logo

Bürgerstiftung: miteinander - füreinander

Bürgerstiftung Wiesloch2011 → Seite 3

UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung

veröffentlicht: 6. September 2011, 3180 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Wie sieht die Zukunft unserer Jugend aus?

Welche sozialen Konflikte können entstehen, wenn wir einfach weiter machen wie bisher?

Heute leben ca. 7 Milliarden Menschen auf der Erde und Mitte des Jahrhunderts werden es wahrscheinlich 9-10 Milliarden sein. Wenn wir für alle Menschen eine lebenswerte Welt erhalten wollen, dann müssen wir nachhaltiger mit unseren Ressourcen umgehen. Die Geschichte gibt uns viele Beispiele, welche verheerenden Auswirkungen Klimaänderungen auf die Menschheit haben können.

Um die Welt für unsere Kinder und Enkelkinder lebenswert zu gestalten, müssen wir lernen, nachhaltig zu denken und zu handeln.

Die Vereinten Nationen haben deshalb die UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (2005-2014) ausgerufen. Die Bildungsoffensive trägt nachhaltiges Denken und Handeln in Schulen sowie andere Bildungseinrichtungen und setzt das Thema ganz oben auf die politische Agenda.

„Klimaschutz macht Schule“ wurde von der UN als offizieller Beitrag zur UN-Dekade für nachhaltige Entwicklung anerkannt.

 

Schülerförderpreis 2011

veröffentlicht: 15. August 2011, 4041 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Anzahl und die Qualität der eingegangenen Vorschläge im Mai 2011 veranlassten die Verantwortlichen in der Bürgerstiftung dazu, das Budget aufzustocken, um drei Preise zu je 500 Euro vergeben zu können.
Die Jury-Mitglieder, die mit der Auswahl der Preisträger betraut waren, zeigten sich von den Geschichten der nominierten Jugendlichen derart berührt, dass sie spontan beschlossen, aus eigenen Mitteln einen weiteren Preis zu stiften. So gab es im ersten Jahr des Preises sogar vier Preisträger, die von drei verschiedenen Schulen kamen. (weiterlesen…)

 

Schülerförderpreis der Bürgerstiftung Wiesloch

veröffentlicht: 15. August 2011, 1253 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Im Schuljahr 2010/2011 vergab die Bürgerstiftung Wiesloch erstmals ihren mit 500 Euro dotierten Förderpreis. Der Preis richtet sich an Jugendliche, die – so die Ausschreibung – „trotz schwieriger Bedingungen die Herausforderungen des Lebens annehmen und eine schulische Abschlussleistung erzielen, die, gemessen an den Voraussetzungen, deutlich über den Erwartungen liegt.“

Die Bürgerstiftung Wiesloch ist dem Gemeinwohl verpflichtet und hat daher diesen Preis geschaffen. Eine wichtige Voraussetzung für das Wohlergehen einer Gemeinschaft sind nämlich Menschen, die Hoffnung, Zuversicht und Zutrauen in die eigene Kraft ausstrahlen. Und solche Menschen, speziell Jugendliche, sollten mit diesem Preis ausgezeichnet werden.

 

Kleine Kniffe für den Klimaschutz

veröffentlicht: 4. August 2011, 1320 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Rhein-Neckar-Zeitung, 30./31.07.2011

Teilnehmer der Initiative „Zehn machen Ernst“ der Bürgerstiftung erzählten von ihren Erfahrungen

Mitglieder des Projekts bei der Präsentation (H.Pfeifer)

Mitglieder des Projekts bei der Präsentation (Foto: H.Pfeifer)

Wiesloch. (vep) Unter dem Motto „Global denken, lokal handeln“ stand das Projekt „Zehn machen Ernst“ der Bürgerstiftung Wiesloch. Ein Jahr lang hatten zehn Haushalte neue Wege gesucht, CO2 einzusparen. „Es war uns wichtig, praktikable Lösungen zu finden, ohne das eigene Leben extrem umstellen zu müssen“, so Projektleiter Matthias Gleis. Vier Familien stellten jüngst ihre Erfahrungen vor, wobei jeder Haushalt sich auf verschiedene Themen spezialisiert hatte. (weiterlesen…)

 

Der ideale Ort – unser Bücherregal

veröffentlicht: 4. August 2011, 2263 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Kampagne Der ideale Ort

Wir machen mit!

Passend zum Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit möchte die Initiative „Der ideale Ort“ von Das Örtliche Menschen und Projekte vorstellen und auszeichnen, die den eigenen Ort aus freien Stücken heraus idealer machen. Mit dem Wettbewerb „Der ideale Ort“ werden Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Initiativen aus ganz Deutschland gesucht, die sich für wohltätige Zwecke einsetzen, sich freiwillig engagieren oder ehrenamtlich helfen, ihren Ort für sich und andere lebenswerter zu gestalten.

Wir finden: Das öffentliche Bücherregal der Bürgerstiftung Wiesloch ist so ein Ort und würdig, einen Preis dafür zu gewinnen. Es ist ein Platz der Begegnung und des Austauschs in vielerlei Hinsicht; es ermöglicht auch denen einen Zugang zu Büchern, die sich keine leisten können; es wird von allen geliebt und zieht keinen Vandalismus an. Mit wenig Aufwand wurde etwas zum Nutzen aller geschaffen.

Weitere Informationen zur Kampagne

 

Das Bücherregal feierte vierten Geburtstag

veröffentlicht: 26. Juli 2011, 2929 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Vier Jahre alt und immer noch so glänzend wie bei der Einweihung präsentierte sich das öffentliche Bücherregal zu seiner Geburts­tagsfeier. Eine große Zahl von Nutzern und Freunden fand sich trotz bedrohlich grauem Himmel und wenig sommerlichen Tempera­turen am Sonntag­abend auf dem Marktplatz ein, um an der Feier teilzunehmen.

Das Programm war abwechslungsreich. Zunächst stellte die 6jährige Pauline ein Buch vor, das sie besonders mag. Anschließend präsentierten Julia und Marie (beide 10 Jahre alt) Passagen aus ihrer eigenen Geschichte, mit der sie beim bundesweiten Schreib­wett­bewerb der Stiftung Lesen den 1. Preis bekamen und sich gegen 1500 andere Gruppen durchsetzen. Die Kinder der Schreib-AG möchten diese und viele anderen Schüler­geschichten im Herbst als Buch „Phantasti­sche Baiertaler Cool-Tour“ veröffentlichen und hoffen noch auf Sponsoren für den Druck des Buches. (weiterlesen…)

 

Nominierung für Deutschen Engagementpreis 2011

veröffentlicht: 24. Juli 2011, 2150 mal gelesen, keine Kommentare bisher


Die Bürgerstiftung Wiesloch ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Dies wurde dem Vorstand durch ein Schreiben des „Projektbüros Deutscher Engagementpreis“ in Berlin mitgeteilt. Die Vorstandsmitglieder danken allen Unterstützern und freiwilligen Mitarbeitern.

Die Wieslocher Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter wurden aufgrund ihrer innovativen Ideen und insbesondere ihres Engagements im Klimaschutz für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen. In der Begründung heißt es: „Sie in Wiesloch haben mit Ihrem Klimaschutzprojekt aktuellste gesellschaftliche Herausforderungen kreativ aufgenommen und hervorragend umgesetzt.“ Die Bürgerstiftung hat mit dem Projekt 10 Haushalte machen Ernst gezeigt, dass Umweltschutz ganz leicht ist und sogar Spaß macht. (weiterlesen…)

 

Startgeld für innovatives Bürger-Projekt

veröffentlicht: 21. Juli 2011, 5465 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Jury des „2. Ideenwettbewerbs für Bürgerstiftungen“ der Allianz für Bürgersinn hat die Projektidee
Mein Hund – Dein Freund. Herr Bello und KEIN blaues Wunder
ausgewählt und unterstützt die Umsetzung mit einem Startgeld von 5.000 €. In der Begründung heißt es: „Ihre Bewerbung besticht durch eine originelle Projektidee und eine überzeugende Planungsskizze.“ Beim Wettbewerb war ausdrücklich erwünscht, dass die Akteure sich auch auf unbekanntes Terrain begeben und Risiken in Kauf nehmen, um neue Lösungswege zu entwickeln und im Alltag zu erproben. (weiterlesen…)

 

Notizen zur Rettung der Welt

veröffentlicht: 19. Juli 2011, 1363 mal gelesen, keine Kommentare bisher

Die Dokumentation des Projekts „10 Haushalte machen Ernst“ ist hier als Download (19 MB!) verfügbar.
Hochwertig gedruckte und spiralgebundene Exemplare sind bei den Wieslocher Buchhandlungen Eulenspiegel und Dörner erhältlich oder können beim Vorstand direkt hier bestellt werden. Preis: 10 EURO (evtl. zzgl. Versandkosten).

 

Connect – School’s Out Party 2011

veröffentlicht: 18. Juli 2011, 2932 mal gelesen, keine Kommentare bisher

EinladungConnect – Youth Only! ist ein Veranstaltungs­konzept für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 – 17 Jahren. Sie können feiern, beisammen sein, gemeinsam Spaß haben, und alles in einem sicheren Rahmen. Die Besucher sind keiner externen Gefahr ausgesetzt, da geschultes und fachkundiges Sicherheits­personal vor Ort ist und u.a. sicher stellt, dass es kein Mobbing und keine körperliche Gewalt gibt und dass keine gefährdenden Gegen­stände wie Waffen usw. mitgebracht werden. Der Jugendschutz wird bei diesen Veran­staltungen strikt eingehalten, Alkohol und Rauchen sind verboten.

Die Bürgerstiftung unterstützt zum zweiten Mal zusammen mit anderen Sponsoren solch eine Veranstaltung finanziell, denn das Konzept hat sich 2010 mit fünf Events bewährt und soll als Projekt ins Rollen kommen.
Insbesondere die Aspekte „Miteinander“und „Integration“ sowohl unterschiedlicher Kulturen als auch von Behinderten und Nichtbehinderten werden groß geschrieben. Den Jugendlichen wird vermittelt, dass ein Feiern ohne Alkohol möglich ist und auch Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer oder mit Behinderungen problemlos zusammen feiern können. Diese Feiern sind ein sinnvolles Freizeitangebot für eine Altersgruppe, die eher wenig Möglichkeiten in solch einem Rahmen hat. Der geringe Eintrittspreis ist auch bei einem kleinen Taschengeld erschwinglich.

 

 

sponsored by www.gsew.de | software WordPress(modifiziert) | Anmelden