logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2019

Schülerförderpreis 2019 – Ausschreibung

veröffentlicht: 12. April 2019, 130 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Ausschreibung läuft, die Bewerbungsfrist endet am 31.05.2019.
Hier finden Sie den Ausschreibungstext.

 

Einladung des Vorstands zum Stiftungsforum 2019

veröffentlicht: 8. April 2019, 96 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Liebe Stifterinnen und Stifter,

im Namen des Vorstands der Bürgerstiftung Wiesloch lade ich Sie herzlich ein zum diesjährigen Stiftungsforum:
Samstag, 4.5.2019, 11 Uhr,
in der Weinstube der „Winzer von Baden“ (ehemals „Winzerkeller Wiesloch“), Bögnerweg 3, 69168 Wiesloch.

Herr Pfarrer i.R. Hans Rensch wird uns dort begrüßen und uns die „Winzer von Baden eG“ kurz vorstellen. Dazu werden Weine der „Winzer von Baden“ sowie Wasser und Gebäck gereicht.

Es folgt die offizielle Tagesordnung:

  • Bericht des Vorstands, dabei Vorstellung einiger Projekte und fester Angebote der Bürgerstiftung Wiesloch
  • Bericht des Stiftungsrats
  • Aussprache
  • Verschiedenes

Es ist das Anliegen des Vorstands, beim Stiftungsforum möglichst viele ehrenamtlich Tätige aus verschiedenen Projekten und festen Angeboten zu Wort kommen zu lassen. Dadurch können Sie einen lebendigen Eindruck von der Vielfalt der Tätigkeit der Bürgerstiftung erhalten. Hierzu angefragt sind: Lese- & Rechenpatenschaften, Mal-Oase, Netzwerk Asyl, Zeitgeschenk, Patientenbegleitung, Wurzelwerk, „Wiesloch spricht“, „Du bist Demokratie!“, Shared Reading und – last but not least – Finanzen.

Im Anschluss an das Stiftungsforum bieten wir an, zusammen zu unserem künftigen Büro (Geschäftsstelle) in der Rathausgasse 1 zu wandern.

Wir freuen uns darauf, Sie am 4.5.2019 begrüßen zu dürfen.
Wenn Sie bis zum 27.4.2019 wissen, ob Sie teilnehmen können, wären wir für eine kurze Rückmeldung sehr dankbar. Das würde uns bei der Planung helfen.

Herzliche Grüße
Johann Gradl

 

Betreuer für den Leseclub gesucht

veröffentlicht: 6. April 2019, 129 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Für die Betreuung im Leseclub suchen wir Ehrenamtliche, die Freude am Umgang mit Kindern haben und sich dafür einen Nachmittag in der Woche ca. zwei Stunden Zeit nehmen möchten. Als Leseclubbetreuer gestalten Sie kreative, niedrigschwellige, freizeitorientierte Aktionen mit verschiedenen Medien. Sie arbeiten im Team, können Ihre Ideen einbringen, werden eingearbeitet und erhalten kostenlose Weiterbildungen sowie eine kleine Aufwandsentschädigung.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei rosemarie.stindl(at)buergerstiftung-wiesloch.de oder Tel. 06222-51365.

Wir stehen noch am Anfang der Planung und freuen uns, wenn Sie uns auch schon dabei unterstützen. Ausgestaltung der Leseclub-Stunden und Taktung Ihrer Einsätze besprechen wir sehr gern mit allen, die sich schon jetzt melden.

Infos zum Leseclub im Artikel Leseclub in Frauenweiler

 

Leseclub in Frauenweiler

veröffentlicht: 6. April 2019, 72 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Bewerbung bei der Stiftung Lesen erfolgreich waren und nun einen Leseclub in Frauenweiler einrichten können, der im Herbst offiziell eröffnet wird. Wollen Sie mitmachen? Wir würden uns freuen.
(weiterlesen…)

 

Zweiter Mehrgenerationentag auf der Wiese

veröffentlicht: 5. April 2019, 144 mal gelesen, keine Kommentare bisher

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“.
Unter diesem Motto fanden sich zum zweiten Mal obstbegeisterte Kinder mit ihren Großeltern bzw. Eltern in Schatthausen ein, (weiterlesen…)

 

Geschichten vom Leben teilen

veröffentlicht: 2. April 2019, 84 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Beim „Shared Reading“ geht es darum, gemeinsam in einer Gruppe eine Geschichte und/oder ein Gedicht vorgelesen zu bekommen und dann darüber zu sprechen. Es geht um Austausch und Begegnung, Interesse an literarischen Texten, Vorwissen ist keine Voraussetzung.
In Wiesloch fand von Januar bis März im Shared-Reading-Format eine Reihe unter dem Motto “Geschichten vom Leben teilen” statt.

Wolfgang Widder hatte dieses Angebot ins Leben gerufen. Er ist Gründungsstifter und Stiftungsratsmitglied und hat in der Vergangenheit schon einige Projekte in der Bürgerstiftung durchgeführt (zuletzt „Wieslocher Migrationsgeschichten“). Das Shared Reading war eine Kooperation mit der Petrusgemeinde Wiesloch, und so übernahmen Wolfgang Widder und Christian Schwarz gemeinsam die Moderation der Abende.

Schon der erste Abend stieß zur Freude der Organisatoren auf großes Interesse. An den insgesamt sechs Treffen kamen zwischen 11 und 25 Teilnehmer, die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Die beiden Leseleiter hatten Geschichten von Sylvia Plath und Olga Tokartcuk, Martin Mosebach und Tobias Wolff, Jane Gardam und Roman Ehrlich ausgewählt, dazu Gedichte von Hugo von Hofmannsthal, Rainer M. Rilke, Mascha Kaleko, Peter Rühmkorf und Hilde Domin. Die Auswahl wurde mit viel Fingerspitzengefühl getroffen und wurde dankbar angenommen.

Das Texterlebnis sei viel intensiver, sagte ein Teilnehmer, wenn etwas laut gelesen werde. Man lasse sich ganz anders auf den Text ein, und da mehrere Menschen das gleiche gehört hätten, seien angeregte Gespräche quasi vorprogrammiert.
Eine Dame sagte: „Durch die gemeinsamen Gespräche versteht man die Geschichten einfach viel besser, als wenn man alleine liest“. Eine andere meinte: „Es ist so anregend, die verschiedenen Auffassungen der einzelnen Zuhörer zur gleichen Geschichte zu erleben“. Es seien „so schöne Geschichten und Gedichte“ gewesen, dass der eine und der andere die Texte gern zuhause nochmals für sich las. „Ein seltener Genuss“ – konnte man hören. Und weil dem nicht so sein sollte, treffen sich nun – sozusagen halbprivat – die Teilnehmer noch für vier weitere Termine. Ganz offensichtlich hat man noch nicht genug von diesem interessanten Lese-Format.

 

Musik und Komik zugunsten der Bürgerstiftung

veröffentlicht: 25. März 2019, 302 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Rasant und anders sollte es werden, das diesjährige Konzert der beliebten Band Die Nachtigallen zugunsten der Bürgerstiftung Wiesloch. So hatten es die Bandmitglieder Jutta Werbelow, Rolf Schaude und Martin Haas angekündigt und so war es am 24.03.2019 dann auch. (weiterlesen…)

 

Fünf Jahre Patientenbegleitung

veröffentlicht: 14. März 2019, 297 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Jürgen und Doris Braun Anlässlich des kleinen Jubiläums fand dieser Tage eine Feierstunde im Beisein von Bürgermeister Sauer, Irene Thomas (IAV-Stelle), dem Leitungsteam sowie einigen Patientenbegleitern statt. Weiterhin wird Verstärkung gesucht. (weiterlesen…)

 

Da war doch was „im Busch“…

veröffentlicht: 24. Februar 2019, 497 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Bei einem kurzweiligen Abend im Bürgerhaus Altwiesloch begeisterte Dieter Degreif sein Publikum mit Gedichten von Wilhelm Busch zugunsten der Bürgerstiftung Wiesloch, war doch „dies für den und das für jenen“ dabei.

Die Bürgerstiftung Wiesloch hatte letzte Woche zu einem Wilhelm-Busch-Abend mit Dieter Degreif ins Bürgerhaus in Altwiesloch eingeladen. Dr. Johann Gradl, Vorsitzender der Bürgerstiftung, begrüßte die zahlreichen Gäste herzlich. Die gemütliche Wirtshausatmosphäre und das Gläschen Wein, Wasser oder Saft, das jeder vor sich hatte, schuf gleich die richtige Stimmung für einen höchst vergnüglichen Abend, den das Publikum von Anfang an sichtlich genoss.
(weiterlesen…)

 

Rechenpatenschaften auch in Frauenweiler

veröffentlicht: 23. Februar 2019, 493 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Wasser macht Zahlen anschaulich

Wir freuen uns sehr, dass die Grundschule Frauenweiler sich nach einem Probelauf dazu entschlossen hat, dauerhaft unsere Rechenpatenschaften anzubieten. Rektorin Esther Kirsch war zum Ende des vorigen Schuljahres rundum begeistert, wie erfolgreich die Rechenpaten mit den Kindern arbeiteten und den Zahlenraum bis 10 vermittelten.

Mittlerweile beschäftigt sich der neunte Jahrgang von Rechenpatenkindern mit den Zahlen von 1 bis 10. Seit 2009 gibt es die „Zahlenfüchse“ in den beiden Grundschulen der Kernstadt, seit 2015 in Baiertal und seit letztem Jahr auch in Frauenweiler. Die Kinder werden in der ersten Klasse intensiv gefördert, so dass sie ein besseres Grundverständnis von Zahlen und Mengen bekommen und nicht frühzeitig den Anschluss in der Mathematik verpassen. Unsere Rechenpaten verwenden dazu didaktisch/ methodisch andere Zugänge zum Rechnen als im regulären Unterricht, in denen sie gezielt geschult werden. So ist das Interesse bei den Kindern deutlich höher, sich mit Zahlen zu beschäftigen (s. auch „Mathe-Liebespaare helfen beim Rechnen“).
Verstärkung willkommen
Das Team der Paten freut sich über Verstärkung im kommenden Schuljahr ab ca. November. Wer grundsätzlich Interesse am Engagement als Rechenpate oder –patin hat, kann gern schon jetzt Kontakt mit uns aufnehmen. Dann können Sie noch im laufenden Schuljahr in eine Patenstunde schnuppern und hautnah erleben, wie Ihr künftiges Engagement aussehen kann.

 

 

software WordPress(modifiziert) | Anmelden