Bürgerstiftung Wiesloch: Corona-Krise

Die Corona-Krise macht auch vor der Arbeit der Bürgerstiftung Wiesloch nicht Halt. Verschiedene Angebote müssen daher leider ausgesetzt werden. Im Folgenden finden Sie einen Übersicht. Patientenbegeleitung: Die Patientenbegleitung wird zunächst für März und April ausgesetzt. Bereits vereinbarte Begleitungen werden noch durchgeführt. Dies geschieht zum Schutz der Begleitenden, aber besonders der Patienteninnen und Patienten. Die Verantwortlichen der Bürgerstiftung Wiesloch bitten hierfür um Verständnis. Lese- und Rechenpaten an den Grundschulen: Mit der Schließung aller Schulen haben auch die Lese- und Rechenpaten ihre Arbeit vorübergehend eingestellt. Leseclub Frauenweiler: Auch der Leseclub Frauenweiler ist aktuell geschlossen. Shared Reading: Die Shared Reading-Termine werden bis auf …

Bürgerstiftung Wiesloch: Corona-Krise Weiterlesen…

Geschäftsstelle mit neuem Erscheinungsbild

Nun ist sie unübersehbar, die Geschäftsstelle der Bürgerstiftung Wiesloch. Die Vorstandsmitglieder Franz Schaidhammer und Jürgen Braun haben im „Schaufenster“ in der Rathausgasse 1 großflächige Banderolen angebracht, so dass nunmehr von Weitem ersichtlich ist, welche Organisation hier ihren Sitz hat. Die Geschäftsstelle der Bürgerstiftung Wiesloch in der Rathausgasse 1 wurde vor ziemlich genau 9 Monaten offiziell eröffnet und dient seither vielen Gruppen von ehrenamtlich Aktiven als Treffpunkt und Arbeitsplatz. Das Schaufenster erhält die Aufmerksamkeit von vielen Passanten, die jedoch nicht immer gleich erkennen konnten, welche Institution hier beheimatet ist. Damit ist nun Schluss. Ab sofort ist unübersehbar: Hier ist die Bürgerstiftung …

Geschäftsstelle mit neuem Erscheinungsbild Weiterlesen…

Bürgerstiftung Wiesloch für gute Arbeit ausgezeichnet

Die Bürgerstiftung Wiesloch ist mit dem Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen für Bürgerstiftungen ausgezeichnet worden. „In der globalen Welt, in der wir leben, braucht es lokale Ankerpunkte, wo wir uns verorten und die nachhaltige Wirksamkeit unseres Handelns unmittelbar erleben können. Bürgerstiftungen, die das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen tragen, sind lebendige Beispiele dafür“, so Prof. Dr. Burkhard Küstermann, der Vorsitzende der Gütesiegeljury. Seit 20 Jahren bieten die „10 Merkmale einer Bürgerstiftung“ Orientierung für Bürgerstiftungen im ganzen Land. 270 der rund 400 Bürgerstiftungen in Deutschland tragen aktuell das Gütesiegel, welches für Qualität und Transparenz ihres lokalen bürgerschaftlichen Engagements steht. Für eine …

Bürgerstiftung Wiesloch für gute Arbeit ausgezeichnet Weiterlesen…

Mit einem Klick zum Glück: Publikumsabstimmung zugunsten der Bürgerstiftung Wiesloch

Jeder Mensch, der sich ehrenamtlich engagiert ist für eine Organisation oder einen Verein ein Gewinn. Die Bürgerstiftung Wiesloch ist mit zahlreichen Projekten aktiv, um in den unterschiedlichsten Lebensbereichen von Schulkindern bis zu Senioren Chancen und Perspektiven zu schaffen. Dafür sind viele Ehrenamtliche im Einsatz. Nun gab es die Möglichkeit eine finanzielle Zuwendung zu bekommen. Die Bürgerstiftung war zwar für den mit 5.000 Euro dotierten „Deutschen Engagementspreis“ in den Kategorien „Chancen schaffen“, „Leben bewahren“, „Grenzen überwinden“, „Demokratie stärken“ nominiert, kam aber leider nicht zum Zuge. Jetzt hat die Bürgerstiftung eine zweite Chance, den mit 10.000 Euro ausgelobten „Publikumspreis“ per Online-Abstimmung zu …

Mit einem Klick zum Glück: Publikumsabstimmung zugunsten der Bürgerstiftung Wiesloch Weiterlesen…

Kunstworkshop vertreibt Ferienlangeweile

Erfolgreicher Start des Sommerferienprojekts. Präsentation der Ergebnisse zeigt, wie Kinder durch ein abwechslungsreiches Angebot eine sinnvolle Ferienbeschäftigung und neue Freunde finden. Wenn Dritt- und Viertklässler trotz Sommerferien und hohen Temperaturen über zwei Wochen hinweg freiwillig früh aufstehen und pünktlich um 9 Uhr in den Kunstraum einer Schule hüpfen, dann muss da etwas Besonderes passieren. Insgesamt 16 kleine Kunstschaffende fanden sich regelmäßig in der kidart-Sommerwerkstatt ein, die von der Bürgerstiftung Wiesloch erstmals angeboten wurde. Nach dem Motto „Macht, worauf ihr Lust habt“ leitete die Kunstpädagogin Constance Berger das Angebot mit ihrer jungen Assistentin Dana Kußmann. Die Kinder schätzten an ihren Betreuerinnen …

