logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochStiftungsarbeitNachhaltiges Wiesloch10 machen Ernst

Der Bioenergie-Funke soll überspringen

veröffentlicht: 23. Mai 2012, 7710 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Rhein-Neckar-Zeitung, 23.05.2012

Die Bürgerversammlung in Schatthausen zum Thema „Bioenergiedorf“ fand große Resonanz – Folgeveranstaltung am 11. Juni
Schatthausen. (hds) „Auf die Schatthäuser ist halt immer Verlass“, meinte Oberbürgermeister Franz Schaidhammer gleich zu Beginn der Bürgerversammlung im evangelischen Gemeindehaus zum Thema „Bioenergiedorf“ angesichts des Andrangs. Die Bürger des Stadtteils glänzten jedoch nicht nur durch ihre Präsenz, vielmehr wurde auch spontan am Ende der Veranstaltung ein Folgetermin vereinbart, um noch konkreter und dann vielleicht auch initiativ über die „Umwandlung“ Schatthausens in ein Bioenergiedorf zu sprechen. Am 11. Juni, 19.30 Uhr, wollen sich Interessierte an dem Projekt wieder im evangelischen Gemeindehaus einfinden, um dann vielleicht bereits den Grundstein und die organisatorischen Voraussetzungen für eine selbstständige Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energien zu legen. (weiterlesen…)

 

Klimaschutz mit vereinten Kräften

veröffentlicht: 29. September 2011, 3177 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Bürgerstiftung Wiesloch erweist sich in Sachen Klimaschutz mittlerweile als kompetenter Partner. Die Erfahrungen aus dem zweijährigen Schwerpunktthema „Nachhaltigkeit“ werden nicht nur von anderen Bürgerstiftungen im Bundesgebiet nachgefragt; aktuell gehört sie auch zum Arbeitskreis, den die Stadt Wiesloch im Rahmen des „Konvents der Bürgermeister“ gebildet hat. (weiterlesen…)

 

Kleine Kniffe für den Klimaschutz

veröffentlicht: 4. August 2011, 1428 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Rhein-Neckar-Zeitung, 30./31.07.2011

Teilnehmer der Initiative „Zehn machen Ernst“ der Bürgerstiftung erzählten von ihren Erfahrungen

Mitglieder des Projekts bei der Präsentation (H.Pfeifer)

Mitglieder des Projekts bei der Präsentation (Foto: H.Pfeifer)

Wiesloch. (vep) Unter dem Motto „Global denken, lokal handeln“ stand das Projekt „Zehn machen Ernst“ der Bürgerstiftung Wiesloch. Ein Jahr lang hatten zehn Haushalte neue Wege gesucht, CO2 einzusparen. „Es war uns wichtig, praktikable Lösungen zu finden, ohne das eigene Leben extrem umstellen zu müssen“, so Projektleiter Matthias Gleis. Vier Familien stellten jüngst ihre Erfahrungen vor, wobei jeder Haushalt sich auf verschiedene Themen spezialisiert hatte. (weiterlesen…)

 

Notizen zur Rettung der Welt

veröffentlicht: 19. Juli 2011, 1597 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Dokumentation des Projekts „10 Haushalte machen Ernst“ ist hier als Download (19 MB!) verfügbar.
Hochwertig gedruckte und spiralgebundene Exemplare sind bei den Wieslocher Buchhandlungen Eulenspiegel und Dörner erhältlich oder können beim Vorstand direkt hier bestellt werden. Preis: 10 EURO (evtl. zzgl. Versandkosten).

 

Von Wiesloch aus die Welt retten

veröffentlicht: 5. Mai 2011, 1465 mal gelesen, keine Kommentare bisher

10 Haushalte haben Ernst gemacht – Ergebnisse wurden am 4. Mai präsentiert
Vorstellung "10 machen Ernst"-ErgebnisseEin Jahr lang haben 10 Wieslocher Haushalte im Rahmen eines Bürgerstiftungsprojekts Ernst mit dem Klimaschutz gemacht. Am Anfang stand die Frage: „Gibt es das gute Leben auch für Menschen, die ihren Alltag klimagerecht gestalten möchten?“ Die Antwort zum Abschluss des Projekts ist ein klares „JA!“ Die teilnehmenden Haushalte kamen zu dem Schluss: es geht nicht um Verzicht, es geht um ein besseres Leben mit überschaubaren Verhaltensänderungen und ohne große Investitionen.
Titelseite 10 machen Ernst - DokumentationWie das geht, wie man nicht auf Kosten anderer lebt, wie man beim CO2-Sparen auch noch Spaß hat, und vieles mehr hat die Projektgruppe in einer sehr ansprechend gestalteten Dokumentation in Form eines immerwährenden Kalenders mit dem vielversprechenden Titel „Notizen zur Rettung der Welt“ zusammen getragen.
Bei der Jubiläumsfeier der Bürgerstiftung am 4.5.2011 wurde sie erstmals präsentiert. Sie ist bei den Wieslocher Buchhandlungen Eulenspiegel und Dörner erhältlich oder kann beim Vorstand direkt hier bestellt werden. Preis: 10 EURO (evtl. zzgl. Versandkosten).

