Liebe Stifterinnen und Stifter, liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerstiftung Wiesloch,

der zu Ende gegangene Sommer war aus Sicht der Bürgerstiftung trotz Corona reich an Ereignissen. Mutige Schritte in Richtung einer neuen Normalität wurden gegangen. Darüber wollen wir in dieser Ausgabe des Newsletters berichten.

Mutige Schritte in eine neue Normalität

Konzert im Gerbersruhpark am 4.7.2021

Das Konzert im Gerbersruhpark konnte am 4.7.2021 stattfinden. Was banal klingt, ist das Ergebnis einer großen Team-Anstrengung – und einer ordentlichen Portion Glück, dass ein Unwetter buchstäblich in letzter Minute rechtzeitig einen Bogen um den Gerbersruhpark machte. Das Konzert mit den Nachtigallen und ihren musikalischen Freunden „Le Roi Julie“ sollte ursprünglich bereits am 22.3.2020 stattfinden. So wie jedes Jahr im März seit 2013. Leider kam Corona zwei Wochen zu früh. Auch ein Jahr später führte kein Weg hin zu einem Konzert im Kulturhaus. Dann halt draußen! Schließlich war sie geboren, die Idee von einem Konzert im Gerbersruhpark in einer lauen Sommernacht Anfang Juli.

Lau war die Sommernacht nicht gerade, doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Alles Weitere können Sie hier nachlesen.

Im Oktober will sich das Organisationsteam mit den Nachtigallen in gemütlicher Runde treffen, um einen Blick auf 2022 zu werfen.

Singen im Park an fünf Donnerstagen im Juli

Der Kalender wollte es, dass der Juli 2021 fünf Donnerstage hat. Also fünfmal Singen im Park! Gesagt, getan. Projektleiterin und Vorstandsmitglied Edeltraut Schuckert machte sich daran, ein Hygienekonzept mit dem Ordnungsamt abzustimmen und Musikgruppen und Chorleiter zu engagieren.

War der Besuch am ersten Abend noch etwas zögerlich, so kamen von Abend zu Abend mehr Sängerinnen und Sänger, so dass das Publikum am letzten Abend schon fast wieder „Vor-Corona-Stärke“ erreichte.

Die neu angeschafften Liederbücher erfreuten sich großer Beliebtheit. Der Dank geht an den Lions-Club Wiesloch für eine großzügige finanzielle Unterstützung.

Berichte zu den einzelnen Abenden finden Sie hier.

kidart Sommerwerkstatt im August

Wenn Dritt- und Viertklässler trotz Sommerferien und hoher Temperaturen über zwei Wochen hinweg freiwillig früh aufstehen und pünktlich um 9 Uhr in den Kunstraum einer Schule hüpfen, dann muss da etwas Besonderes passieren. So auch wieder im August dieses Jahres. Am Ende der zwei Wochen konnten die Ergebnisse stolz präsentiert werden.

Ein wahrer Farbrausch präsentierte sich den Besuchern bei der Abschlussveranstaltung der „kidart Sommerwerkstatt“, eines Ferienprojekts der Bürgerstiftung Wiesloch, an dem elf Kinder der zweiten bis vierten Klasse aus Wieslocher Schulen teilnahmen.

Alles Weitere finden Sie hier.

Leseclub-Sommeraktion

Im Leseclub Frauenweiler gab es erstmals eine Sommerferienaktion. An drei Vormittagen gleich zu Beginn der Ferien trafen sich die Leseclubkinder mit ihren ehrenamtlichen Betreuerinnen aus der Bürgerstiftung Wiesloch, um gemeinsam ein Buch zu lesen und viele Aktivitäten rund um das Buch zu machen. Dank der liebevoll gestalteten Einladungskarten waren fast alle der aktuellen 18 Leseclubkinder dabei. Mehr zur Sommeraktion erfahren Sie hier.

Über eine ganz besondere Überraschung durften sich die Leseclub-Kinder am 6.10.2021 freuen: ein Besuch bei MLP. Dass die Leseclubkinder einen Besuch bei MLP machen durften, war Teil der Jubiläumsaktion „Ehrensache“, mit der der in Wiesloch ansässige Finanzdienstleister dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie die Vorstandsmitglieder engagieren sich zu diesem Anlass im sozialen, gemeinnützigen Bereich. Mehr dazu finden Sie hier.

