logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochStiftungsarbeitKinder u. JugendLesepatenschaften

Drachen und Scheinriesen

veröffentlicht: 14. Mai 2018, 446 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Mit so viel Zulauf hatten die Verantwortlichen von Bürger­stiftung und Feldbahnmuseum nicht gerechnet: die Veranstaltung mit Lesestationen zu den Abenteuern von Jim Knopf anlässlich des 10-jährigen Jubiläums unserer Lesepaten­schaften war ein voller Erfolg.

Zum 10. Geburtstag ihres Lesepaten­programms „Buchstabenfüchse“ lud die Bürgerstiftung Wiesloch am 12.05.2018 zu „Wiesloch – Lummerland und zurück“ ins Feldbahnmuseum ein. Drei Stunden lang strömten Kinder von 5 bis 12, ihre Eltern und Großeltern sowie viele Jim-Knopf-Liebhaber bei herrlichem Wetter auf das Museumsgelände. An insgesamt fünf verschiedenen Lesestationen erzählten und lasen – frei nach Michael Ende – jeweils zwei Lesepatinnen von den Abenteuern, die Jim und Lukas auf ihrer Reise ins Drachenland bestanden. (weiterlesen…)

 

10 Jahre Lesepatenschaften

veröffentlicht: 13. März 2018, 467 mal gelesen, keine Kommentare bisher

„Wie weit kommst Du im Leben, wenn Du nicht richtig lesen kannst? Die Bürgerstiftung Wiesloch setzt genau da an, wo im Leben eine der wichtigsten Weichen gestellt wird.“ (weiterlesen…)

 

Ein Stern auf Reisen

veröffentlicht: 20. Juni 2016, 4176 mal gelesen, keine Kommentare bisher

201602064_klDrittklässler begeisterten großes Publikum mit ihrer Aufführung „Der Stern. Die Reise. Und dann?“ beim Literatursommer 2016. Musik, szenisches Spiel, Malerei und Lichteffekte ließen die Zuschauer in der OHG-Mensa staunen. (Fotos: Beate Steger)

Die Aufregung im Vorfeld war groß: keines der 20 Kinder aus den beiden Kunst-AGs war zuvor auf so einer großen Bühne gestanden, und die beiden Bühnenproben waren entsprechend chaotisch und sogar mit ein paar Tränen verlaufen. Doch vor der Aufführung am Freitagabend (17.06.16) konnte Constance Berger, Kunstpädagogin aus Baiertal, die Kinder mit mehreren Aufwärmübungen beruhigen. Beim fetzigen Einstiegslied „Wo gehst du hin – wenn du nicht weißt, woher du kommst, wohin du willst?“ verflog dann das letzte Lampenfieber: die Kinder sangen lautstark und schlugen den Rhythmus auf ihren interessanten Instrumenten – PVC-Röhren, Cajóns, Umzugskarton, Plastikflaschen, Rasseln.

Ein wunderbares Geschenk
Knapp 200 Zuschauer verfolgten dann die Geschichte des neugierigen, reiselustigen Sterns, der vom Himmel auf die Erde steigt und dort als Seestern viel erlebt, erst in seiner kleinen Bucht, dann in der großen weiten Welt. Als er alt und müde wird, holt ihn der sanfte Mond wieder nach Hause in den Himmel. (weiterlesen…)

 

Spielend lernen

veröffentlicht: 18. April 2016, 5110 mal gelesen, keine Kommentare bisher

P1080680_klLese- und Rechenpatinnen konnten dieser Tage das umfangreiche Lernspiele-Angebot der Stadtbibliothek kennenlernen und testen. Die Spiele werden nun ihre Patenstunden noch abwechslungsreicher gestalten.

Die Lese- und Rechenpatinnen und -paten der Bürgerstiftung Wiesloch erhalten immer wieder Gelegenheit, sich weiterzubilden. In Kurzseminaren und Workshops sammeln sie neue Ideen, mit denen sie ihre Patenstunden kurzweilig und abwechslungsreich gestalten könnnen. Denn die Kinder lernen am besten, wenn sie gar nicht merken, dass sie lernen. (weiterlesen…)

 

Beziehung versus Erziehung: ein Plädoyer für Empathie

veröffentlicht: 23. November 2013, 5612 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Vortrag MillerEinen überwältigenden Zuspruch fand der Vortrag von Dr. Reinhold Miller zum Thema „Beziehung statt Erziehung“, zu dem die Bürgerstiftung am 18.11. die Bevölkerung eingeladen hatte. Über 150 Gäste hörten sich interessiert an, was der Pädagoge, Fachbuchautor und Coach zu sagen hatte. Er bestätigte das, was unsere Lese- und Rechenpaten und eigentlich die meisten unserer Ehrenamtlichen in ihrem Engagement leben: Empathie, Vertrauens­bildung, Förderung, Hinführung zur Selbstständigkeit und damit Stärkung des Selbstwertgefühls. Genau das werde, so Miller, nicht durch Erziehung erreicht, bei der einer sage, was der andere tun solle, sondern durch eine Beziehung, in der sich die Partner als gleichberechtigt und gleichwertig begegnen.

Wir danken Herrn Dr. Miller, der als Mitinitiator und Gründungsstifter der Bürger­stiftung auf ein Honorar verzichtete und stattdessen die Anwesenden um eine Spende für die Bürgerstiftung bat. Vielen Dank allen, die zum Ergebnis von 138 € beitrugen.

Hier finden Sie den Artikel dazu aus der Rhein-Neckar-Zeitung vom 23.11.2013.

 

Der Trick mit den Äpfeln wirkt Wunder

veröffentlicht: 31. Oktober 2013, 3951 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Lesepaten der Bürgerstiftung sind engagiert und erfinderisch.
Lesen Sie dazu den Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung, 31. Oktober 2013 hier.

 

Wiesloch – Lummerland und zurück

veröffentlicht: 6. Oktober 2013, 4367 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Ein Nachmittag mit den Lesepaten und Jim Knopf im Feldbahnmuseum
Die Bürgerstiftung Wiesloch beteiligte sich mit einer Vorlese­aktion ihrer Lesepaten im Feldbahn- und Industriemuseum Wiesloch am europaweiten Tag der Stiftungen 2013. Was ist in dem Ambiente des kleinen Freilicht­museums passender als die Abenteuer von Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer? (weiterlesen…)

 

Lesepaten nun auch in Stadtteilschulen

veröffentlicht: 19. Februar 2013, 2122 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Buchstabenfuchsweb

Erfreulicherweise konnte die Bürgerstiftung ihre Lesepatenschaften nun auch auf Schatthausen und Baiertal ausweiten. Trotzdem werden noch neue Paten gesucht.

Männerquote verdreifacht
Vor kurzem meldeten sich auch zwei Herren, so dass nun insgesamt drei Paten und 22 Patinnen mit den sogenannten Buchstabenfüchsen arbeiten. Als „Arbeit“ betrachten sie das, was sie hier tun, jedoch ganz und gar nicht, sondern als höchst gewinnbringenden und sinnvollen Einsatz – auch für sich selbst. (weiterlesen…)

 

Erfolgsstory Patenprogramme

veröffentlicht: 24. Oktober 2012, 4918 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Neue Paten jederzeit willkommen!
Handpuppe Wilma hilft beim LesenBereits in den Sommerferien kam Unterstützung der besonderen Art an: Wilma, eine Kumquats-Handpuppe fand den Weg nach Wiesloch. Die Bürgerstiftung kam bei einer entsprechenden Bewerbung der Firma L. Bodrik KG, bundesweit auf Platz 3 von 12 gemeinnützigen Institutionen und erhielt eine der pädagogisch wertvollen Puppen. In der Begründung heißt es: „So viel zuverlässiger ehrenamtlicher Einsatz verdient es, gewürdigt zu werden.“ Die erste Lesestunde mit Wilma war ein großer Erfolg – die beiden Kinder kümmerten sich rührend um Wilma und zeigten ihr, was sie mit ihrer Patin schon alles gelernt haben.

„Es war eine gute Entscheidung, als ich in der Zeitung von den Lesepatenschaften der Bürger­stiftung las und mich dafür bewarb. Die Lesestunde macht mir – und auch den anderen Lesepaten – viel Spaß, und wir bekommen von den Kindern auch viel zurück.“ So eine Patin der ersten Stunde. (weiterlesen…)

 

Galaxien statt Zahlen und Buchstaben

veröffentlicht: 18. Juli 2012, 1860 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Gruppenbild mit Erde

Krönender Abschluss des zu Ende gehenden Schuljahres war für die Zahlen- und Buchstabenfüchse ein Ausflug zum Haus der Astronomie. Die Bürgerstiftung lud alle Paten und Patinnen sowie ihre Rechen- und Lesepatenkinder zu einem Ausflug auf den Königstuhl ein, um in die Sterne zu gucken. Da die Gruppe mittlerweile erfreulich groß ist (insgesamt 28 Patinnen, 1 Pate und über 60 Kinder), musste sie geteilt werden. So ging es an zwei Terminen mit jeweils einem Bus vormittags auf den Königstuhl. (weiterlesen…)

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden