel, Glatt- und Goldhafer, Hahnenfuß, Horn- und Hopfenklee, Wilder Dost und vieles mehr kennen.

Wie üblich ging es für den zweiten Teil des Tages zurück in die Dorfscheuer. Dort wartete auf die Kinder eine tolle Bastelarbeit: ein Schmetterling in einem Cocon, gestaltet mit Wäscheklammern, Vliespapier, bunten Kügelchen und viel Farbe. Die Kinder und ihre Begleitpersonen waren begeistert.

Während die einen eifrig bastelten, wuschen und schnitten die anderen die gesammelten und sicher bestimmten essbaren Kräuter. Die wanderten dann in einen Quark. Dieser besonders leckere Kräuterquark-Dip kam auf die ebenfalls frisch geschnittenen Gemüsestäbchen. Mit frischem Brot und nach getaner Arbeit war dies ein richtiges Festmahl, und die ganze Schar ließ es sich kräftig schmecken.

 

Die Streuobstwiese Ende April

veröffentlicht: 23. Mai 2019, 895 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Der 27. April war eine neue Heraus­forderung für die Streuobstwiesen-Gruppe: anders als bisher traf man sich diesmal schon sehr früh am Morgen. Der Grund dafür war der Besuch des Ornithologen Tobias Lepp, der Groß und Klein in die Welt der Vogelkunde entführen wollte.

(weiterlesen…)
 

Wurzelwerk erhält Projektstatus

veröffentlicht: 29. April 2019, 2413 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Bürgerstiftung Wiesloch hat den „Interkulturellen Garten Wurzelwerk“ mittlerweile mit dem Status „Projekt“ in das Schwerpunktthema „ZusammenLeben!“ aufgenommen.

Auch aus diesem Grund gibt es mittlerweile einen neuen Flyer zum Interkulturellen Garten in Wiesloch.

Diesen Flyer und alle weiteren Informationen finden Sie auf der Homepage des Wurzelwerks.

 

Zweiter Mehrgenerationentag auf der Wiese

veröffentlicht: 5. April 2019, 843 mal gelesen, keine Kommentare bisher

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“. Unter diesem Motto fanden sich zum zweiten Mal obstbegeisterte Kinder mit ihren Großeltern bzw. Eltern in Schatthausen ein, um gemeinsam mit den Streuobstpädagogen Ronni Funk und Natascha Lepp einen aktionsreichen Tag auf „ihrer“ Streuobstwiese zu verbringen. Als Aufgaben standen diesmal auf dem Programm: Obstbäume nachpflanzen und Nisthilfen bauen.

(weiterlesen…)
 

Streuobstspaß für drei Generationen

veröffentlicht: 18. Februar 2019, 1299 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Der erste Tag unseres neuen Mehrgenerationenprojekts auf einer Streuobstwiese war ein voller Erfolg. 14 Kinder mit jeweils einer erwachsenen Begleitperson erlebten abwechslungsreiche Stunden mit einem Naturpädagogen.

(weiterlesen…)
 

Leute machen Kleider

veröffentlicht: 22. November 2018, 2104 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Bürgerstiftung Wiesloch unterstützt gern Initiativen, die den bewussten Umgang mit der Welt, die uns umgibt, fordert. Die Themen Nachhaltigkeit und Bewusstseinsbildung sind uns sehr wichtig. Und so haben wir gern einen finanziellen Beitrag geleistet, um die Autorin Imke Müller-Hellmann zu einer Lesung in die Buchhandlung Eulenspiegel zu holen.

„Kleidungsstücke trage ich lange, sie sind Teil meines Lebens.“ Als sich die Autorin Imke Müller- Hellmann das bewusst macht, fasst sie den Entschluss herauszufinden, welche Leute ihre Kleidung gemacht haben. Sie nimmt ihre 10 Lieblingskleidungsstücke aus dem Schrank und fährt los: Bangladesch, Vietnam, Portugal, Schwäbische Alb, Thüringen, China… Ihre Eindrücke und Erfahrungen fließen in ihr neuestes Buch „Leute machen Kleider“.

Das Buch zeigt überraschende Einblicke in die globale Textilproduktion, in eine weltweit vernetzte, gigantische Industrie. Ein Buch voller sehr persönlicher Begegnungen, das von den 10 Menschen erzählt, die so weit weg zu sein scheinen, es aber eigentlich nicht sind – tragen wir ihre Arbeit doch täglich auf unserer Haut. Es ist ein Plädoyer für bewussten Einkauf. Eine Liste guter Labels, die von der Autorin akribisch recherchiert und hinterfragt wurden, gibt den Lesern am Ende des Buchs Entscheidungshilfen für den Kleiderkauf.

Dem Buch ist zu wünschen, dass es – vielleicht mit einem fair produzierten T-Shirt – auf vielen Gabentischen landet.

 

Käfer und Co. sind eingezogen

veröffentlicht: 18. Juli 2018, 5059 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Blüten, Blätter und Beete aus der gleich­namigen Ausschreibung bieten nun in insgesamt sieben Schulen und Kindergärten und -tagesstätten vielen Kleinstlebewesen ein neues zu Hause und den Schülern einen neuen Zugang zur Natur.

Von Mai 2017 bis Juli 2018 entstanden vielfältige neue Areale in Kindergärten/ -tagesstätten und Schulen, die von der Bürgerstiftung Wiesloch finanziell gefördert wurden. Vertreter der Stiftung konnten sich jeweils vor Ort überzeugen, dass das Geld bestimmungsgemäß und sehr gut eingesetzt wurde. Die teilnehmenden Institutionen betonten ausnahmslos, dass sie sehr dankbar für die Ausschreibung waren; ohne die Förderung wären sie nicht in der Lage gewesen, die Maßnahmen durchzuführen. Oft waren zwar Ideen vorhanden gewesen, aber die Mittel für die Umsetzung hatten immer gefehlt.
(weiterlesen…)

 

Verschnaufplätze für Käfer und Co.

veröffentlicht: 25. Mai 2017, 5432 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Sieben Kindergärten und Schulen werden im Rahmen der Ausschreibung „Blüten, Blätter, Beete“ bei der Gestaltung naturnaher Flächen mit insgesamt 6.000 € gefördert.

(weiterlesen…)
 

Jahresprojekt 2016 der UN Dekade Biologische Vielfalt

veröffentlicht: 28. Februar 2017, 3193 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Kampagne „Natur in graue Zonen“ wurde als Jahresprojekt 2016 der UN Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.
Eine kurze filmische Zusammenfassung

Am 31. Januar erhielt das Modellprojekt des Wissenschaftsladen (WILA) Bonn e. V. die Auszeichnung aus den Händen von Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth in Berlin.
Die Jury der UN-Dekade Biologische Vielfalt würdigte vor allem die Idee, Bürgerstiftungen und Unternehmen zum gemeinsamen Handeln für mehr Grün und biologische Vielfalt in ihren Städten zusammenzubringen. Die Initiative habe gezeigt, dass es vielerorts möglich sei, innerstädtische Gewerbeflächen ohne Funktionseinbußen und zum Nutzen für die Allgemeinheit zu entsiegeln und zu grünen Oasen umzugestalten. Das Projekt sei besonders beispielhaft, zukunftsweisend und zur Nachahmung empfohlen. Mehr dazu hier.

 

Verschnaufplätze für Käfer und Co.

veröffentlicht: 17. Januar 2017, 5119 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Verschnaufplätze für Käfer und Co.

Ausschreibung „Blüten, Blätter, Beete“ der Bürgerstiftung Wiesloch gibt Anreize, in Wiesloch mehr naturnah gestaltete Flächen einzurichten. Bewerbung bis 30. April 2017.

Von 2013 bis 2016 entstanden in Wiesloch durch die Initiative der Bürgerstiftung Wiesloch mehrere sehr schöne grüne Flächen im Rahmen der Kampagne „Natur in graue Zonen“. Davon inspiriert möchten wir Anreize geben, noch mehr naturnah gestaltete Flächen im Stadtgebiet einzurichten.

Die Ausschreibung Blüten, Blätter, Beete. Verschnaufplätze für Käfer und Co. richtet sich an Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Senioren sowie gemeinnützige Körperschaften und Gruppen aus Wiesloch inkl. Stadtteilen. Alle, die gerne ein paar „Käferkneipen“, „Bienenbistros“ u.ä. für die Kleinst­lebewesen in unserer Stadt bereitstellen möchten, können sich bis zum
30. April 2017 um eine finanzielle Förderung bewerben. Die geplanten Maßnahmen sollen bis April 2018 umgesetzt werden.

Alle Details zur Ausschreibung und Antragsformular.

 

 

software WordPress(modifiziert) | Anmelden