 

Porsche fahren mit dem inneren Schweinehund

veröffentlicht: 16. November 2010, 3699 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Zwischenbericht der Projektgruppe „10 Haushalte machen Ernst“ zum Thema Mobilität

Klicken Sie hier, um das pdf-Dokument zu öffnen.

Mehr zu MOVE erfahren Sie hier.

 

Aktuelles Klimarezept

veröffentlicht: 28. Oktober 2010, 4761 mal gelesen, keine Kommentare bisher

An dieser Stelle veröffentlicht die Projektgruppe 10 machen Ernst in lockerer Reihenfolge ein klimafreundliches Rezept. Die Rezepte wurden bei einer Aktion innerhalb des Projektes erfolgreich getestet und vorgestellt. Die Rezepte stehen auch als Download zur Verfügung.
Unsere  Rezepte folgen dem Grundsatz: wenig Fleisch – möglichst regional. Viel Spaß beim Nachkochen!

Heute:

Orangen-Linsen-Salat

Zutaten

1 Orange

1 Möhre

1/2 Bund Rucola (25-30 g)

1 Tomate

50 g gegarte rote Linsen (ungekocht 40 g)

6 EL Gemüsebrühe

1 EL Balsamessig

1 TL Olivenöl

1 Msp. Sambal oelek

Salz, Pfeffer,

1 EL gehacktes Koriandergrün (ersatzweise Petersilie)

1 Scheibe Vollkornbrot

Zubereitung

Schritt 1

Die Orange heiß waschen, trockentupfen, mit einem scharfen Messer schälen und die Orangenfilets herausschneiden. Den Saft dabei auffangen! Möhre putzen, waschen und grob raspeln. Rucola waschen, trockenschleudern, die Stiele abknipsen. Die Tomate waschen und achteln, dabei den Stielansatz entfernen.

Schritt 2

Die Linsen mit Brühe, Orangensaft, Essig, Öl und Sambal oelek verrühren. Salzen, pfeffern und Koriandergrün und Möhren untermischen. Rucola, Tomaten und Orangenfilets auf einem Teller anrichten. Den Linsensalat darauf geben, mit dem Brot essen.

 

Licht – klimafreundlich und günstig

veröffentlicht: 27. September 2010, 2689 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Licht – klimafreundlich und günstig

Aktiver Klimaschutz vor Ort – Stiftungen machen es möglich

Klimafreundliches Licht im Rathaus

Klimafreundliches Licht im Rathaus

Wie aktiv Stiftungen auf den entscheidenden Zukunftsfeldern sind, zeigte der Sonderkongress Klimaschutz des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen im Frühjahr diesen Jahres. Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen lobte die deutschen Stiftungen u.a. für ihre „sachliche Aufklärungsarbeit“ und die „konkrete Unterstützung praxisnaher Projekte für mehr Energieeffizienz“. Als „unverzichtbar“ bezeichnete der Minister das derzeitige Engagement der Stiftungen auf dem Gebiet des Klimaschutzes.

Ganz in diesem Sinne engagiert sich die Projektgruppe „10 Haushalte machen Ernst“ der Bürgerstiftung Wiesloch intensiv vor Ort. Nach Spritspartraining, klimafreundlichem Einkaufen und Kochen, solarbetriebenen Klimaanlagen u.a. befasste sich die Gruppe nun mit dem Thema „Effiziente klimafreundliche Beleuchtung“.
(weiterlesen…)

 

Zehn machen Ernst – Eine macht kalt

veröffentlicht: 10. August 2010, 2900 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Zehn machen Ernst – Eine macht kalt

Überschüssige Sonnenenergie wird zum Kühlen genutzt

Vortrag zum Kuehlen mit Sonne

Gebannte Zuhörer

Rund 50 Interessenten nutzten Ende Juli eine Veranstaltung der Bürgerstiftung Wiesloch, um sich über einen der innovativsten Ansätze zur Sonnennutzung zu informieren: das Kühlen auf der Basis von Sonnenenergie. Ermöglicht wurde dieses Informationsangebot durch Familie Brinkmöller aus Baiertal, die eine entsprechende Anlage betreibt und am Klimaschutzprojekt „10 machen Ernst“ teilnimmt. (weiterlesen…)

 

Gaumen trifft Klima

veröffentlicht: 13. Juli 2010, 1395 mal gelesen, Kommentare deaktiviert für Gaumen trifft Klima

Gemeinsames Kochen von kostengünstigen, klimafreundlichen Köstlichkeiten als weiteres Erlebnis der Teilnehmer von „10 machen Ernst“

Ernährungsexpertin Schmidberger am klimafreundlichen Buffet

Ernährungsexpertin Schmidberger am klimafreundlichen Buffet

„Gaumen trifft Klima“ lässt sich die jüngste Aktion der Teilnehmer des Klimaschutz­projekts „10 machen Ernst“ der Bürgerstiftung Wiesloch umschreiben. Nachdem sie sich in den zurückliegenden Wochen durch Radtouren bei den Höfen und Hofläden der näheren Umgebung über regional und nicht-konventionell erzeugte Lebensmittel informiert hatten (siehe Bericht), widmeten sie sich am vergangenen Wochen­ende dem klimafreund­lichen Kochen.

Fazit: Köstlichkeiten können nicht nur klimafreundlich, sondern auch kostengünstig sein. (weiterlesen…)

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden