logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochStiftungsarbeitKinder u. JugendGewaltprävention

Connect – School’s Out Party 2011

veröffentlicht: 18. Juli 2011, 3124 mal gelesen, keine Kommentare bisher

EinladungConnect – Youth Only! ist ein Veranstaltungs­konzept für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 – 17 Jahren. Sie können feiern, beisammen sein, gemeinsam Spaß haben, und alles in einem sicheren Rahmen. Die Besucher sind keiner externen Gefahr ausgesetzt, da geschultes und fachkundiges Sicherheits­personal vor Ort ist und u.a. sicher stellt, dass es kein Mobbing und keine körperliche Gewalt gibt und dass keine gefährdenden Gegen­stände wie Waffen usw. mitgebracht werden. Der Jugendschutz wird bei diesen Veran­staltungen strikt eingehalten, Alkohol und Rauchen sind verboten.

Die Bürgerstiftung unterstützt zum zweiten Mal zusammen mit anderen Sponsoren solch eine Veranstaltung finanziell, denn das Konzept hat sich 2010 mit fünf Events bewährt und soll als Projekt ins Rollen kommen.
Insbesondere die Aspekte „Miteinander“und „Integration“ sowohl unterschiedlicher Kulturen als auch von Behinderten und Nichtbehinderten werden groß geschrieben. Den Jugendlichen wird vermittelt, dass ein Feiern ohne Alkohol möglich ist und auch Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer oder mit Behinderungen problemlos zusammen feiern können. Diese Feiern sind ein sinnvolles Freizeitangebot für eine Altersgruppe, die eher wenig Möglichkeiten in solch einem Rahmen hat. Der geringe Eintrittspreis ist auch bei einem kleinen Taschengeld erschwinglich.

 

PIn-Gewinn – Streitschlichtung

veröffentlicht: 16. April 2011, 2903 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Rhein-Neckar-Zeitung, 16.04.2011

Wiesloch. (kaz) Sie haben ihr „Diplom“ in der Tasche: Die 25 Streitschlichterinnen, die an der Bertha-Benz-Realschule und am Ottheinrich-Gymnasium in Wiesloch von Mitte bis Ende November letzten Jahres am Präventionskurs „PINGewinn“ teilnahmen. Diese Abkürzung steht für „Peer Involvment“ ohne Gewalt an Wieslocher Schulen.

Christine Schubert vom dortigen Jugendzentrum, für das 2008 der Internationale Bund die Trägerschaft übernahm, gab den Anstoß dazu, für die finanzielle Unterstützung sorgten die Bürgerstiftung der Stadt und die Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar. (weiterlesen…)

 

„Come together“ erntete Lob im Ausschuss

veröffentlicht: 9. September 2009, 1539 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für „Come together“ erntete Lob im Ausschuss

Rhein-Neckar-Zeitung, 03.08.2009

Uwe Maschke und Eva Thien gaben den vorläufigen Abschlussbericht zum Gewaltpräventionsprojekt

Wiesloch. (pen) Unter den Jugendlichen in Wiesloch gibt es viele Talente. Das konnten die Mitglieder des Kulturausschusses in der jüngsten Sitzung selbst erleben. (weiterlesen…)

 

„Come together“ – Gemeinsam gegen Gewalt

veröffentlicht: 30. Januar 2008, 1121 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für „Come together“ – Gemeinsam gegen Gewalt

Bei dem Projekt „Come together“ geht es darum, auffällig oder delinquent gewordene Jugendliche zu gemeinsamen Aktivitäten zu gewinnen. Das Projekt läuft eineinhalb Jahre lang. Es wird finanziell getragen von Innenministerium, Stadt Wiesloch und Bürgerstiftung Wiesloch. Es steht unter der Leitung des Jugendbüros Wiesloch.
(weiterlesen…)

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden