Streuobstwiesenprojekt endete mit Apfelkuchen

Im Februar startete das Streuobstwiesen-Projekt der Bürgerstiftung Wiesloch, an dem Kinder zwischen vier und acht Jahren in Begleitung je eines Erwachsenen teilnehmen konnten. Jeweils einmal im Monat kamen 15 bis 20 Kinder mit Oma, Opa, Papa oder Mama in Schatthausen zusammen, um den Lebensraum Streuobstwiese zu erkunden. Es begann mit Baumschnitt und Neuanpflanzung. Zahlreiche weitere Aktivitäten folgten, wie beispielsweise das Kennenlernen verschiedener Insekten und der Bau eines Insekten-Hotels, der Besuch bei einem Imker, das Mähen einer Wiese, der Bau von Nistkästen, die Apfelernte inklusive des Herstellens von Apfelsaft. Der krönende Abschluss mit selbst gebackenem Apfelkuchen fand am Samstag, den 26.10.2019, …

Streuobstwiesenprojekt endete mit Apfelkuchen Weiterlesen…

Streuobstwiesentag: Vom Baum ins Glas – Apfelsaft selbst gemacht

Nach einer kurzen Begrüßung durch Edeltraut Schuckert vom Vorstand der Bürgerstiftung Wiesloch und dem gemeinsamen Singen des Apfellied mit Natascha Lepp marschiert die gutgelaunte Gruppe los, um schnellstens zur Streuobstwiese zu kommen. Heute wollen alle das Ergebnis der monatelangen Beobachtungen sehen und ernten. Alle tragen Utensilien zur Wiese: große und kleine Eimer, Schüttelhaken, Apfelpflücker und Erntesäcke. Heute hatte man sich viel vorgenommen. Viele Äpfel werden gebraucht, um später unseren Apfelsaft pressen zu können. Bei der Wiese hat Ronni Funk schon merkwürdige Geräte aufgebaut, die er den Kindern und Erwachsenen aber erst später erklären will. Zunächst war ja das Einsammeln der …

Streuobstwiesentag: Vom Baum ins Glas – Apfelsaft selbst gemacht Weiterlesen…

Streuobstwiesenprojekt: Abschluss mit Apfelkuchenfest

Das Streuobstwiesenprojekt befindet sich auf der Zielgeraden. Am Freitag, den 26.10.2019, wird ab 14 Uhr der Abschluss mit einem Apfelkuchenfest begangen. Treffpunkt bei der Dorfscheuer in Schatthausen. Die Feier findet im Freien statt. Alle Teilnehmer werden gebeten, eigenes Geschirr sowie Kaffe und/oder Tee mitzubringen. Das Streuobstwiesenteam bestehend aus Natascha, Ronni und Edel freut sich auf rege Beteiligung.

Streuobstwiesentag: Von Heupferden und Bienenvölkern

Am Samstag der letzten Schulwoche hatte die Bürgerstiftung Wiesloch erneut zum Streuobstwiesentag für Kinder mit Eltern oder Großeltern an der Dorfscheuer Schatthausen eingeladen. Edeltraut Schuckert, Vorstandspatin und Ideengeberin, konnte wieder zahlreiche Teilnehmer begrüßen. Anders als bei den vorangegangenen Treffen ging es nicht zuerst auf die inzwischen heißgeliebte Streuobstwiese, sondern erst zu einem Imker. Denn schließlich sind Bienen für eine Streuobstwiese enorm wichtig. Dr. Christoph Aly nahm die Schar in Empfang und erklärte geduldig die Bedeutung der Bienen und der Pflanzen als deren Nahrung. Beim Wildbienengarten hatte Christoph Aly einen Bienenstock aufgestellt, den die Kinder und Erwachsenen aus nächster Nähe erkunden …

Streuobstwiesentag: Von Heupferden und Bienenvölkern Weiterlesen…

Sensenmann auf der Streuobstwiese

Halbzeit auf der Streuobstwiese: die Beteiligten zogen eine durchweg positive Zwischenbilanz des Mehrgenerationen­projekts. Der Junitermin stand im Zeichen von Sense, Heu und Würzwisch. Die beiden Pädagogen Ronni Funk und Natasha Lepp fanden kaum ein Ende, als sie die positiven Aspekte unseres Streuobstwiesenprojekts aufzählten. Im Gegensatz zu ihren üblichen Einsätzen in Schulen sei es hier viel intensiver, da die Gruppe an jedem Termin fünf Stunden zusammen sei. „Wir sind eine schöne Gemeinschaft geworden. Wir haben sogar ein Gruppenlied. Und das gemeinsame Picknick ist ein Muss, es darf bei keinem Termin fehlen“, berichteten sie. Die Teilnehmer seien sehr interessiert und sehr fleißig. …

