logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung WieslochStiftungsarbeitPluspunkt AlterPatientenbegleitung

Patientenbegleitung: Ausflug in die Wieslocher Weinberge

veröffentlicht: 21. Oktober 2020, 50 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Patientenbegleitung gehört zweifellos zu den äußerst anspruchsvollen Tätigkeiten innerhalb der Bürgerstiftung Wiesloch. Der Umgang mit kranken Personen, die häufig in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, erfordert höchste Aufmerksamkeit und ein hohes Maß an Einfühlsamkeit.

Als Ausdruck der Wertschätzung für diese herausfordernde Tätigkeit werden die Mitglieder des Patientenbegleitungsteams alljährlich zu einem Ausflug eingeladen.

(weiterlesen…)
 

Patientenbegleitung geht wieder an den Start

veröffentlicht: 6. August 2020, 509 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Das Team der Patientenbegleitung in der Bürgerstiftung Wiesloch hat seine Hausaufgaben gemacht und ein tragfähiges Hygienekonzept erarbeitet. Damit kann ein wichtiger Schritt gegangen werden: Ab dem 14.09.2020 steht das wichtige Angebot der Patientenbegleitung durch ehrenamtlich Aktive wieder zur Verfügung.

Wenn Sie Unterstützung für einen Besuch beim Arzt oder im Krankenhaus oder bei der Teilnahme an Reha-Maßnahmen benötigen, können Sie auf folgenden Wegen an das Team der Patientenbegleitung wenden:

Weitere Informationen zur Patientenbegleitung entnehmen Sie bitte dem aktuellen Flyer. Klicken Sie dazu hier.

 

Patientenbegleitung wird ausgesetzt

veröffentlicht: 12. März 2020, 846 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Aufgrund der schwer einzuschätzenden Entwicklungen rund um das Coronavirus muss die Patientenbegleitung zunächst für März und April ausgesetzt werden. Bereits vereinbarte Begleitungen werden noch durchgeführt.

Dies geschieht zum Schutz der Begleitenden, aber besonders der Patienteninnen und Patienten. Die Verantwortlichen der Bürgerstiftung Wiesloch bitten hierfür um Verständnis.

 

Fünf Jahre Patientenbegleitung

veröffentlicht: 14. März 2019, 1641 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Jürgen und Doris Braun

Anlässlich des kleinen Jubiläums fand dieser Tage eine Feierstunde im Beisein von Bürgermeister Sauer, Irene Thomas (IAV-Stelle), dem Leitungsteam sowie einigen Patientenbegleitern statt. Weiterhin wird Verstärkung gesucht.

Mit der Patientenbegleitung bietet die Bürgerstiftung Wieslocher Bürgern kurzfristig Unterstützung, wenn sie krank sind und niemanden haben, der für sie da ist. Wir vermitteln Ansprechpersonen, die rund um einen Krankenhausaufenthalt oder eine Rehabilitationsmaßnahme und für Situationen wie ambulante Behandlungen oder Arztbesuche zur Verfügung stehen.

Das Angebot geht auf persönliche Bedürfnisse und Wünsche der Patienten ein. Für verunsicherte Patienten ist sogar die Begleitung zum Arztgespräch möglich, wofür die Begleiter besonders geschult werden. Auch kurzfristig angeforderte Begleitungen finden statt, wenn z.B. die Verwandten plötzlich verhindert sind.

Blick zurück

Jürgen Braun, der zusammen mit seiner Frau Doris die Patientenbegleitung leitet, erzählte anschaulich von den unterschiedlichen Arten von Begleitungen, die seit der „Geburtsstunde“ dieses Angebots am 20.02.2014 von den Begleitern durchgeführt wurden.

Da gab es neben den eher „normalen“ Begleitungen zu Arzt oder ambulanter Behandlung z.B. auch den Einsatz als Umzugsunterstützung, weil die Dame, die ins Seniorenheim musste, nicht wollte, dass die Umzugsarbeiter ihre persönlichen Dinge anfassten und womöglich kommentierten.

Oder den dramatischen Einsatz, als kurz vor 23 Uhr ein Notruf auf dem mobilen Patientenbegleitungstelefon einging: der Herr sei aus dem Rollstuhl gefallen und brauche Hilfe. Da Familie Braun gerade Notdienst hatte aber keinen Hausschlüssel, stiegen sie kurzerhand über ein gekipptes Fenster ein und konnten die erste Versorgung übernehmen.

Oder die Anfrage nach Begleitung einer Patientin zum 80. Geburtstag der Cousine nach Stuttgart mit dem Angebot, der Patientenbegleiter dürfe selbstverständlich mitfeiern und bekomme auch Kaffee und Kuchen.

„Uns wird sehr viel Vertrauen entgegen gebracht, sowohl von den Patienten als auch von deren Angehörigen“, sagt Jürgen Braun. „Die Dankbarkeit für unser ehrenamtliches Engagement ist groß, und meist zeigen sich die Patienten auch mit einer Geldspende an die Bürgerstiftung erkenntlich.“ Fahrtkosten werden übrigens nur für Strecken außerhalb Wieslochs berechnet.

L.Sauer, I.Thomas, D. und J.Braun, S.Oswald, E. Schultze, M.Wacker (v.l.)

Dankesworte

Die Bürgerstiftung arbeitet bei diesem Angebot eng mit der IAV-Stelle der Stadt und der Kirchlichen Sozialstation sowie dem Stadtseniorenrat Wiesloch zusammen. So betonte Irene Thomas (IAV-Stelle), dass sie gern an die Patientenbegleitung vermittle, weil sie so gut und zuverlässig sei. Frau Thomas war vor allem in der Aufbauphase mit ihrem immensen Fachwissen involviert: „Was das Team leistet, ist viel mehr, als wir anfangs gedacht hatten.“

Bürgermeister Ludwig Sauer war voll des Dankes. „Man denkt ja immer, in unserem Staat ist für alles gesorgt. Aber dem ist nicht so.“ Als sein Vater im Krankenhaus war und sich die Angehörigen beim Fahren und Besuchen abwechselten, habe er überlegt, was denn Leute machen, die keine Angehörigen haben.

Denn die Professionellen erbrächten zwar auch Bring- und Fahrdienste, aber sie müssten optimieren, und da würde niemand bis ins Arztzimmer mitgehen oder geduldig mit dem Patienten in der Aufnahme sitzen u.ä. „Ich bin stolz, dass es dieses gewaltige Engagement von Ehrenamtlichen in unserer Stadt gibt. Ihr seid ein gutes Beispiel für alle.“

Und beeindruckende Zahlen

Zum Schluss gab es von Jürgen Braun noch ein paar Zahlen, um die Dimensionen der Begleitungen aufzuzeigen:
Für die Begleitergruppe kommt es pro Jahr zu 30 bis 70 Einsätzen, der jährliche Zeiteinsatz reicht von 50 bis 140 Stunden, pro Jahr wurden zwischen 170 und 900 Kilometer zurückgelegt. Seit 2014 zeigt die Statistik 237 Begleitungen mit einem Gesamteinsatz von 405 Stunden und 2703 gefahrenen Kilometern.

Machen Sie mit! Wir brauchen Sie!

Da immer wieder Anfragen nicht erfüllt werden können, sucht das Team dringend Verstärkung.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie Interesse haben oder Informationen benötigen. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

 

Patientenbegleiter und Zeitschenker gesucht

veröffentlicht: 15. Oktober 2018, 1405 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Das Zeitgeschenk und die Patientenbegleitung sind zu wichtigen Angeboten in der Stadt geworden. Beide Teams suchen nun dringend weitere ehrenamtliche Mitstreiter.

Zeit schenken, insbesondere für ältere Menschen, wo Angehörige weit entfernt wohnen oder nicht existieren, der Freundes- und Bekanntenkreis in der Mobilität eingeschränkt oder nicht mehr vorhanden ist. Zahlreiche Seniorinnen und Senioren leben alleine und fühlen sich einsam oder isoliert. Um diese Menschen kümmert sich das „Zeitgeschenk“ der Bürgerstiftung Wiesloch.

Das bedeutet: Ehrenamtliche machen in der Regel einmal wöchentlich Besuche, bieten Gespräche an oder hören einfach nur zu, machen gemeinsame Spaziergänge oder gestalten die Besuche mit Gesellschaftsspielen und Vorlesen. Alles ganz individuell nach persönlichen Wünschen und Bedürfnissen. Das können auch mal zwischendurch nur telefonische Kontakte sein.

Die Patientenbegleitung hilft bei Bedarf Menschen, die krank sind und niemanden zur Unterstützung an ihrer Seite haben. Eine Begleitung steht diesen Menschen rund um einen Krankenhausaufenthalt, bei einer Rehabilitationsmaßnahme, bei ambulanten Behandlungen oder bei Arztbesuchen zur Seite. Es ist jedoch kein Fahrdienst oder Ersatz für professionelle Dienstleistungen, sondern hilft, diese zu vermitteln.

Das Zeitgeschenk und die Patientenbegleitung sind zwei wichtige Angebote der Bürgerstiftung Wiesloch, die, wie fast alle Aktivitäten, von Ehrenamtlichen durchgeführt werden. Beide Angebote, die es seit mehreren Jahren gibt, haben großen Zuspruch. Der Bedarf ist mittlerweile deutlich größer als die Kapazität der beiden Teams, so dass nun dringend weitere ehrenamtliche Mitstreiter gesucht werden.

Bitte unterstützen Sie uns. Wer Interesse hat, hier ehrenamtlich mitzuhelfen, kann sich dienstags von 14 bis 16 Uhr persönlich beim Team von „Pluspunkt Alter“ der Bürgerstiftung im Rathaus, Raum 116 genauer informieren. Im Internet finden Sie Informationen über das Wieslocher Ehrenamtsportal (www.ehrenamtsportal-wiesloch.de), wo Sie sich bei Interesse auch melden können. Ein telefonischer Kontakt ist auch über Lilo Krieg-Sieber, Tel. 06222-4639, möglich.

 

Patientenbegleitung – Rund ums Krankenhaus

veröffentlicht: 14. Januar 2014, 7042 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Das Angebot „Patienten­begleitung“ richtet sich an Menschen aus Wiesloch (natürlich mit allen Stadtteilen), die krank sind und niemanden an Ihrer Seite haben, der Sie unterstützt.

Wir möchten ihnen rund um einen Kranken­haus­aufenthalt bzw. eine Rehabili­tations­maßnahme, bei ambulanten Behandlungen oder Arztbesuchen einen Ansprech­partner zur Seite stellen, der für sie Zeit hat.

Unser Angebot richtet sich dabei nach den persönlichen Bedürfnissen und Wünschen der Patienten und kann z.B. die Planung und Vorbereitung des Kranken­haus­aufenthalts, Besuche im Kranken­haus oder die Unter­stützung beim Übergang vom Krankenhaus nach Hause oder zu einer Rehabilita­tionsm­aßnahme beinhalten.

Darüber hinaus können wir Sie zu ambulanten Behandlungen oder Arztterminen begleiten, bei denen Sie nicht allein sein möchten, und wir helfen bei der Organisation weiterer notwendiger Unterstützung.
Die Patientenbegleitung ist kein Fahrdienst und kein Ersatz für professionelle Dienstleistungen sondern hilft, diese bei Bedarf zu vermitteln.

RuK_DSC_8223_kl

Wir haben in Zusammenarbeit mit der IAV-Stelle der Stadt, der Kirchlichen Sozial­station Wiesloch und dem Stadt­seniorenrat Wiesloch das Konzept erarbeitet und mit vier Krankenhäusern der Umgebung validiert.

Das Leitungsteam besteht aus Jürgen und Doris Braun sowie Renate Hollwegs. Zur Kontaktaufnahme steht die mobile „Diensttelefonnummer“ 0175-6300-674 sowie die Mail-Adresse patientenbegleitung(at)buergerstiftung-wiesloch.de zur Verfügung.

Die Patientenbegleitung wurde als eine von 15 Maßnahmen ausgewählt und gehört zum Modellverbund BesT (Bürgerengagement sichert Teilhabe). Der Modellverbund wird finanziert durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden Württemberg und aus Mitteln der sozialen und privaten Pflegeversicherung nach § 45d SGB XI.
Hier geht es zum Info-Faltblatt.

Wer mithelfen möchte, kann sich auch über das Ehrenamtsportal Wiesloch melden.

 

 

software WordPress(modifiziert) | Anmelden