„Die Politik muss sich die Macht zurückholen“

Rhein-Neckar-Zeitung, 03.09.2009 Das machte Professor Ernst Ulrich von Weizsäcker in einem Vortrag deutlich – Die Bürgerstiftung Wiesloch hatte ihn eingeladen Wiesloch. (seb) Der Verbrauch von Energie und Ressourcen müsse teurer werden. So werde Druck ausgeübt auf die Forschung hin zu größerer Effizienz, ob bei Gebäuden, Maschinen oder Kraftwerken. Und es sei Aufgabe des Staates, dafür zu sorgen.

„Die Bürgerstiftung Wiesloch imponiert mir“

Rhein-Neckar-Zeitung, 18.06.2009 Vortrag von Dr. Angelika Zahrnt zum neuen Schwerpunkt „Nachhaltigkeit“ der Bürgerstiftung Wiesloch. (seb) „Wir reden mehr über Nachhaltigkeit als wir tatsächlich tun“, sagte Dr. Angelika Zahrnt. Sie referierte über „Nachhaltigkeit“, das neue Schwerpunktthema der Bürgerstiftung Wiesloch. Dr. Zahrnt stellte auch die Studie „Zukunftsfähiges Deutschland“ des Wuppertaler Instituts für Klima, Umwelt und Energie. Sie ist promovierte Volkswirtschaftlerin und gehört dem Nationalen Rat für nachhaltige Entwicklung an. Nachhaltigkeit beinhaltet ihr zufolge, die Umwelt zu schützen, Ressourcen zu schonen und die Armut zu beseitigen. Die Bilanz ist laut dem statistischen Bundesamt jedoch ernüchternd: Die Ziele, die sich die Bundesregierung gesetzt hat, …

„Die Bürgerstiftung Wiesloch imponiert mir“ Weiterlesen…

Die neuen Projekte

Rhein-Neckar-Zeitung, 18.6.09 Wiesloch. (seb) Die Bürgerstiftung Wiesloch hat „Nachhaltigkeit in Wiesloch“ zum Schwerpunktthema erklärt. Von den verschiedenen geplanten Aktivitäten sind drei Projekte spruchreif. Nach dem Vortrag von Dr. Angelika Zahrnt (siehe Artikel links)wurden sie der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Stiftung hat ihre ersten Ziele erreicht

Rhein-Neckar-Zeitung, 13.05.2009 Hauptversammlung der Bürgerstiftung Wiesloch – Zwei Gründungsvorstände scheiden aus Wiesloch. Auf der Hauptversammlung der BürgerstiftungWiesloch standen erstmals seit der Gründung vor drei Jahren Wahlen an. Die Amtsperiode des Gründungsvorstands ging zu Ende: Michael Sieber und Dr. Brigitta Martens-Aly schieden aus dem Vorstand aus. Die stimmberechtigten Stifter wählten Annegret Sonnenberg zur Vorsitzenden und Dr. Johann Gradl, Wolfgang Lehner, Rosemarie Stindl und Helmut Wimmer in den nunmehr erweiterten Vorstand.

Die Bürgerstiftung Wiesloch steht sehr gut da

Rhein-Neckar-Zeitung, 25.11.2008 Initiative „Aus eins mach zwei“: Das Ziel für 2008 wurde erreicht – Sitzung des Stiftungsrats Wiesloch. Die Bürgerstiftung Wiesloch steht in ihrem dritten Jahr hervorragend da. Stiftungsratsvorsitzender Dr. Lars Castellucci dankte bei der Stiftungsratssitzung dem Vorstand, namentlich Michael Sieber, Dr. Brigitta Martens-Aly und Rosemarie Stindl, für das Engagement. Die Stiftung habe sich mit ihrem Start-Engagement für die Tafel, die Kinderkleiderstube und das Bücherregal klar positioniert. Der Zuwachs an Stiftern betrage über 20 Prozent.

Mit dem Schwerpunkt „Kinder in Wiesloch“ wurde viel bewegt

Rhein-Neckar-Zeitung, 01.10.2008 Bürgerstiftung Wiesloch zieht ein Resumee ihrer bisherigen Arbeit im Jahr 2008 – Heute ist der bundesweite Tag der Bürgerstiftungen Wiesloch. (rö) Der heutige Mittwoch ist der bundesweite Tag der Bürgerstiftungen. Das nimmt die Bürgerstiftung Wiesloch zum Anlass für ein Resumee. „Die Bürgerstiftung hat segensreich gewirkt“, sagt der Vorstandsvorsitzende Michael Sieber im Gespräch mit der RNZ.

Scroll to Top