logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2019

Streuobstwiesentag im Mai

veröffentlicht: 18. Juni 2019, 44 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Drei Wochen nach dem letzten Streuobstwiesentag traf die fröhliche Streuobstwiesen-Schar schon wieder an der Dorfscheuer zusammen, wo das Streuobstteam mit dem Spezialisten bereits wartete. Der erfahrene Experte, Tobias Lepp, führte die Gruppe wieder durch Hohlwege und Wiesen, nur dieses Mal drehte sich alles um das Thema Kräuter. Nach einer kurzen Einführung suchten, zupften und betrachteten alle die auf der Obstwiese vorkommenden Wiesengräser und -kräuter. Die mitgebrachten Körbchen waren recht voll, und das Obstwiesenteam untersuchte und sortiere die gesammelten Schätze fachkundig. Ziel war es, die Vielfalt an Pflanzenarten unserer Obstwiese kennenzulernen und essbare Kräuter auszumachen.
Alle vorgefundenen Arten wurden der Gruppe vorgestellt. Man betrachtete staunend die zarten Gebilde: „So viel Schönheit und Anmut! Da geht man sonst achtlos vorüber.“ kommentiere eine Teilnehmerin die Kräuter. Die Gruppe lernte Rotklee, Wiesenstorchschnabel, Glatt- und Goldhafer, Hahnenfuß, Horn- und Hopfenklee, Wilder Dost und vieles mehr kennen.

Wie üblich ging es für den zweiten Teil des Tages zurück in die Dorfscheuer. Dort wartete auf die Kinder eine tolle Bastelarbeit: ein Schmetterling in einem Cocon, gestaltet mit Wäscheklammern, Vliespapier, bunten Kügelchen und viel Farbe. Die Kinder und ihre Begleitpersonen waren begeistert. Während die einen eifrig bastelten, wuschen und schnitten die anderen die gesammelten und sicher bestimmten essbaren Kräuter. Die wanderten dann in einen Quark. Dieser besonders leckere Kräuterquark-Dip kam auf die ebenfalls frisch geschnittenen Gemüsestäbchen. Mit frischem Brot und nach getaner Arbeit war dies ein richtiges Festmahl, und die ganze Schar ließ es sich kräftig schmecken.

 

Betreuer für Kinder-Leseclub gesucht

veröffentlicht: 17. Juni 2019, 339 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Für die Betreuung im Leseclub suchen wir noch Ehrenamtliche, die Freude am Umgang mit Kindern haben und sich dafür einen Nachmittag in der Woche ca. zwei Stunden Zeit nehmen möchten. (weiterlesen…)

 

Kontakt zum Netzwerk Asyl

veröffentlicht: 23. Mai 2019, 227 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Netzwerk Asyl
Das Netzwerk kann direkt bzgl. Spenden und Anfragen kontaktiert werden: info(at)asyl-wiesloch.de.

Infos zu Sachspenden erhalten Sie unter sachspenden(at)asyl-wiesloch.de

Möbel, Bett- und Tischwäsche, Kleidung u.ä. können Sie auch abgeben bei
BIWU, Lempenseite 52, Tel. 06222–389866, Mo – Do 8-16 Uhr, Fr 8-14 Uhr; unbedingt vorher anrufen!

Die Flüchtlinge werden bei Bedarf an BIWU und Kinderkleiderladen verwiesen. Die gespendeten Dinge stehen allen Bedürftigen zur Verfügung; sie werden nicht kostenlos abgegeben, sondern für sehr kleine Beträge verkauft.

Das Netzwerk Asyl ist übrigens eigenständig im Internet präsent: Homepage des Netzwerks und hier.

 

Die Streuobstwiese Ende April

veröffentlicht: 23. Mai 2019, 204 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Der 27. April war eine neue Heraus­forderung für die Streuobstwiesen-Gruppe: anders als bisher traf man sich diesmal schon sehr früh am Morgen. Der Grund dafür war der Besuch des Ornithologen Tobias Lepp, der Groß und Klein in die Welt der Vogelkunde entführen wollte.

Pünktlich um 7.30 Uhr ging es los, zunächst durch einen Hohlweg. Dem Vogelexperten entging kein Vogel­zwitschern und er machte unermüdlich auf die verschiedensten Laute und Vogelverstecke aufmerksam. Vom Gartenrotschwanz, der Mönchsgrasmücke bis hin zu den Meisen – sie saßen oft gut getarnt hoch in den Bäumen und hinter den Blättern dichter Büsche oder huschten durch das Gebüsch. Andere Vögel wie Kuckuck oder Goldammer konnten nur durch die mitgebrachten Ferngläser verfolgt werden. (weiterlesen…)

 

Nominiert für den Deutschen Engagementpreis 2019

veröffentlicht: 19. Mai 2019, 141 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Bürgerstiftung Wiesloch ist nominiert für den deutschen Dachpreis für freiwilliges Engage­ment. (weiterlesen…)

 

Grillfest als Dank an Ehrenamtliche

veröffentlicht: 14. Mai 2019, 211 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Bei durchwachsenem Wetter aber guter Stimmung fand am vergangenen Samstag als Dankeschön an all die Ehrenamtlichen der Bürgerstiftung Wiesloch ein Grillfest im Feldbahnmuseum statt.

Das größte und wichtigste Kapital der Bürgerstiftung Wiesloch sind die vielen Ehrenamtlichen, die sich in den unterschiedlichen Projekten und Programmen engagieren. Um für dieses Engagement zu danken, hatte der Vorstand alle ehrenamtlich Aktiven ins Feld- und Industriebahnmuseum eingeladen.
(weiterlesen…)

 

Stiftungsforum 2019

veröffentlicht: 6. Mai 2019, 225 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Auch nach 13 Jahren ist die Bürgerstiftung Wiesloch ein Ideen-, Kraft- und Energiezentrum. Die Jahresversammlung zeigte wieder eindrücklich das breite Spektrum und die lebendige Vielfalt der Stiftungstätigkeiten.

Vorstandsvorsitzender Dr. Johann Gradl begrüßte die anwesenden Stifter „am bisher kältesten 4. Mai der Stiftungsgeschichte“, und alle nickten: am Jahrestag der Stiftungsgründung findet traditionell die Jahreshauptversammlung statt, so dass man mit Fug und Recht zustimmen konnte. Die Umgebung für das Forum war ein Novum, fand sie doch in der Gaststube der „Winzer von Baden eG“ statt, wo Pfarrer i.R. Hans Rensch, selbst Bürgerstifter, es sich nicht nehmen ließ, mit zwei leichten Weinen und den zugehörigen Informationen für ein angenehmes Ambiente zu sorgen.
(weiterlesen…)

 

Rechenpaten gesucht

veröffentlicht: 2. Mai 2019, 2678 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Zahlenfuchs

Haben Sie Interesse, unser Team zu unterstützen?
(weiterlesen…)

 

Wurzelwerk erhält Projektstatus

veröffentlicht: 29. April 2019, 492 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Bürgerstiftung Wiesloch hat das Wurzelwerk mittlerweile mit dem Status „Projekt“ in das Schwerpunktthema „ZusammenLeben!“ aufgenommen. Auch aus diesem Grund gibt es mittlerweile einen neuen Flyer zum Interkulturellen Garten in Wiesloch.
Diesen Flyer und alle weiteren Informationen zum Garten finden Sie hier.

 

Kinder-Leseclub in Frauenweiler

veröffentlicht: 6. April 2019, 281 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Bewerbung bei der Stiftung Lesen erfolgreich waren und nun einen Leseclub in Frauenweiler einrichten können, der im Herbst offiziell eröffnet wird. Wollen Sie mitmachen? Wir würden uns freuen.

Aus unterschiedlichen Gründen war es bisher nicht möglich, Lesepatenschaften an der Grundschule Frauenweiler zu etablieren. Als sich Projektleiterin Rosemarie Stindl und Rektorin Esther Kirsch darüber im Herbst austauschten, wurde klar, dass ein modifiziertes oder anderes Konzept für die Stadtteilkinder sinnvoller wäre. Als dann die Ausschreibung für einen Leseclub kam, war klar: „Das ist genau das, was wir brauchen.“ Denn für die Grundschulkinder ist die Stadtbibliothek zu weit weg, um sie allein zu erreichen, und bildungsorientierte, nicht-sportliche Angebote gibt es im Stadtteil nicht. „Wir möchten den Kindern Lust auf Lesen machen, damit sie später gern und häufig lesen. Denn Lesen ist eine Schlüsselkompetenz, die in allen Bereichen gebraucht wird“, betonen Kirsch und Stindl.
Die Mühe, die sich die beiden Damen beim Schreiben der 11-seitigen Bewerbung machten, wurde schließlich Mitte März 2019 mit einer Zusage belohnt.

Was ist ein Leseclub?
Ein Leseclub ist ein offenes betreutes Bildungsangebot für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, das ohne Noten- und Leistungsdruck Lesemotivation und in der Folge Leselust der Kinder fördern soll, und zwar in einer angenehmen, außerunterrichtlichen Lernumgebung. Kinder mit unterschiedlich ausgeprägten Lesegewohnheiten sollen sich treffen. Sie lesen sich gegenseitig vor, sprechen über das Gelesene, basteln oder gehen auf andere Weise kreativ mit Büchern und Geschichten um. Auch andere Medien, z.B. E-Books, Bilderbuchkino, Tablet-PC) werden im Leseclub vorgestellt und benutzt. Bei all dem werden die Kinder von Erwachsenen betreut und behutsam angeleitet. Insbesondere den Kindern, die zu Hause wenig oder keine Unterstützung beim Umgang mit Lesestoff haben, tut dieses Format gut. Sie erfahren im Leseclub, dass Lesen viel mehr ist als ein Schulfach.
Die Stiftung Lesen stellt eine umfangreiche Medienausstattung zur Verfügung und sorgt für die Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen Betreuer und Betreuerinnen.

Details zu unserem Leseclub
Unser Leseclub wird im evangelischen Gemeindehaus in Frauenweiler eingerichtet.
Er wird dienstags und donnerstags nachmittags angeboten (wahrscheinlich 14 – 15:30 Uhr).
Es ist ein offenes Angebot, d.h. die Kinder kommen freiwillig und es besteht keine regelmäßige Teilnahmepflicht.
Während der Öffnungszeiten sollen immer zwei Betreuer vor Ort sein.
Wir haben schon viele Ideen, möchten aber die Betreuer frühzeitig miteinbeziehen.
Für Planung, Organisation und Koordination ist Projektleiterin Rosemarie Stindl von der Bürgerstiftung Wiesloch federführend zuständig.
Wir suchen Leseclub-Betreuer. Wollen Sie sich einbringen?

„Kultur macht stark“
Die Leseclubs sind eine bundesweite Initiative der Stiftung Lesen mit dem Motto „Mit Freu(n)den lesen“, die im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung stattfindet und finanziert wird.

Die lokalen Bündnispartner sind die Bürgerstiftung Wiesloch (Organisation, Umsetzung), die Grundschule Frauenweiler (Pädagogik, Umsetzung) und die evangelische Petrusgemeinde (Räumlichkeiten).

 

 

software WordPress(modifiziert) | Anmelden