logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2018 → Seite 2

Beitrag zu mehr Kindermobilität

veröffentlicht: 4. Oktober 2018, 1734 mal gelesen, keine Kommentare bisher

„Ein weiteres Beispiel für tolle Zusammenarbeit“ lobte Bürgermeister Ludwig Sauer die Vertreter der vier Stellen, die für das Gemeinschaftsprojekt Rollerständer an der Grundschule Frauenweiler verantwortlich zeichnen.

Das Chaos der abgestellten Tretroller im Außenbereich der Grundschule Frauenweiler wurde schon seit geraumer Zeit von den Schülern beklagt. „Für Autos wird immer ein Parkplatz gemacht. Warum haben wir keinen für unsere Roller?“ fragte der Schülerbeirat. (weiterlesen…)

 

Viele Herzen für die Bürgerstiftung

veröffentlicht: 26. September 2018, 1492 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Bürgerstiftung Wiesloch war in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 14. bis 22. September 2018 Spendenpartner von dm-drogerie markt und erhielt eine Spende von 400 €.

Bei der Aktion „Herz zeigen!“ von dm-drogerie markt konnten dm-Kunden eine Woche lang in der Wieslocher Stadtgalerie Pappherzchen für eine von zwei ehrenamtlichen Organisationen abgeben. Das Ergebnis war sehr eng; als Zweitplatzierte erhielt die Bürgerstiftung Wiesloch einen Scheck über 400 €.
Wir danken ganz herzlich allen, die für uns abgestimmt haben. Das Spendengeld wird für Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen Familien eingesetzt.
(weiterlesen…)

 

Schülerförderpreis 2018

veröffentlicht: 23. August 2018, 4258 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Ein Novum beim achten Schülerförderpreis: da die fünf eingegangenen Nominierungen gleichwertig waren, beschloss die Jury, die Gesamtsumme von 1.500 € gleichmäßig auf die fünf Nominierten aufzuteilen.

Die drei Jurymitglieder für den Schülerförderpreis der Bürgerstiftung, Karin Becker, Dr. Reinhold Miller und Dr. Johann Gradl, standen dieses Jahr vor einer besonders großen Herausforderung. Die fünf nominierten Schülerinnen und Schüler aus den Abschlussklassen von Albert-Schweitzer-Schule, Hubert-Sternberg-Schule und Ottheinrich-Gymnasium erfüllten die Kriterien in einem Maße, das eine Entscheidung unmöglich machte. „Die Schicksale dieser jungen Menschen haben uns sehr bewegt. Alle fünf sahen sich großen Herausforderungen gegenüber, durchlebten sehr schwierige Situationen und erzielten doch schulische Abschlussleistungen, die – gemessen an den äußeren Umständen – weit über den Erwartungen lagen,“ sagte Dr. Gradl. „Es war uns nicht möglich festzustellen, wer von den Jugendlichen weniger schlimme Bedingungen hatte. Eigentlich sollten alle einen Preis erhalten.“ Und so habe man beschlossen, die ausgeschriebene Preissumme von 1.500 € durch 5 zu teilen. Bisher sah die Ausschreibung maximal drei Preise zu jeweils 500 € vor; diesmal erhielten die fünf Jugendlichen jeweils 300 €. (weiterlesen…)

 

Überraschung beim Singen im Park 2018

veröffentlicht: 20. August 2018, 1899 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Der letzte Abend des diesjährigen „Singen im Park“ endete mit der Übergabe dreier Holztische zur allgemeinen Nutzung am Gerbersruhpavillon sowie einem fröhlichen Picknick.