Kunstworkshop vertreibt Ferienlangeweile Weiterlesen…

kidart Sommerwerkstatt: Ein Ferienkurs für Wieslocher Schüler der 3. und 4.Klassen

Bei der „kidart Sommerwerkstatt“ handelt es sich um einen Ferienkurs für Wieslocher Schülerinnen und Schüler der 3. und 4.Klassen, der noch bis zum 16.08.19 an der Maria-Sibylla-Merian-Schule stattfindet. Das Projekt wird finanziert von der „Stiftung Kinderland“, einer Unterstiftung der „Baden-Württemberg Stiftung“ sowie der Bürgerstiftung Wiesloch. Ab dem ersten Tag nahmen die Kinder sehr interessiert an verschiedenen Kunstaktionen teil. Sie arbeiteten an der Werkbank, stellten Skulpturen aus verschiedenen Modelliermassen her und mischten eigene Farben. Dabei lernten sie sich untereinander, beispielsweise beim Graffiti sprayen, besser kennen. „Hier geht’s ab!“ stellte nicht nur ein besonders kreativer Schüler fest, denn erlaubt ist fast alles, …

kidart Sommerwerkstatt: Ein Ferienkurs für Wieslocher Schüler der 3. und 4.Klassen Weiterlesen…

Singen im Park 4. Abend: Harmonischer Abschluss

(E.S.) Obwohl die Tagestemperaturen noch sehr hoch waren, fanden sich zum letzten Singen im Gerbersruhpark wieder gut 60 sangesfreudige Bürgerinnen und Bürger ein. Unerschrocken trotzten sie den tropischen Temperaturen und schmetterten wieder zahlreiche bekannte Volkslieder und Schlager aus früheren Zeiten. Unter Leitung von Herrn Konrad Knopf, der u.a. auch den bekannten Chor Human Nation aus St. Leon-Rot dirigiert, schallte es zum Teil mehrstimmig durch den Park. Ein schöner Kanon samt rhythmischem Klatschen durfte ebenfalls nicht fehlen. Wie auch das Lied „Kein schöner Land in dieser Zeit“ in Dialektform von Gesche Kruse. So mancher Fußgänger blieb stehen, blickte neugierig über die …

Singen im Park 4. Abend: Harmonischer Abschluss Weiterlesen…

Singen im Park 3. Abend: Eine Stunde Glück beim Singen

Edeltraut Schuckert von der Bürgerstiftung Wiesloch konnte am 3. Donnerstag der diesjährigen Auflage von „Singen im Park“ über 100 begeisterte Sängerinnen und Sänger im Gerbersruhpark begrüßen. Gabi Wagner, Monika Schirner, Petra Jurkewitz, Martin Hermes und Rüdiger Strecker, allesamt Mitglieder des Akkordeon-Club Kurpfalz, luden zum Mitsingen ein und gestalteten mit Akkordeons, E-Bass und Cajon einen fröhlichen Abend. Größtes Lob erhielten die Musikerinnen und Musiker von einer Teilnehmerin am Ende: „Danke – das war eine Stunde Glück.“ Der kommende 4. Abend wird der letzte in diesem Jahr sein. Bleibt zu hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder im Gerbersruhpark gesungen werden kann.

Singen im Park 2. Abend: Begeisterte Gerbersruhpark-Sänger

Bei zweiten Singen im Gerbersruhpark kamen trotz unbeständigem Wetter wieder über 50 Singbegeisterte in den Park. Vorsorglich hatte Edeltraut Schuckert, Mitglied im Vorstand und Organisatorin dieses Events, unter dem Dach des Musikpavillons bestuhlt. Aber, wie immer donnerstags im Juli: kein Tropfen Regen in dieser abendlichen Gesangstunde. Sogar von den Umlandgemeinden war man angereist. Und es lohnte sich. Mit Martin Ritz, einem jungen, temperamentvollen Dirigenten, hatte die Bürgerstiftung wieder einen den richtigen Mann an der richtigen Stelle. Er begeisterte die Anwesenden mit seiner Liederauswahl, der virtuosen Begleitung am Keybord und seinem mitreisenden Aktionismus. Alle waren sich einig, wer heute nicht da …

Singen im Park 2. Abend: Begeisterte Gerbersruhpark-Sänger Weiterlesen…

Singen im Park 1. Abend: Die Zeit verrann wie im Flug

Die Bürgerstiftung Wiesloch hatte wieder zum „Singen im Park“ eingeladen. Eine Veranstaltung, bei der jeder, der gerne singt, herzlich willkommen ist. Rund 90 sangesfreudige Damen und Herren hatten sich bei herrlichem Sommerwetter im Gerbersruhpark eingefunden, um gemeinsam zu singen. In Vordergrund stand ein Repertoire alter Volkslieder, die mit großem Engagement geschmettert wurden. Außer traditionellem Liedgut sang man das Lied „Kein schöner Land in dieser Zeit“, welches von Gesche Kruse in Mundart umgeformt wurde. Sie befand sich ebenfalls unter den Gästen und freute sich besonders, dass ihr Lied so großen Anklang gefunden hatte. Musikalisch begleitet wurde der „Spontan Chor“ von Rudi …

Singen im Park 1. Abend: Die Zeit verrann wie im Flug Weiterlesen…

Scroll to Top