Den Nerv der Zeit getroffen

Mit dem „Wieslocher Werkstatt-Café“ darf die Bürgerstiftung Wiesloch stolz behaupten, wieder einmal „den Nerv“ getroffen zu haben.

Das Team des Wieslocher Werkstatt-Cafés hilft dabei, Defekte an mitgebrachten Gebrauchsgegenständen zu untersuchen und gemeinsam zu reparieren. Für verschiedene Reparaturen aus den Bereichen Elektro, Holz, Textiles, Computer, Mechanik und Fahrräder stehen Reparaturfachkundige und die notwendigen Materialien und Werkzeuge bereit. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Repariert wird hier in entspannter, gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen.

Durch das gemeinsame Reparieren setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen gegen eine sorglose Wegwerfgesellschaft und schonen obendrein wertvolle natürliche und menschliche Ressourcen, weil Gebrauchsgüter länger nutzbar bleiben. Auch die wieder instand gesetzten Gegenstände erhalten eine neue Wertschätzung, anstatt auf dem Müll zu landen. Zudem teilen Menschen untereinander ihr Wissen über die Kulturtechnik des Reparierens.

Nach den ersten beiden Öffnungstagen dürfen wir konstatieren: Das Wieslocher Werkstatt-Café stößt auf sehr großes Interesse. Die ersten beiden Öffnungstage waren unerwartet erfolgreich.

Weitere Informationen finden Sie hier

Auszeichnungen für besondere Leistungen

In diesem Jahr wurde von der Bürgerstiftung Wiesloch neben dem etablierten Schülerförderpreis noch ein weiterer Preis vergeben. Doch der Reihe nach.

Schülerförderpreis

Der Schülerförderpreis der Bürgerstiftung Wiesloch wird bereits seit 2011 an Schülerinnen und Schüler von Schulen in Wiesloch verliehen, die trotz schwieriger Bedingungen die Herausforderungen des Lebens annehmen und eine schulische Abschlussleistung erzielen, die, gemessen an den Voraussetzungen, deutlich über den Erwartungen liegt.

In diesem Jahr wurden gleich drei Absolventen und zwei Absolventinnen an vier verschiedenen weiterführenden Schulen in Wiesloch ausgezeichnet. Lesen Sie hier.

Integrationsförderpreis

Das Netzwerk Asyl innerhalb der Bürgerstiftung Wiesloch möchte Anreize geben, die Integration der Geflüchteten aktiv zu fördern, indem der Zugang zu bestehenden Angeboten erleichtert und/oder neue Angebote erarbeitet werden. Dazu wurden insgesamt 5.000€ zur Verfügung gestellt.

Am Ende wurden drei Projekte ausgezeichnet. Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, lesen Sie hier weiter.

Nach Silvester ist vor Silvester

Der Umwelt und den Menschen zuliebe regte die Bürgerstiftung Ende letzten Jahres dazu an, teilweise oder komplett auf das Silvesterfeuerwerk zu verzichten. Mit einer Spende der ersparten Beträge an die Aktion „Bäume statt Böller“ sollten in Wiesloch Bäume gepflanzt werden, die über viele Jahre hinweg Grundlage für Artenvielfalt und Ziel für einen Spaziergang in frischer Luft sein können. Die Bürgerstiftung Wiesloch verpflichtet sich, jeden gespendeten Euro für die Pflanzung von Bäumen innerhalb unserer Stadt zu verwenden.

Im September war es schließlich so weit: Im PZN konnten in bester Lage bei schönstem Spätsommerwetter 15 Jungbäume gepflanzt werden.

Bei dieser Gelegenheit kündigte Projektleiter Franz Schaidhammer an, dass dieses wunderbare Projekt in diesem Jahr fortgesetzt werden soll. Wenn Sie Genaueres wissen wollen, klicken Sie hier.

Aktiv werden, wo Bedarf ist

Die Bürgerstiftung Wiesloch bringt ein neues Projekt auf den Weg: Die Attraktivität der Innenstadt soll erhöht werden für mobilitätseingeschränkte Personen. Dazu zählen insbesondere Rollstuhlfahrer:innen, Nutzer:innen von Rollatoren, sehbehinderte Personen, aber auch Eltern mit Kinderwagen. Hindernisse, wie z. B. Bordsteinkanten, Treppen, Kopfsteinpflaster stellen beschwerliche, z.T. unüberwindliche Barrieren dar.

Die Bürgerstiftung Wiesloch freut sich, dass  Sandra Oswald und Erika Schultze die Projektleitung übernommen haben. Weiter Mitstreiter:innen sind willkommen. Alles Weitere finden Sie hier.

Fairtrade Town Wiesloch

“Fairtrade Towns” ist eine weltweite Kampagne zur Stärkung des fairen Handels, ganz nach dem Motto “global denken, lokal handeln”. Die Stadt Wiesloch möchte sich diesen Titel verdienen. Dafür müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Unter anderem muss eine lokale Steuerungsgruppe, die als Ansprechpartner und Koordinator der Aktivitäten vor Ort fungiert, gegründet werden. Sie besteht aus Personen der Zivilgesellschaft, Wirtschaft sowie der Politik und befindet sich derzeit im Aufbau.

Wir freuen uns, dass Imke Fernandez sich bereit erklärt hat, unter dem Dach der Bürgerstiftung die Projektleitung zu übernehmen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Personelle Verstärkung im Leitungsteam

Der Kreis der Projekt- bzw. Teamleitungen samt Stellvertretungen hat wieder Zuwachs erhalten. Wir freuen uns, dass folgende Personen Verantwortung übernommen haben:

  • Sven Kummerow: Projektleiter für das jährliche Konzert mit den Nachtigallen
  • Sandra Oswald und Erika Schultze: Projektleiterinnen für „Wiesloch für Alle“
  • Petra Liebig-Adler: Stellvertreterin von Rosemarie Stindl in der Leitung des Leseclub Frauenweiler
  • Birgit Reinmann-Groll: Stellvertreterin von Rosemarie Stindl in der Leitung der Rechenpatenschaften
  • Imke Fernandez: Projektleiterin Fairtrade Town Wiesloch

Herzlich willkommen im Leitungsteam der Bürgerstiftung Wiesloch!

Herzlichen Glückwunsch!

Lars Castellucci

Wir gratulieren dem Vorsitzenden unseres Stiftungsrats Lars Castellucci sehr herzlich zur erfolgreichen Wiederwahl in den Deutschen Bundestag!

10 Jahre Rechenpatenschaften

Ebenfalls gratulieren wir dem Team der Rechenpat:innen unter der Leitung von Rosemarie Stindl und Birgit Reimann-Groll für 10 höchst erfolgreiche Jahre bei der Unterstützung von Grundschulkindern. Einen Bericht über die kleine Feierstunde finden Sie hier.

Zu guter Letzt

Datenblatt der Rettungsdose noch aktuell? Jetzt überprüfen

Die in Zusammenarbeit von Bürgerstiftung, dem Stadtseniorenrat und dem DRK eingeführte rote Rettungsdose kann im Notfall Leben retten. Sie enthält ein Datenblatt mit wichtigen Informationen über die Patientin oder den Patienten, wie Name, Geburtsdatum, Vorerkrankungen, die derzeit eingenommen Medikamente, Krankenkasse und Telefonnummern der zu benachrichtigen Personen.

Sind die auf dem Datenblatt eingetragenen Daten noch aktuell? Jetzt überprüfen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Vorstand der Bürgerstiftung zeigt RESPEKT

Das Wieslocher „Bündnis für Demokratie und Toleranz“, ein Verein, in dem die Bürgerstiftung Wiesloch Mitglied ist, hatte für den Nachmittag des 11.9.2021 zu einem „Tag der lebendigen Demokratie“ geladen. Organisator Wolfgang Widder, Mitglied des Stiftungsrats der Bürgerstiftung, hatte im Vorfeld verschiedene Gruppen und Einzelpersonen dazu eingeladen, einen Schlüsselbegriff im Zusammenhang mit Demokratie „ins Bild zu setzen“. Der Vorstand der Bürgerstiftung Wiesloch machte hierbei sehr gerne mit. Über die Veranstaltung berichtete die Rhein-Neckar-Zeitung in ihrer Ausgabe vom 13.9.2021 ausführlich. Der Artikel von Anton Ottmann kann auf der Homepage der RNZ hier nachgelesen werden.


Vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeit der Bürgerstiftung Wiesloch. Die Mitglieder des Vorstands wünschen Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund und bleiben Sie uns gewogen!

Herzliche Grüße

Das Vorstandsteam

P.S.: Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen – eine kurze Nachricht genügt.

Bürgerstiftung Wiesloch
Rathausgasse 1

69168 Wiesloch

www.buergerstiftung-wiesloch.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top