Nach dem Auftakt von „Singen im Park 2018“ mit Stefan Kistner und seinen Chören (s. Beitrag unten) fanden sich auch an den drei folgenden Donnerstagabenden jeweils rund 100 sangesfreudige Bürger im Gerbersruhpark ein. Für begleiterische Abwechslung und jeweils individuell geprägte Moderationen sorgten nacheinander eine Gruppe des Akkordeonclubs Kurpfalz, Martin Ritz und Konrad Knopf, alle bestens bekannt aus dem Vorjahr.
Die Freude bei den Sängern war groß, denn die Chorleitungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Und jedes Mal war das Wetter hervorragend – was Edeltraut Schuckert vom Vorstand der Bürgerstiftung Wiesloch treffend kommentierte: „Wenn Engel singen, lacht der Himmel. Und besser als wir kann man anscheinend nicht singen!“ (weiterlesen…)

 

Käfer und Co. sind eingezogen

veröffentlicht: 18. Juli 2018, 4607 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Blüten, Blätter und Beete aus der gleich­namigen Ausschreibung bieten nun in insgesamt sieben Schulen und Kindergärten und -tagesstätten vielen Kleinstlebewesen ein neues zu Hause und den Schülern einen neuen Zugang zur Natur.

Von Mai 2017 bis Juli 2018 entstanden vielfältige neue Areale in Kindergärten/ -tagesstätten und Schulen, die von der Bürgerstiftung Wiesloch finanziell gefördert wurden. Vertreter der Stiftung konnten sich jeweils vor Ort überzeugen, dass das Geld bestimmungsgemäß und sehr gut eingesetzt wurde. Die teilnehmenden Institutionen betonten ausnahmslos, dass sie sehr dankbar für die Ausschreibung waren; ohne die Förderung wären sie nicht in der Lage gewesen, die Maßnahmen durchzuführen. Oft waren zwar Ideen vorhanden gewesen, aber die Mittel für die Umsetzung hatten immer gefehlt.
(weiterlesen…)

 

Einfach mal Danke sagen

veröffentlicht: 9. Juli 2018, 2357 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Plakate geben Anregungen, das Zusammenleben in Wiesloch weiter zu verbessern. Denn es kann so einfach sein, jemandem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und eine gute Stimmung zu verbreiten.

Dieser Tage erscheinen unterschiedliche Plakate in den Straßen unserer Stadt. Sie sollen vermitteln, „dass es jedem gefällt, wenn man freundlich miteinander umgeht“, so die Mitglieder der Projektgruppe „Wieslocher Handschlag“, die diese Aktion flankierend zur Small-Talk-Bank ins Leben gerufen hat.

Die Plakate wurden von Kindern der 2. Klassen der Maria-Sybilla-Merian-Schule in einem Kunstkurs unter Leitung der Kunstpädagogin Constance Berger gestaltet. So schlagen die Plakate u.a. vor: „Einfach mal jemanden anlächeln!“ oder „Einfach mal jemandem seine Hilfe anbieten.“ Aufgehängt werden sie in einer Gemeinschaftsaktion von Parteien und Wählergemeinschaften aus Wiesloch und den Stadtteilen.

 

Froh zu sein bedarf es wenig

veröffentlicht: 9. Juli 2018, 1207 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Nämlich nur eines Parks, der Bürgerstiftung und vieler netter Leute. So fasste Stefan Kistner, Chorleiter des ersten „Singen im Park“ dieses Jahr, in Anspielung auf den alten Kanon den Abend zusammen.

Zum mittlerweile sechsten Mal lädt die Bürgerstiftung Wiesloch in einem Sommermonat zum offenen Singen in den Gerbersruhpark. Dieses Mal war der Auftakt deutlich anders als in den Vorjahren. Etwa 170 Personen bevölkerten den Park vor dem Pavillon. Stefan Kistner hatte seinen Damenchor Bellacanta und den Männerchor Frohsinn 1906 aus Baiertal mitgebracht, so dass das Klangvolumen deutlich kräftiger war als normalerweise. Die Damen stimmten mit einer A-cappella-Version der kleinen Nachtmusik von Mozart ein. Es folgte ein kulturell sehr gemischtes Einsingen mit Liedern aus Hawaii, Afrika und von den Scorpions, dann ein Stück des Herrenchors, und erst danach durften endlich die Liederhefte aufgeschlagen werden. (weiterlesen…)

 

Spendenfreude durch Triumph-Roadsters

veröffentlicht: 20. Juni 2018, 2945 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Bürgerstiftung Wiesloch freut sich über eine Spende von 2.000 € aus dem Deutschlandtreffen des TR-Register Deutschland e.V. in Wiesloch.

„Ein warmer Geldregen gleich zu Beginn unserer Amtszeit“, freute sich der neue Vorsitzende Dr. Johann Gradl zusammen mit seinen vier Vorstandskollegen, die erst Anfang Mai gewählt worden waren.
Anlass für die Freude war das Deutschlandtreffen des TR-Register Deutschland e.V., dem Dachverband der Besitzer der britischen Triumph Roadster, das dieses Jahr über Pfingsten in Wiesloch stattfand. (weiterlesen…)

 

Small-Talk-Bank enthüllt

veröffentlicht: 10. Juni 2018, 1984 mal gelesen, 2 Kommentare bisher

Wer hier sitzt, ist bereit zu einem kleinen Schwätzchen. Wer sich dazu setzt, geht darauf ein. Und schon ist der Bann gebrochen und zwei Menschen, die sich vielleicht bis dato nicht kannten, unterhalten sich angenehm.

Seit 9. Juni lädt auf dem Marktplatz die neue „Small-Talk-Bank“ zum Plaudern ein. Sie wurde in einer kleinen Feier zusammen mit Oberbürgermeister Dirk Elkemann, der Schirmherr des Projekts ist, enthüllt und eingeweiht. Die Bank bietet, wie es Herr Elkemann in seiner Rede ausführte, „Raum für die zufällige Begegnung. Jeder weiß, wie viel Positives aus solchen Zufälligkeiten entstehen kann, und vielleicht findet man sogar Gemeinsamkeiten.“ Er habe aus seinem Büro heraus einen guten Blick darauf und werde die Entwicklung neugierig beobachten.

Was sich an der Bank abspielen könnte, zeigten die Ideengeber und Erbauer der Bank, Michael Segler und Sven Peterhänsel, in einem witzigen kleinen Sketch sehr anschaulich. Die in die Bank eingelassenen Sitzmulden sorgen dafür, dass sich die Sprechen einander zuwenden – denn sonst ist das Sitzen eher schmerzhaft. Auf der Sitzfläche gibt es eine kleine Gebrauchsanweisung, und der drehbare Würfel in der Lehne kann die Stimmung der Plauderer mitteilen. (weiterlesen…)

 

Tiger im Park

veröffentlicht: 1. Juni 2018, 3048 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Bei der Abschlussperformance des Draußen-Kunst-und-Sprach-Projekts im Gerbersruhpark am 26.05 waren die Tiger zahm, die Riesen brav und das Publikum begeistert.

Wird der Tiger im Gerbersruhpark überleben, kann das Hähnchen sein Hühnchen vor dem Erstickungstod retten, besteht der Märchenheld seine schweren Prüfungen? Die Bürgerstiftung Wiesloch hatte zum Theater-Spaziergang anlässlich ihres Ferienprojektes „Tiger im Park / Sprache sucht (T)Räume“ eingeladen, und eine erfreulich große Schar von Zuschauern kam. Nach der Begrüßung durch das Vorstandsmitglied Edeltraut Schuckert gab die künstlerische Leiterin Frau Angelika Senft-Rubarth eine kurze Einführung in die russischen, indonesischen und deutschen Märchen, die sie mit über 20 Kindern bearbeitet hatte. Unterstützt von der Sängerin, Gesangs- und Sprachpädagogin Gerda Maria Eislmair und der Figuren-Theater-Spielerin Maren Kaun haben die Kinder mit Feuereifer gewerkelt, gemalt, gelernt, gesungen und musiziert. (weiterlesen…)

 

 

software WordPress(modifiziert) | Anmelden