Sensenmann auf der Streuobstwiese Weiterlesen…

Streuobstwiesentag im Mai

Drei Wochen nach dem letzten Streuobstwiesentag traf die fröhliche Streuobstwiesen-Schar schon wieder an der Dorfscheuer zusammen, wo das Streuobstteam mit dem Spezialisten bereits wartete. Der erfahrene Experte, Tobias Lepp, führte die Gruppe wieder durch Hohlwege und Wiesen, nur dieses Mal drehte sich alles um das Thema Kräuter. Nach einer kurzen Einführung suchten, zupften und betrachteten alle die auf der Obstwiese vorkommenden Wiesengräser und -kräuter. Die mitgebrachten Körbchen waren recht voll, und das Obstwiesenteam untersuchte und sortiere die gesammelten Schätze fachkundig. Ziel war es, die Vielfalt an Pflanzenarten unserer Obstwiese kennenzulernen und essbare Kräuter auszumachen. Alle vorgefundenen Arten wurden der Gruppe …

Streuobstwiesentag im Mai Weiterlesen…

Die Streuobstwiese Ende April

Der 27. April war eine neue Heraus­forderung für die Streuobstwiesen-Gruppe: anders als bisher traf man sich diesmal schon sehr früh am Morgen. Der Grund dafür war der Besuch des Ornithologen Tobias Lepp, der Groß und Klein in die Welt der Vogelkunde entführen wollte. Pünktlich um 7.30 Uhr ging es los, zunächst durch einen Hohlweg. Dem Vogelexperten entging kein Vogel­zwitschern und er machte unermüdlich auf die verschiedensten Laute und Vogelverstecke aufmerksam. Vom Gartenrotschwanz, der Mönchsgrasmücke bis hin zu den Meisen – sie saßen oft gut getarnt hoch in den Bäumen und hinter den Blättern dichter Büsche oder huschten durch das Gebüsch. …

Die Streuobstwiese Ende April Weiterlesen…

Zweiter Mehrgenerationentag auf der Wiese

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“. Unter diesem Motto fanden sich zum zweiten Mal obstbegeisterte Kinder mit ihren Großeltern bzw. Eltern in Schatthausen ein, um gemeinsam mit den Streuobstpädagogen Ronni Funk und Natascha Lepp einen aktionsreichen Tag auf „ihrer“ Streuobstwiese zu verbringen. Als Aufgaben standen diesmal auf dem Programm: Obstbäume nachpflanzen und Nisthilfen bauen. Pflanzregeln für Anfänger Was beim Pflanzen von Obstbäumen zu beachten ist, erfuhren die Kinder und ihre Begleitpersonen direkt auf der Wiese. So ein hochstämmiger Obstbaum braucht viel Platz, da er als ausgewachsener Baum oft mehrere Meter Kronenumfang …

Zweiter Mehrgenerationentag auf der Wiese Weiterlesen…

Streuobstspaß für drei Generationen

Der erste Tag unseres neuen Mehrgenerationenprojekts auf einer Streuobstwiese war ein voller Erfolg. 14 Kinder mit jeweils einer erwachsenen Begleitperson erlebten abwechslungsreiche Stunden mit einem Naturpädagogen. Zum Auftakt des auf zehn Monate angelegten Projekts trafen sich am 16.02.19 erstmals die 5- bis 8-jährigen Kinder mit ihren Omas, Opas, Papas oder Mamas vor der Dorfscheuer Schatt­hausen. Den Startschuss gab Edeltraut Schuckert, Projektleiterin und Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Wiesloch, zusammen mit Ronni Funk, der als Streuobstpädagoge das Projekt fachmännisch betreut. Unterstützt wird er von seiner Kollegin Natasha Lepp, die allerdings am ersten Tag nicht dabei sein konnte. Voller Erwartung und Tatendrang machte sich …

Streuobstspaß für drei Generationen Weiterlesen…

Käfer und Co. sind eingezogen

Blüten, Blätter und Beete aus der gleich­namigen Ausschreibung bieten nun in insgesamt sieben Schulen und Kindergärten und -tagesstätten vielen Kleinstlebewesen ein neues zu Hause und den Schülern einen neuen Zugang zur Natur. Von Mai 2017 bis Juli 2018 entstanden vielfältige neue Areale in Kindergärten/ -tagesstätten und Schulen, die von der Bürgerstiftung Wiesloch finanziell gefördert wurden. Vertreter der Stiftung konnten sich jeweils vor Ort überzeugen, dass das Geld bestimmungsgemäß und sehr gut eingesetzt wurde. Die teilnehmenden Institutionen betonten ausnahmslos, dass sie sehr dankbar für die Ausschreibung waren; ohne die Förderung wären sie nicht in der Lage gewesen, die Maßnahmen durchzuführen. Oft …

Käfer und Co. sind eingezogen Weiterlesen…

Scroll to Top